Autor Thema: Ein paar Fragen zur Meerschweinchenhaltung auf dem Balkon  (Gelesen 1194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CarolinG.

  • Gast
Ein paar Fragen zur Meerschweinchenhaltung auf dem Balkon
« am: September 27, 2011, 09:19:00 »
Hallo zusammen.

Ich überlege zurzeit, mir Meerschweinchen anzuschaffen und bin mich daher fleißig am informieren, damit ich die Kleinen auch wirklich artgerecht halte.

Ich wollte mir am Liebsten zwei Stück anschaffen (einen Kastraten und ein Weibchen), bin mir aber nicht sicher, ob das auch artgerecht ist, oder ob ich nicht doch lieber drei Tiere nehmen sollte. Was meint ihr dazu? Ist es für Meerschweinchen eine Beeinträchtigung, wenn sie nur zu zweit leben?

Ich möchte die Meeries gerne ganzjährig auf dem Balkon halten, da ich nur eine kleine Wohnung habe und in dieser noch einen kleinen Hund und eine Mitbewohnerin. Daher könnte ich den ausreichenden Platz für die Kleinen in der Wohnung leider nicht schaffen. :(

Ich bin leider eine Niete im Selberbau von Gehegen und habe mir daher überlegt, etwas zu improvisieren. Ich habe vor, mir einen Stall mit "eingebauten" Freilaufgehege zu kaufen. Wenn die angegebenen Maße des Stalles stimmen (das werde ich vor dem Kauf noch einmal genau nachmäßen) würde der Platz in dem Freilaufgehege ca. 0,9m² betragen und der Platz zum Schlafen etwas 0,4m². Das ist allein natürlich noch zu wenig. Also wollte ich zusätzlich ein weiteres Freilaufgehege mit dem Stall verbinden, dass noch einmal ca. 2m² bieten würde.

Wäre das ausreichend Platz oder doch nocht etwas zu wenig?

Dann hätte ich noch eine Frage wegen der Sicherung des Balkons: Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus im  ersten Stock. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich eine Katze auf den Balkon schleicht. Daher werde ich selbstverständlich meinen Balkon mit einem Katzennetz schützen. Allerdings habe ich einen kleinen Durchgang auf dem Balkon, der meinen mit dem meiner Nachbarin verbindet und zurzeit nur von ein paar Blumentöpfen versperrt wird. Reicht es auch da, ein Katzennetz zu spannen, damit die Katzen nicht vom Balkon meiner Nachbarin aus auf meinen gelangen können?

Und zu guter Letzt: Was sollte ich für eine Unterlage in den Freigehegen nehmen? Da es sich um eine Mietwohnung handelt, kann ich leider kein Gras aussäen. Reicht es, ein paar Teppiche unterzulegen und immer mit viel Streu zu bedecken, damit den Meerschweinchen nicht die Pfoten frieren? Oder was gibt es da noch für Möglichkeiten?


Ich danke euch im Vorraus schon einmal für eure Antworten. Ich habe vorher noch nie Meerschweinchen gehalten, aber mir ist es wirklich sehr wichtig, dass ich nichts falsch mache und sie sich auch wirlich wohl fühlen können.  ^^

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Ein paar Fragen zur Meerschweinchenhaltung auf dem Balkon
« Antwort #1 am: September 27, 2011, 10:03:32 »
Guten morgen ....

schön das du dich informierst :))

ich sag mal meine Meinung dazu :)

Zitat
Ich wollte mir am Liebsten zwei Stück anschaffen (einen Kastraten und ein Weibchen), bin mir aber nicht sicher, ob das auch artgerecht ist, oder ob ich nicht doch lieber drei Tiere nehmen sollte. Was meint ihr dazu? Ist es für Meerschweinchen eine Beeinträchtigung, wenn sie nur zu zweit leben?

2 Meeries sind das absolute Minimum ... ich finde aber das wenns 3 sind sie sich noch besser warm kuscheln können im Winter .....
Aprops Winter .... wenn dann solltest dir jetzt noch Tiere aus Aussenhaltung holen oder dein Vorhaben auf Frühjahr verschieben, denn wir haben fast Oktober und jetzt noch an draussen gewöhnen is recht spät (Winterfell)

Zitat
Ich bin leider eine Niete im Selberbau von Gehegen und habe mir daher überlegt, etwas zu improvisieren. Ich habe vor, mir einen Stall mit "eingebauten" Freilaufgehege zu kaufen. Wenn die angegebenen Maße des Stalles stimmen (das werde ich vor dem Kauf noch einmal genau nachmäßen) würde der Platz in dem Freilaufgehege ca. 0,9m² betragen und der Platz zum Schlafen etwas 0,4m². Das ist allein natürlich noch zu wenig. Also wollte ich zusätzlich ein weiteres Freilaufgehege mit dem Stall verbinden, dass noch einmal ca. 2m² bieten würde.

Wäre das ausreichend Platz oder doch nocht etwas zu wenig?

mir wär der Schlafplatz etwas zu klein .... ansonsten reichts

Zitat
Dann hätte ich noch eine Frage wegen der Sicherung des Balkons: Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus im  ersten Stock. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich eine Katze auf den Balkon schleicht. Daher werde ich selbstverständlich meinen Balkon mit einem Katzennetz schützen. Allerdings habe ich einen kleinen Durchgang auf dem Balkon, der meinen mit dem meiner Nachbarin verbindet und zurzeit nur von ein paar Blumentöpfen versperrt wird. Reicht es auch da, ein Katzennetz zu spannen, damit die Katzen nicht vom Balkon meiner Nachbarin aus auf meinen gelangen können?

Hat sich schon mal ne Katze zu dir verirrt???
Ich hab übrigens noch keine Katze gesehn die Meeries holt ..... ich hab selber Katzen und hatte Meeries und die hatte nie interesse dran zu jagen .... obwohl sie Jäger sind

Zitat
Und zu guter Letzt: Was sollte ich für eine Unterlage in den Freigehegen nehmen? Da es sich um eine Mietwohnung handelt, kann ich leider kein Gras aussäen. Reicht es, ein paar Teppiche unterzulegen und immer mit viel Streu zu bedecken, damit den Meerschweinchen nicht die Pfoten frieren? Oder was gibt es da noch für Möglichkeiten?

Teppich is nicht so gut für die Pfoten ..... ich würde denk ich auf Teichfolie ausweichen zum Schutz des Bodens und darauf Holzfliesen legen das isoliert und hält auch etwas warm und dann Stroh drauf im Winter


 


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Ein paar Fragen zur Meerschweinchenhaltung auf dem Balkon
« Antwort #1 am: September 27, 2011, 10:03:32 »


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf