Autor Thema: Arthrose  (Gelesen 923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Arthrose
« am: März 08, 2013, 15:57:25 »
Zum Thema:
Kaninchen Heidi wird mit Schwimmtherapie gegen Arthrose behandelt.
http://www.spiegel.de/panorama/kaninchen-heidi-bekommt-wassertherapie-a-887496.html

Ich bin mir nicht sicher ob das so allgemein als gute Therapieform empfohlen werden kann, denn
die meisten Kaninchen gehen als Landbewohner selbstverständlich äußerst ungern oder nur unter
großem Stress baden und auch bedeutet das nasse Fell ein Infektionsrisiko.

Wer Veränderungen im Bewegungsablauf seines Langohres feststellt sollte den Tierarzt aufsuchen.
Arthrose ist ein erkennbarer Verschleiß an den Gelenken und auf einem guten Röntgenbild gut
nachzuweisen. Es sollten andere Erkrankungen wie E.C. oder Verletzungen an der Wirbelsäule und
dem Bewegungsapparat ausgeschlossen werden.

Um das allgemeine Arthroserisiko zu senken sollte grundsätzlich das Gewicht beachtet werden,
ausgewogen und naturnah ernährt werden und kaninchengerechte Ausstattung angeboten werden.
Bei schmerzhafter bereits voran geschrittener Erkrankung können Schmerzmittel gegeben werden.

Aber bisher hab ich nichts über eine wirklich empfehlenswerte Therapieform recherchieren können.
Habt ihr Erfahrungen mt Arthrose bei Kaninchen?
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Arthrose
« Antwort #1 am: März 10, 2013, 14:00:07 »
Ich hab den Artikel gestern auch gesehen und bin nicht so angetan von der Therapieform.
Schön und gut, dass man alles für sein Tier tut, aber ich denke es ist für das Kaninchen im Normalfall
Quälerei. Wie Du schon sagst, sie verabscheuen in der Regel Wasser und ich denke es entsteht
großer Stress.

Luna hat seit einiger Zeit auch Arthrose. Der Tierarzt sagte, wenn es schlimmer wird und sie Schmerzen
zeigt, dann soll ich Schmerzmittel geben. Dies kann man auch dauerhaft tun.
Das wäre für mich die Lösung, an so eine Badetherapie würde ich gar nicht denken  :rolleyes:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Arthrose
« Antwort #1 am: März 10, 2013, 14:00:07 »

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Arthrose
« Antwort #2 am: März 12, 2013, 11:59:42 »
Was soll man sagen, die Arthose ist meist eine Erkrankung von alten Tieren, das bedeutet,
sie leben sicher nicht mehr sooo lange mit der Erkrankung. Was eine Behandlung mit
Schmerzmitteln sicher auch nicht so negativ macht. MAn kan gern auch in so einem Fall
kontakt mit Tierheilpraktikern aufnehmen, denn sicher gibt es auch in der Homöopathie
was dem Tier gut tut.

Von der Wassertherapie bin ich auch nicht überzeugt :(
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf