Autor Thema: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung  (Gelesen 4998 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« am: November 12, 2012, 18:38:22 »
Hallo,

leider geht es meinem Filou seit gestern abend zunehmend schlecht. Er frass immer weniger selbständig und lag nur noch am äußersten Ende des Balkons herum. Wir haben ihn dann die Nacht ins Wohnzimmer geholt, um zu beobachten, ob er frisst und köttelt. Er wollte auch partout nicht mit der Häsin zusammenbleiben und so haben wir sie schweren Herzens auf dem Balkon gelassen. :(

In den frühen Morgenstunden habe ich ihn dann noch mal gefüttert und da habe ich gehört, dass er beim Atmen so quakige Geräusche macht. Außerdem lag er richtig lang gestreckt im Käfig und hat sogar das Köpfchen dicht an den Boden gedrückt.
Wir sind dann zum TA gefahren, weil ich voll in Panik war, dass er eine Lungenentzündung hat. Die TÄ hat geröngt, abgehört usw. und meinte, er hätte keine Erkältung oder Lungenentzündung, sondern es sei alles eine Verdauungsstörung. Er bekam eine Infusion, Nux vomica, Metacam, Baytril und was zum Darm anregen. Zu Hause angekommen, fraß er auch gleich los und ich konnte beruhigt zur Arbeit fahren.

Als ich dann 4 Stunden später wieder kam, fand ich die Situation aber wieder bedrohlich und bin noch mal zum TA gefahren. Wieder die gleiche Diagnose und das  Ganze braucht Zeit. Das schlimme sind halt diese Atemgeräusche, das ist total merkwürdig - und er ist lustlos und frisst nur wenig Möhrenkraut.
Auf den Balkon lassen kann ich ihn auch nicht wieder, dazu ist er zu apathisch. Die Häsin  muss aber erst mal draußen bleiben, damit er Ruhe hat und wir das Fressen beobachten.

Ich habe vorhin mal wieder Sab Simplex gegeben und habe noch das Rodicolan vom TA mitbekommen.
Ich glaub, ich muss ihm bald das Schmerzmittel wieder geben, er schnauft so und drückt sich wieder so an den Boden. An Fressen ist auch nicht zu denken.

O man, das darf doch alles nicht wahr sein....
 
Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #1 am: November 12, 2012, 20:37:53 »
Oje, ich wünsche dem kleinen Mann alles Gute und ganz schnelle Besserung :knull:

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #1 am: November 12, 2012, 20:37:53 »

Offline knuffelchen36

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2012
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #2 am: November 13, 2012, 14:37:29 »
Och nee, es reisst aber nicht ab. Gute Besserung wünsch ich dem Kleinen und mal ein paar gute Nerven an dich rüber schick

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #3 am: November 13, 2012, 14:58:55 »
Hallo hsto,

habe gerade nicht viel Zeit, aber als ich den Beitrag sah, musste ich kurz dazu was schreiben.
Mensch das tut mir leid für den Kleinen und für Dich.

Was hat er denn für eine Verdauungsstörung? Verstopfung oder Trommelsucht (Aufgasung)?
Ich tippe auf Aufgasung wegen der Atemprobleme.

Wofür soll das AB gut sein? Wie genau wird er akut von Dir behandelt?
Ganz wichtig viel Sab bei Blähungen, anfangs ruhig 2-3 ml als Einzeldosis, dann alle 2 Std. 1ml.
Wenn er immernoch apathisch ist, würde ich nochmal zum TA fahren, zur Not muss die Luft manuell abgelassen werden
oder er muss zur Kontrolle dort bleiben.

Ich drücke ganz doll die Daumen!!!

Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #4 am: November 13, 2012, 15:10:58 »
Hallo, war mit ihm heute morgen wieder beim TA. Sein Bauch fühlt sich viel weicher an, die Atemgeräusche sind auch nur noch, wenn er sich aufregt, aber er köttelt nicht. Es gab wieder eine Infusion, die den Darm anregen soll, aber im Gegensatz zu gestern ist nichts passiert. Komischerweise frisst er immer wenn er mich nähern sieht schnell ein Hälmchen Möhrengrün, wohl aus Angst ich könnte ihn sonst päppeln. Sab gebe ich auch alle Stunde.

Ich habe den Eindruck, dass das Schmerzmittel Metacam nicht lange wirkt. Max 4 Stunden. Ich soll es aber nur 1 mal am Tag geben (ca. 0,3 ml). Hat da jemand Erfahrung, ich glaub, er bräuchte es mind. 2 mal am Tag.

 Kräftemäßig hält er sich gut, aber der Bauch scheint immer noch zu schmerzen.
Wenn er sich unbeobachtet fühlt, presst er sich wieder flach auf den Boden. Das scheint ihm zu helfen, dabei schnauft er dann so, aber nicht mehr so laut wie gestern.
Das AB ist mehr prophylaktisch, falls sich doch noch Bakterien im Kopf- Halsbereich tummeln. Vielleicht ist das ja ungut für den Bauch?

Alles Mist.


Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline knuffelchen36

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2012
  • Beiträge: 52
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #5 am: November 13, 2012, 19:21:09 »
AB ist doch meines Wissens auch nicht so toll für den Darm. Wenn die Nasen krank sind ist schlimm, fühl gerade richtig mit. Habe zwar keine Ahnung ob es schaden könnte, aber wenn mein Tier Schmerzen hat und öfter Schmerzmittel braucht, dann würde ich sie ihm geben, hatte ich damals mit unserem Hund, ich habe mich auf mein Gefühl verlassen, was ihm gut tat.

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #6 am: November 13, 2012, 20:03:30 »
Dass der Bauch sich weicher anfühlt, ist schonmal gut.
Vorsichtiges massieren des Bauches  in regelmäßigen Abständen hilft auch gut.
Aber nur ganz leicht und vorsichtig,
und nur wenn es möglich ist, ohne ihn zu stressen.

Dass Filou schnell ein Hälmchen futtert, wenn Du Dich ihm näherst, kann auch
Stessabbau und Angst sein. Ich beobachte so etwas auch bei simba. Wenn er unter
Stress ist (z.B. beim TA), dann frisst er manchmal ziemlich hastig an irgendwas an
Gemüse, was in der TB liegt, obwohl er z.B. zuhause stundenlang nichts essen wollte.
Ist auch ne Art, Stress abzubauen, meinte der TA.

Sab jede Stunde ist okay. Obwohl eher zu 1ml alle 2 Std. geraten wird. Wieviel gibst Du ihm
jede Stunde? Gluckert der Bauch?
Hsto, ich würde (solange er nicht köttelt) parallel unbedingt auch noch Öl geben, damit er nicht verstopft.
Bitte Paraffinöl, wenn Du das nicht da hast, dann ein pflanzliches Öl oder Rodikolan etc.
Am nächsten Tag dann bitte Paraffinöl kaufen oder vom TA mitgeben lassen.

Bezüglich des Schmerzmittels:
Metacam hat eine Depotwirkung, d.h. es wirkt 24 Stunden.
Die Menge in Höhe von 0,3 ml müsste auch wirklich ausreichend sein.
Ich sollte letztens 2 Tropfen geben, entspricht ca. 0,2 ml. Körpergewicht glaub ich war 2,2 kg oder so ähnlich.
Da würde ich mir keine Gedanken machen, das müsste hinhauen.

Zu Deine Frage bezüglich AB:
Wurde Temperatur gemessen, um einen Infekt auszuschließen?
AB geht massiv auf den Magen-Darm-Trakt und kann zu Störungen führen.
Wenn der TA meint, dass es unbedingt jetzt gerade nötig ist, dann aber bitte nur in die Hautfalte spritzen, nicht
oral verabreichen. Oral wird es nicht so gut vertragen - gerade in der jetztigen Situation sollte das vermieden werden.

Was genau hat denn nur der TA diagnostiziert? Wurde geröntgt?

Hat Filou mittlerweile etwas gefressen? Wenn nicht, bitte ganz vorsichtig mit päppeln sein und schön ölig machen.

Ich wünsche dem Kleinen gute Besserung und Dir starke Nerven.
Schicke Dir viel Kraft  :knull:



Offline hsto

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 468

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #7 am: November 13, 2012, 22:13:28 »
Vielen dank für eure antworten.  :D
Es geht Filou irgendwie abwechselnd gut, dann frisst er auch etwas Möhrenkraut, Dill oder auch Kohlrabiblätter und dann liegt er wieder eng an den Boden gedrückt da und schnauft. Er bewegt sich nicht viel und darum nehme ich ihn öfter aus dem käfig und er hoppelt dann immer schnurstracks zurück.
Er wurde am Montag geröntgt, da ich ja eine Infektion vermutet hatte. Aber die Lunge war soweit ok. Und der Magen war laut Aussage der Tä gut gefüllt,,also eher in Richtung beginnende Magenüberladung. Die infusion und die Medis sind auf Anregung der Verdauung ausgelegt. Leider tut sich immer noch nichts. Nur dass er viel pipi macht.
Wegen dem vollen Magen soll ich ihn auch nicht zufüttern, aber wenn ich ihm ab und an ein Möhrenkraut vor die Schnauze halte, ist das doch nicht zu viel?
Vorhin habe ich ihm 2 ml Leinöl gegeben, irgendwie scheintnihm das nicht so zu bekommen, er liegt wieder mehr da und schnauft. Ich mache mir Sorgen, dass es nicht so gut war, aber im Rodikolan ist doch auch Leinöl drin und da wehrt er sich so gegen den Geschmack...
Mit dem AB bin ich auch unsicher, aber morgen ist eh das letzte Mal und ich habe den Eindruck, dass das Schnaufen lockerer wird.

Nur warum schwankt sein Befinden so? Und warum kommen keine Böbbels?
Ich geb schon 1-2 stündlich Sab, dann hat er die 2 Infusionen, Nux vomica , Rodikolan, Leinöl, Metacam...

Jetzt versuche ich mal ein paar Stunden zu schlafen.
Liebe Grüße hsto





Uploaded with ImageShack.us

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #8 am: November 13, 2012, 23:03:02 »
Du ich bin grad nur mit dem Handy on.
Kurz was zur Verdauung: bis Nahrung einen
Kaninchenkörper passiert ist, dauert es ein paar Tage.
Es kann also sein, dass er heute oder morgen noch nicht
köttelt. Man kann es schlecht pauschalisieren,
denn das ist immer ne Gradwanderung.

Ich würde ihn engmaschig beobachten und mit Medis
versorgen/Bauch massieren.
Auf jeden Fall heute Nacht auch nochmal den Wecker
stellen.
Nun schlafe aber erstmal ein paar Std und tanke Kraft.
Der Kleine macht ja eigentlich gut mit  :jo: :jo:

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Filou hat es erwischt - heftige Verdauungsstörung
« Antwort #9 am: November 14, 2012, 08:52:38 »
Ohje Hsto :wow: Der arme Filou macht aber echt Sachen =(

Das Metacam hört sich für mich auch so an, als würde es über eine Tagesration dosiert.
Wenn du magst kannst du kleinere Dosen abfüllen lassen die du 2x am Tag geben kannst.

Wurde Temperatur gemessen, um einen Infekt auszuschließen?
AB geht massiv auf den Magen-Darm-Trakt und kann zu Störungen führen.
Wenn der TA meint, dass es unbedingt jetzt gerade nötig ist, dann aber bitte nur in die Hautfalte spritzen, nicht
oral verabreichen. Oral wird es nicht so gut vertragen - gerade in der jetztigen Situation sollte das vermieden werden.
Zitat
Was genau hat denn nur der TA diagnostiziert? Wurde geröntgt?
Hat Filou mittlerweile etwas gefressen? Wenn nicht, bitte ganz vorsichtig mit päppeln sein und schön ölig machen.
Wenn er nichts zu sich nimmt, musst du ran mit Päppeln (sofern er net massiv verstopft ist: Röntgen?)
Von diesem einen Stress-Halm den er frisst wird er kaum Kötteln können. Aber ich meine, bleib am
Ball mit dem Sab und dem Öl (auch wenn er es net mag) und lass ggf. nochmals den TA drauf gucken
ob ihr richtig handelt und sch vielleicht schon was (positiv oder negativ?) getan hat. Wenn er immernoch
verstopft sein soll musst du auch ggf. die Ölsorte wechseln und auf Paraffin umsteigen das wird net so
gut vom Körper resorbiert wie natürliche Öle und es flutscht alles eher durch.

:anbet: gute Besserung!!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf