Autor Thema: magenüberladung überstanden aber danach..  (Gelesen 1404 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Monty

  • Gast
magenüberladung überstanden aber danach..
« am: Dezember 11, 2012, 00:40:52 »
Hallo..
Ich habe ein Problem mit meinem ninchen bock dieser hatte
am Samstag eine magenüberladung diese scheint nun überstanden.
Die tierärztin empfahl uns ihn nur noch mit heu, möhren und fenchel
zu ernähren. Tja fenchel ist aber eher so gar nicht sein ding :/
Allerdings frisst er auch sehr wenig egal was wir ihm anbieten und
seine Köttchelchen sehen auch nicht perfekt aus sondern ganz klein und wenig.
Er ist allgeim aber wieder mobil und gut dabei nun frage ich mich aber
In wie weit das nach einer magenüberladung normal ist?
Oder stimmt doch noch etwas nicht?
Sollte ich morgen besser nochmal zu unserer Tierärztin?

Entschuldigt Rechtschreibung und zeichensetzung schnell mit
Handy getippt...

Ich danke schonmal :)

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: magenüberladung überstanden aber danach..
« Antwort #1 am: Dezember 11, 2012, 01:33:42 »
Hallo Monty,
Mein Flöckchen hat derzeit auch etwas Magenprobleme. Wichtig ist, dass er genug trinkt (Fencheltee schmeckt oft) bzw. Flüssigkeit durch das Frischfutter bekommt und die gewohnte Ernährung sollte erhalten bleiben. Etwas Tee kannst du auch mit einer Spritze ganz langsam ins Mäulchen träufeln wenn er von selbst nicht trinken mag. Was bei meinen beiden immer geht ist Dill und auch Basilikum und Petersilie ist recht beliebt. Bei mir gibts außerdem jeden Tag etwas gemischte Samen und Ölsaaten, grade um das Ganze etwas zu "schmieren". Wenn er viele Haare verliert empfiehlt es sich auch öfter mal auszubürsten damit er die Haare beim Fell putzen nicht schluckt.

In akuten Phasen hilft Sab Simplex recht gut um den aufgeblähten Magen zu entkrampfen und Paraffinöl um das Ganze durchzuspülen. Das dann am Besten mehrmals täglich. Oft empfiehlt es sich auch nach der überstandenen Akutphase eine kleine Kur mit z.B. Rodicare akut zu machen. natürlich kanns auch bei akuten Problemen dazugegeben werden.

Ich hoffe das hilft dir. Nochmal den Tierarzt aufzusuchen ist natürlich nie verkehrt wenn du dir unsicher bist.
Gerade solche Probleme können so schnell lebensbedrohlich werden.
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: magenüberladung überstanden aber danach..
« Antwort #1 am: Dezember 11, 2012, 01:33:42 »

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: magenüberladung überstanden aber danach..
« Antwort #2 am: Dezember 11, 2012, 06:24:59 »
hallo monty,

miri hat des echt perfekt erklärt...

was mich aber wundert: wieso sagt der tierarzt, dass du nur noch heu, karotten und fenchel füttern sollst?  :gruebel:
meint er nur jetz, in der "schwierigen" phase oder generell für immer?
weil die ernährung ist schon sehr, sehr eintönig und ungesund fürs kaninchen....

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: magenüberladung überstanden aber danach..
« Antwort #3 am: Dezember 12, 2012, 13:47:40 »
Wenn bei uns Probleme auftauchen verstärke ich zusätzlich den Wasseranteil im Futter bspw.
durch Gurke, Tomate und Paprika. Da flutsch alles ein bissel leichter durch aber es ist natürlich wichtig,
dass der "Patient" das Futter kennt und es verträgt.

Hier noch ein paar Tips allgemein Thema: Magenüberladung

Die tierärztin empfahl uns ihn nur noch mit heu, möhren und fenchel zu ernähren.
...seine Köttchelchen sehen auch nicht perfekt aus sondern ganz klein und wenig.

a) halte ich für falsch, steht glaub ich ach beim Link, eine Futterumstellung ist nicht gut
gerade wenn das empfindliche System gestört worden ist. Bleibe bei gewohntem Futter
und hilf ggf. mit Rodicare akut (pfl. Öle!) oder wenn es langsam schon besser ist mit
dem Kot mit Sonnenblumenkernen.
b) der kleine Kot deutet auch auf ene gestörte Verdauung hin, er muss in den nächsten
2-4 Tagen wieder besser aussehen, sonst (oder prophylaktisch) geh mit dem Rodicare akut ran,
das hilft eventuelle Engstelle (Verstopfungen) zu lösen und sie zu bewegen.
Um nach der überstandenen Störung den Darm zu regulieren kann Fibreplex verabreicht werden.

Trinkt er überhaupt?

Ales Gute!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf