Autor Thema: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung  (Gelesen 4718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #10 am: November 14, 2012, 16:39:11 »
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten und eure Teilnahme. Ich war heute früh total erledigt: Migräne und verkrampfter Bauch bei mir durch die ganze Aufregung!

Filou hat nach wie vor nicht geböbbelt und schien mir auch schwächer als gestern. Also wieder zum TA.
Der bauch ist wieder etwas härter und es ist wohl auch nicht so viel im Darm drin. Also kann ich vorsichtig zufüttern.
Er bekam erstmal eine Infusion und jetzt geht es doch mit längerfristigem MCP-Gabe weiter. Man muss da wohl aufpassen wegen Gewöhnung des Darms an das MCP.
Ich soll bis übermorgen 2 mal tägl. 0,5 ml geben und dann Rücksprache halten. Dann muss es langsam reduziert werden.
Baytril soll ich weiter geben, damit keine Resistenzen entstehen. Meint ihr nach 3 Tagen ist das schon möglich? Das AB war ja nur eine Vorbeugung, damit er zu der Magen-Darm-Problematik nicht noch eine Infektion kriegt. Irgendwie doof.

Jedenfalls ist die Infusion und das MCP ihm gut bekommen. Es war diesmal auch Novalgin mit drinne. Kaum das wir vom TA zu Hause waren, stürzte er sich von selbst ans Fressen und frass ganz ordentlich. Nun liegt er wieder geschafft flach und schnauft. Hoffentlich kommt nun bald die Verdauung in Gang!!
Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #11 am: November 14, 2012, 21:06:57 »
oh man... wenn ich sowas lese, muss ich immer dran denken als es rosi so schlecht ging  :(
ich weiß, wie schlimm sowas is und wie sehr sowas an die nerven geht.
deswegen: fühl dich mal gedrückt  :)
ich wünsch auch ne gute besserung!

aber, dass er zumindest schon alleine frisst, is ja schon ein gutes zeichen.
bei rosi hat des mit dem bauch massieren echt viel gebracht.
filou schafft des sicher.. jetz muss er halt nur noch böbbeln...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #11 am: November 14, 2012, 21:06:57 »

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #12 am: November 14, 2012, 21:12:47 »
Ich drücke dem Kleinen auch ganz fest die Däumchen, dass bald alles gut überstanden ist :knull:

Hoffentlich hat er nicht so Probleme mit MCP und Novalgin wie ich. Ich fühle mich von dem Zeugs wie unter Drogen. Total Lala... :( Dass dies auch bei Novalgin ist, habe ich erst nach meiner Fuss OP festgestellt. Das mit dem MCP wusste ich schon lange. Ich muss MCP schon mal bei schlimmen Migräne-Attacken nehmen, da mir dann so furchtbar übel ist, dass ich nur über dem Klo hänge :(

Gute Besserung an Filou und dir starke Nerven, hsto :knull:

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #13 am: November 15, 2012, 08:13:19 »
Ja, leider hat er nach diesem einmaligen Fressanfall gestern und die Nacht nichts mehr freiwillig zu sich genommen. Er hängt da und schnauft. Seine Atemgeräusche sind mittlerweile eher leicht rasselnd, schnorchelnd. Das kommt laut TÄ wohl daher, dass der Magen oder eben die ganze Verdauungsgeschichte da unten auf die Lunge drückt und daher das Atmen erschwert.
Ich denke auch, dass die Medis ihn so müde und lethargisch machen. MCP gebe ich jetzt gleich noch. Das SAB ist irgendwie ganz schön klebrig, Ist schon eine komische Mischung an Medis, die da in seinen kleinen Körper kommen.

Und übrigens heute früh hingen an seinem Po ca. 8 winzig kleine Köttelchen (wie Weintraubenkerne).
Ich hoffe, dass das MCP ihm bekommt und seine Arbeit tut.

@Tessa, ich habe ja auch Migräne und von MCP schlafe ich auch gleich ein...

Oh man, ich hab kaum noch Hoffnung, dass sich der Schatz wieder erholt...
Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #14 am: November 15, 2012, 11:11:56 »
Liebe hsto,

ich würde schleunigst den TA wechseln, ich habe das Gefühl, Dein jetziger nimmt die Sache nicht ernst genug bzw. untersucht nicht
genau genug.

Wo genau ist die Verstopfung, was sagt das Röntgen?
Ist der Magen noch überladen?

Wieviel Öl gibst Du in welchen Abständen? Hast Du Paraffinöl besorgt (ganz wichtig!!).

Filou muss schnell richtig geholfen werden, die nächsten Tage entscheiden über Leben und Tod  :troest:

Dass er schlapp ist, kann übrigens vom Schmerzmittel kommen. Das hatte ich bei simba auch extrem bemerkt und ich dachte,
er macht am nächsten Morgen seine Augen nicht mehr auf. Aber mist.ii konnte mich beruhigen und es war wirklich nur vom
Novalgin, das hat total schläfrig gemacht.




Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #15 am: November 15, 2012, 13:03:16 »
Wo bekommt man eigentlich Paraffinöl her? In der Apotheke haben die mich letztens nur gross angeguckt :(

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #16 am: November 15, 2012, 14:28:45 »
Liebe Mel,
danke, dass du dich so um mich kümmerst  :yeah: Ich weiß das sehr zu schätzen, insebesondere da du hast selbst traurige Erfahrungen mit diesen Bauchgeschichten gemacht hast.
natürlich mache ich mir auch große Sorgen, vor allem will ich aber nicht, dass Filou leidet. DIe TÄ, bei der ich bin, ist sehr kaninchenerfahren. SIe hat selbst Meerschweinchen zu Hause. Ich denke, ich kann ihr vertrauen. Sie hat schon viele solcher Fälle erfolgreich behandelt. Letztendlich ist es eine Frage, wielange der FIlou das Ganze mitmacht, bzw. über sich ergehen lässt.

Meinen vor 1 Jahr leider verstorbenen Hasen Luke habe ich auch mehrere Wochen gepäppelt und bestmöglichst behandelt. Trotzdem ist er zum Ende regelrecht dahingesiecht, weil ich es nicht wahrhaben wollte und weil ich dachte, der Tod kommt schnell und er kann lieber in seinem Revier sterben, als ihn in seinen letzten Minuten der ANgst vor dem TA auszusetzen.
Damals habe ich gedacht, das nächste Mal, das Tier, wenn es absehbar ist, eher zu erlösen, als durch endlose Behandlungen unnötig zu quälen.

Jetzt stehe ich vor der schwierigen Situation, zu entscheiden, was ich Filou noch zumuten will. Er bekommt alle gängigen Medis, auch Paraffinöl und Massagen.
Bis jetzt alles ohne sichtbaren Erfolg.

Nochnmal zur Diagnose:
er wurde Montag früh geröntgt: der Magen war gut gefüllt ( ich hatte ihn gepäppelt), am Darm konnte man nichts erkennen. Da er ja bereits 9 Jahre ist, sagte die TÄ, dass er evtl. einen Tumor am Darm haben könnte , das könnte man aber nicht erkennen, evtl mit Ultraschall, aber dafür ist zuviel Luft im Darm.
Dann hatte sich der Bauch am nächtsten Tag weicher angefühlt nach den ganzen Medis und Infusionen und gestern war wieder mehr Luft drin.
Öl habe ich 3-4 mal am Tag gegeben, so 0,5 ml und alle 2 Stunden Sab außer nachts.

Ich habe grad noch mal mit der TÄ gesprochen und sie meinte, wir müssen jetzt hoffen, dass das MCP anschlägt, das dauert anscheinend etwas.
Wir haben auch besprochen, das Schmerzmittel auf Novalgin umzustellen, da ich den Eindruck hatte, dass das besser wirkt.

Ansonsten weiß ich nicht, was ein anderer TA anderes tun könnte??

Verstehst du mich?

LG Hsto

Vielleicht sollte ich ihm öfter Öl geben?
Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #17 am: November 17, 2012, 09:15:03 »
Nochnmal zur Diagnose:
er wurde Montag früh geröntgt: der Magen war gut gefüllt ( ich hatte ihn gepäppelt), am Darm konnte man nichts erkennen. Da er ja bereits 9 Jahre ist, sagte die TÄ, dass er evtl. einen Tumor am Darm haben könnte

Könnte, vielleicht, wer weiß,...
Das würde dir aber sicher nicht ausreichen um ihn gehen zu lassen. Er hat schlicht Verdauungsprobleme,
bisher bis nichts anderes eindeutig fest steht. Und da musst du ran :jo:


Öl habe ich 3-4 mal am Tag gegeben, so 0,5 ml und alle 2 Stunden Sab außer nachts.
Vielleicht sollte ich ihm öfter Öl geben?
Ja! 3-4 am Tag ist nicht ausreichend und in akuten Phasen wo es um Leben und Tod geht
würde ich auch nachts zumindest 1x aufstehen und ihm im 4 h Takt das Öl und Sab geben.
Viele hoer haben diese Phasen schon durch und es ist hart für Mensch und Tier, aber doch
laut deinen Beschreibungen der Symptome wirklich wichtig. Allein schafft er es nicht :(

Dein Arzt sollte wiederholt Röntgen um zu gucken ob der Futterbrei doch weiter rutscht oder
ob eine Verstopfung vorliegt mittlerweile. Blutabnahme ob er ggf. sogar einen Infekt hat,
der den ganzen Bauchmist ausgelöst hat. Sofern machbar kannst du auch nach der Öl/Sab-
Gabe Fibreplex hinterher geben.
Ich hoffe so, ihr bekommt ihn wieder fit!!! :troest:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #18 am: November 17, 2012, 11:00:48 »
Inzwischen hat er dank MCP wieder etwas geböbbelt, aber nur winzig kleine Teile wie ein Hamster, so wie Weintraubenkerne.
Ansonsten liegt er ziemlich lustlos  da und frisst auch kaum was freiwillig. Er schläft ganz viel.
Infekt habe ich ja auch gedacht, aber das ist wohl nicht, außerdem hat er ja das Baytril vorsichtshalber.

Natürlich habe ich ihn die letzten Tage auch jede Nacht gepäppelt. Ich habe an den Critical Care Brei das Paraffinöl rangemischt, also gabs das Zeug immer zusammen und danach noch SAB.
 Gestern ist mir aufgefallen, dass die Novalgin-Tropfen ja ganz schön scharf auf der Zunge sind. Und ich habe sie dem armen Schatz so ins Mäulchen gegeben. Das brennt ja voll. Oh man. Kein Wunder, wenn er dann nichts fressen will, wenn die Zunge von den Medis maltretiert ist...


Mein Mann ist heute dagegen, Filou schon wieder zum TA zu schleppen. Wir waren 5 mal die letzten 5 Tage da und die Ärztin sagte selbst, mehr kann man jetzt nicht machen, als wir schon an Medis geben. Wir haben auch nochmal geröngt, aber keine neuen Erkenntnisse. Er hat keine sichtbare Verstopfung, der Magen ist gefüllt, aber nicht zu voll, den Darm sieht man nach wie vor schlecht.
Filou ist wohl einfach auch sehr empfindlich. Er hat oft auch bei winzigen Zahnspitzen schon nichts mehr gefressen und auch nach dem Spitzenentfernen noch 2 Tage gebraucht, um wieder allein zu fressen.
So scheint er auch auf diese Bauchgeschichte sehr sensibel zu reagieren. Dazu kommt noch sein fortgeschrittenes Alter, da geht das mit der Erholung halt auch nicht so schnell, wenn es überhaupt noch funktioniert.
Zumindest habe ich das Gefühl, dass er weniger Schmerzen hat.


Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #19 am: November 17, 2012, 12:10:28 »
Bin grad im Auto unterwegs.
Hsto gib mal bitte auch das Öl alleine 2ml sofort.

Novalgin macht schläfrig. Immer Bauch massieren, wenn jemand
Zuhause ist bitte alle 30 Min mal vorsichtig Richtung
Enddarm reiben.
Keine Bewegung ist nämlich nicht gut.
Wechselnd zum Öl würde ich Sab geben. Das kannst Du übrigens
gut mit dem Novalgin mischen.
Oder mit Rodicare akut mischen. Was auch immer.

Die Miniköttel sind schonmal gut, aber ein Hinweis auf ein
akutes Verdauungsproblem.

Es liegt in Deiner Entscheidung aber auch Verantwortung, den TA aufzusuchen.
Ich würde ihn wechseln - heute noch.

Gute Besserung dem kleinen Mann  :herzi:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf