Autor Thema: Meine Häsin und ihre Babys...  (Gelesen 3099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Baileys

  • Gast
Meine Häsin und ihre Babys...
« am: August 10, 2012, 10:17:00 »
Hallo ihr lieben (=

Ich hab eine Frage...
Ich hab vor ein paar Monaten eine Häsin übernommen.. Die dümmste Idee die ich je hatte, glaube ich mittlerweile..
Sie hat vorher, so sagen die Vorbesitzer zumindest, komplett frei im Haus verbracht und die Garage die mit dem Haus verbunden ist komplett für sich gehabt. Bei mir geht das nicht, sie frisst meine Möbel an, ist nicht Stubenrein und im allgemeinen sehr sehr Agressiv.
Ich habe ihre alle Zeit der Welt gelassen und mittlerweile kann ich sie sogar ab und an mal streicheln. Mit meinem ersten Hasen hab ich überhaupt keine Probleme. Er ist wie ein kleine Hund und gut erzogen. Er wacht sogar wenn ich duschen gehe an der Badezimmertür.

Nun war ich vor 6 Wochen im Urlaub und eine Freundin hat sich um meine Hasen gekümmert.. Dabei sind Babys entstanden -,-
Nun sind die Babys da, ich kann es nicht mehr ändern. Sie hat 6 Babys bekommen. Eins hat sie am zweiten Tag getötet... Sie sind jetzt 3 Tage alt und sie hat die Babys in unterschiedlichen Ecken des Käfigs untergebracht. Alle gut zugedeckt aber eben getrennt.. Ich kann nicht sehen ob noch alle 5 leben oder ob noch eins tot ist. Seit der Geburt ist sie zwar viel ruhig und entspannter aber ich mach mir trotzdem Gedanken. Ist es normal das sie die Babys trennt? Oder muss ich mir Gedanken machen? Kann ich ihr irgendwie helfen?
Jetzt mach ich mir natürlich auch Gedanken über ihr Wasser. Wenn ich ihr eine Flasche reinhänge macht sie die immer kaputt, sie hatte immer nur ein Wassernapf.. Also habe ich ihr den Wassernapf gelassen aber darin hat sie eben auch ihr Baby ertränkt und wenn die Babys beginnen rumzukrabbeln hab ich angst das sie im Napf landen und ertrinken.. Aber sie hat schon 2 Wasserflaschen kaputt gemacht...
Ich würde mich wirklich über Anregungen und Ideen freuen..

Liebe grüße Baileys

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #1 am: August 10, 2012, 11:49:11 »
Hi Baileys,

schön dich zu lesen und super dass du deiner Häsin und den Babies ihr Leben verbessern magst.
Erstmal, ich würde der Häsin einen Auslauf möglich machen, indem ich entweder einGitter um den
Käfig aufstelle oder eben wichtige Mögel knabbersicher mache, damit sie Platz und Freiheit hat.
Aggressionen können bei Kaninchen leicht entstehen wenn nicht genügend Platz oder kein Artgenosse
vorhanden ist. Deine Häsin hat auf engstem Raum Babies bekommen, das bedeutet Stress und auch
wart ihr wohl wenig vorbereitet. Jetzt guck eben, dass du einmal am Tag (mit in Einstreu eingeriebenen
Händen) eine Nestkontrolle machst, am besten immer zeitig morgens, dann siehst du ob alle leben UND
ob die Mama abends zum säugen geht.
Wegen dem Trennen kann ich dir nicht antworten, das weiß ich nicht, aber ich weiß, dass es auch viel
Stress bedeutet, wenn sie den ganzen Tag bei den Babies eingesperrt st, die Natur sieht es vor, dass sie
nur 1x täglich in der Dämmerung zu ihnen geht um keine Fressfeinde anzulocken.

Wie geht es der Mama und den Babies allgemein. Frisst das Muttertier, ist sie trocken, hat sie Ausfluss?


Noch was:
Deine Freundin scheint einen unkastrierten Rammler zu haben, demnach gehe ich davon aus, dass
sie ihn alleine hält? Wir wäre es dass deine Freundin den kastrieren lässt, so hast du schon ene Abgabestelle
für mindestens eines deiner Babies (=
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #1 am: August 10, 2012, 11:49:11 »

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #2 am: August 10, 2012, 12:04:23 »
Huhu Baleys,
so wie ich es verstehe hast du selbst das unkastrierte Männchen wodurch die Babys entstanden sind?
Vielleicht kannst du uns nochmal ein bisschen aufklären wie es dazu gekommen ist und wie sie derzeit gehalten werden.
Wenn das Männchen und die Dame getrennt gehalten werden, sich sehen, riechen usw. dann stauen sich natürlich auch Agressionen auf was die geschichte mit den Möbeln verstärken könnte.
Wie Zinra schon erwähnte spielen Platz und Beschäftigung (eigene Knabbermöglichkeiten) natürlich auch eine Rolle.
Hoffe wir können dir etwas weiterhelfen.
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #3 am: August 10, 2012, 12:35:53 »
Ach... :wow: Ich hab das missverstanden!
Ja wenn da ein Kerl in ihrem Revier ist kann das natürlich die Häsin wuschig
machen und auch so stressen, dass sie ihre Jungen tötet :aaah:


mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #4 am: August 11, 2012, 17:16:30 »

Liest du das hier ...?


Wegen der Flasche, wenn du einen Napf in den Auslauf (außerhalb des Käfigs)
stellst kann sie auch keine Flasche zerkauen oder ein Baby reinschleppen.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Baileys

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Aug 2012
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #5 am: August 11, 2012, 20:15:27 »
Hallo,
vielen dank für die Antworten... Es lebt leider nur noch ein Baby,das ist aber sehr gut ernährt.. Ich hoffe das es überlebt..Eine ausführliche antwort von mir kommt sicher in den nächsten Tagen..
Liebe grüße

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #6 am: August 12, 2012, 15:41:21 »
Oh wie schlimm.... Das tut mir leid Baileys! =(
Aber wir lesen ja leider öfter von toten Babies, gerade wenn es per Unfall zu Nachwuchs kommt.
Die Halter sind nicht vorbereitet, das Weibchen ist ggf. zu jung, zu alt, gestresst, ach es gibt 1000 Gründe. :snief:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Baileys

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Aug 2012
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #7 am: August 18, 2012, 20:40:37 »
So,
ich hatte eine ausführliche Antwort zugesichert.. Hier ist sie.

Lucky (so hab ich das letzte lebende Baby getauft) lebt noch, ist quitsch Lebendig und fängt an rumzulaufen. Er/Sie hat eine wunderschöne Karamel farbe.. Ich hoffe es wird nicht so eine zicke wie die Mama. Womit ich zu meiner nächsten Frage komme. Ab wann kann ich das Baby von der Mutter trennen bzw an Menschen gewöhnen, damit es nicht so kompliziert wird wie mit der Mutter.
Meinen Baileys hab ich mit 10 Wochen bekommen ca. War auch ungeplant :D Wir haben uns gesehen, er hat an mir geschnüffelt und wollte einfach nicht mehr vom Arm runter. Bei ihm hab ich alles nach Bauchgefühl gemacht, scheinbar ist alles gut gelaufen... Denn bei Fremden ist er vorsichtig, ich kann aber mit ihm ohne probleme tun was ich möchte. Ich kann sogar Einkaufen und in den Park mit ihm gehen, ohne Leine. Er schläft zum teil sogar neben mir auf dem Kopfkissen. Ich kann ihn frei in der Wohnung laufen lassen und zum Pipi und Kacka machen geht er in seinen Käfig.
Caramel ist im April dazu gekommen, ich hab sie von einer Familie übernommen. (sie ist ca 1 1/2 jahre jetzt) Leider ist sie überhaupt nicht wirklich zahm, sie beißt auch schon mal zu... Langsam wird es besser. Aber ohne Aufsicht kann ich sie nicht raus lassen, da sie echt alles anfrisst.. Es stört sie auch nicht wenn ich an die Holzbeine meine Sofa´s Seife mache, ein paar Tage später ist sie doch wieder dran. Auch Kabel sind vor ihr nicht sicher. Also möchte ich natürlich das Lucky nicht so wird. Ab wann kann ich Lucky denn nehmen ohne hinterher angst haben zu müßen das sie sich nicht mehr drum kümmert? Lucky wird nächste Woche 2 Wochen, die Augen sind noch zu obwohl er/sie schon fröhlich rumstappst.
Muss ich noch irgendwas beachten wegen Futter oder sowas?

Zu der Trinkflasche noch mal. Ich habe immer Trinkflaschen die außerhalb des Käfigs hängen, aber Caramel zieht einfach das Metallstück raus, das im Käfig ist und knappert das Plastik kaputt dass das Metallstück mit der FLasche verbindet.

Ich wünsche euch ein schönes Sonniges Wochenende (=
Liebe grüße Baileys
 

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #8 am: August 19, 2012, 01:27:41 »
ich kann leider net viel zum thema nachwuchs sagen...
aber charaktereigenschaften kann man an nem lebewesen net einfach ändern oder abgewöhnen.
die mädels unter den kaninchen haben öfter mal ne zerstörungswut und buddeln viel mehr als ihre männlichen artgenossen.
is bei meinen auch so... mein mädel knabbert auch mehr an als meine jungs.

wieso willst du denn des baby überhaupt von der mama trennen?
du kannst doch einfach baileys kastrieren lassen (und lucky dann auch, falls es männlich is) und die 3 dann gemeinsam halten....
wenn du dann alle zusammen hast (also wenn des kleine groß genug is, baileys kastriert is und du ne anständige vergesellschaftung gemacht hast) dann kannst du ihnen ja einfach ein gesichertes gehege bauen und die 3 unter aufsicht in der wohnung laufen lassen. kabel müssen selbstverständlich abgesichert werden, weil die eine große gefahrenquelle darstellen.
allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass sich das verhalten von madamme schon noch ein bisschen verändern wird, wenn sie nen artgenossen und genug abwechslung hat.


die mama braucht bissl mehr energiereiches futter... sie muss ja schließlich milch produzieren.
und die sache mit der trinkflasche is auch ganz leicht zu lösen: nimm sie weg und stell ihr stattdessen einen schweren wassernapf ins gehege.
trinkflaschen sind eh net gut, weil die das wasser nur in tropfen abgeben und das kaninchen durch die hängende flasche eine unübliche kopfhaltung einnehmen muss. wasser is normalerweise ja am boden und hängt net irgendwo rum  ;)

ich hoffe, dass ich alles richtig beantwortet hab, falls jemand was beitragen, verbessern oder ändern möchte.. gerne  ;)

Offline Baileys

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Aug 2012
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Meine Häsin und ihre Babys...
« Antwort #9 am: August 20, 2012, 20:51:06 »
Huhu,
ich möchte den Charakter nicht ändern ich möchte nur das Lucky umgänglicher wird als die Mama.
Und ich möchte sie trenne, in ein paar Wochen weil Caramel  gemein ist. Darum ist sie auch mit Baileys nicht zusammen, denn sie will die Chefin sein und beißt auch schon mal meinen kleinen Mann.
Ich möchte ihn nicht kastrieren lassen weil ich 93 Euro sehr viel für eine kleine Kastration finde..

Sie hat schon länger einen Wassernapf, seit sie die Trinkflasche kaputt gemacht hat :D sie brauch ja Wasser..

Vielen Danke für die Antwort (=


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf