Autor Thema: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?  (Gelesen 1287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tüütüü

  • Gast
alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« am: Dezember 22, 2015, 16:46:19 »
Hallo zusammen,

Bei mir leben zur Zeit 3 Kaninchen. Alle haben chronischen Schnupfen.
Sie sind alle schon recht alt. Zwei sind 10 Jahre alt und eins ist 7 Jahre alt.

Zur Zeit leben sie in einem Kaninchenzimmer (ca. 20 qm, mit täglichem Auslauf).
Generell würde ich aber gerne von der Innenhaltung wegkommen und ihnen Außenhaltung ermöglichen.
Ich habe schon mit meinem Vermieter gesprochen und er wäre mit einem Außengehege im Garten einverstanden.
Am liebsten würde ich das im Frühjahr nächsten Jahres bauen und meinen Kaninchen ein Leben draussen ermöglichen.
Ich bin aber gerade sehr unsicher, ob ich ihnen damit wirklich einen  Gefallen tue.
Einfach weil sie so alt und krank sind.
Ich weiß nicht, ob sie die Umstellung wirklich verkraften würden.
Zudem möchte mein Tierarzt zwei der drei zur Zeit nicht impfen, wegen dem Schnupfen.
Ich habe hier jedoch schon alles ausprobiert (verschiedene Anitibiotika, Inhalieren). Der Zustand ist mehr oder weniger stabil, aber bessert sich eben auch nicht mehr.
Beim Tierarzt sagte man mir, dass evt. eine Pasteurellen Impfung sinnvoll sei.
Auch hier bin ich unsicher, weil ich schon öfter gelesen habe, dass das die Sache auch verschlimmern kann.

Daher wären mein Fragen nun: Soll ich die drei an Außenhaltung gewöhnen obwohl sie krank und alt sind?
Ich überlege halt auch ganz generell. Ich weiß, dass ich auf jeden Fall immer mind. zwei Kaninchen beherbergen möchte und ich werde auch nur noch Schnupfer aufnehmen (da ich ja auch kein gesundes Tier mehr aufnehmen kann). Die Innenhaltung ist halt eigentlich nicht so optimal für die Tiere und irgendwann müsste ich ja dann mit einer Umgewöhnung anfangen...

Vielleicht kann mir jemand weiterheflen....

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #1 am: Dezember 22, 2015, 19:38:47 »
hallo,

also, dass du kein gesundes tier mehr aufnehmen kannst, ist nicht ganz richtig. das eine kaninchen, dass schnupfen hat, kann nen ganz anderen erreger in sich tragen als das andere kaninchen, das schnupfen hat.
generell hat wohl so gut wie jedes kaninchen einen schnupfenerreger in sich, allerdings bricht er eben nur bei wenigen aus.

ich hab hier auch einen schnupfer sitzen und bei ihm hab ich nun schon das 4. kaninchen sitzen, das keinen schnupfen hat, es hat sich auch keins angesteckt.

mit der außenhaltung seh ich das problem im kalten winter und im heißem sommer.
ich hab außenhaltung und meinem manni gehts gerade im sommer schlechter...
und bei alten tieren rät man immer von außenhaltung ab, weil sie es eben nicht so leicht verkraften wie ein junges tier.
is ja bei alten menschen auch so: sie bevorzugen die wärme, weil wärme auch eben auch besser für den körper is.

aber wie wäre es denn, wenn du ihnen an schönen tagen tagsüber einen gartenauslauf ermöglichst?
das wäre doch dann ein guter kompromiss :)

mit dem impfen kenn ich mich leider net aus... mein TA hat gesagt, dass sowas wenig sinn hat...

ich füttere meinem manni ganz viele kräuter, die entschleimend, antibiotisch und antibakteriell wirken und außerdem das imunsystem stärken.
dazu hab ich mich mal bissl einlesen... im sommer sammel ich die wiesenkräuter frisch und im winter gibts die getrocknet.
geriebener ingwer mit zermatschter banane vermischt, bewirkt auch wunder... ingwer is wirklich toll. aber leider mag mein manni sowas nicht :(
neulich hat mir auch jemand geraten, blütenpollen zu füttern, wenn das kaninchen gerade nen schlimmen schnupfenschub hat... das hab ich aber noch net ausprobiert.

hier is auch mal ein interessanter link zum durchlesen: http://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/kaninchenschnupfen/

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #1 am: Dezember 22, 2015, 19:38:47 »

Offline Tüütüü

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #2 am: Dezember 22, 2015, 20:03:36 »
Hallo Steffi,

vielen Dank für deine Rückmeldung!
Hm....das man ein gesundes Tier zu Schnupfern setzen kann, habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört.
Bei mir fing es mit einem Tier an, dass einen chronischen Schnupfen entwickelt hat....anfangs waren die anderen noch symptomfrei aber nach und nach haben es alle gehabt. Natürlich weiß ich, dass es unterschiedliche Erreger gibt und das viele Kaninchen sie in sich tragen, ohne das es zu einem Ausbruch kommt. Aber ehrlich gesagt würde ich das nicht riskieren wollen und ein gesundes Tier dazu setzen. Viele Tierschutzorganisationen vermitteln Schnupfer ja auch nur zu anderen Schnupfern.
Ich finde es auch niht schlimm, dauerhaft Schnupfer zu halten, ich kenn mich da mittlerweile ganz gut aus....
Einen Gartenauslauf haben sie schon. Ich lasse sie im Sommer eigentlich immer in einem sehr großen Auslauf unter Aufsicht stundenweise raus.

Ich denke halt, dass Außenhaltung generell artgerechter ist....aber bei so alten Tieren ist es vl. wirklich zu riskant?
Andererseits lese ich im Internet immer wieder von Fällen wo Tiere auch in sehr hohem Alter noch umgewöhnt wurden....
Aber hinzu kommt halt auch der gesundheitliche Zustand und die fehlenden Impfungen.

Mit Kräutern und so hab ichs auch schon probiert....das ist gaube ich einfach schon zu weit fortgeschritten um was zu bewirken....aber vl probiere ich mal Pollen und Ingwer aus (obwohl ist das nicht zu scharf für die Nins?). Den link kannte ich schon - trotzdem danke ;)

Wegen der Impfung meinte meine Ta, dass sies schon bei anderen erkrankten Tieren gemacht hätte und es hätte geholfen..aber man liest einfach auch oft was anderes...

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #3 am: Dezember 22, 2015, 20:12:38 »
also wie gesagt, ich hatte damit noch nie probleme... übertragbar war es bei mir noch nie und ich hab mir damals auch nochmal erklären lassen. vom TA und von ner dame, die bei der kaninchenhilfe tätig ist. sonst hätte ich es auch nicht gemacht.
bisher hat nur manni schnupfen...

kaninchen nehmen sich ja immer das, was sie brauchen... es gibt kaninchen, die ingwer roh fressen.
aber viele nehmen ihn nur, wenn er mit banane vermischt ist, da is er eben auch nicht so scharf.
ich werde das jetz mal mit meerrettich versuchen, der soll auch gut helfen.
anis und schwarzkümmel soll auch gut helfen.
außerdem tanne, geringe mengen tuhja und efeu (die letzten beiden aber nur im guten gemisch und eben nur wenig)

Offline Tüütüü

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #4 am: Dezember 22, 2015, 20:47:06 »
Hallo Steffi,

danke, ich versuchs mal mit Ingwer und co.
hm....ich hab mir den Text vom link gerade nochmal durchgelesen.
Wahrscheinlich wirklich irgendwie Abwägungssache...ich kann ja nur von mir sprechen und da war es wirklich so, dass nach und nach alle Tiere krank wurden....sobald ich bei den anderen Tieren Symptome bemerkt habe, habe ich sie auch direkt behandeln lassen, aber über die Jahre ist es dann wirklich bei allen chronisch geworden.....
Aber sie kommen recht gut damit klar und ich überlege mir dann einfach wenn es soweit ist ob ich ein gesundes oder erkranktes Tier dazu setze....dann kann ich mich ja auch nochmal beraten lassen...
Wegen der Außenhaltung das peile ich dann wahrscheinlich wirklich erst bei der Nachfolgegeneration an ;)

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #5 am: Dezember 22, 2015, 21:24:25 »
ich helf wo ich kann :)

mein TA hat gemeint, dass der schnupfen wohl früher oder später mannis todesurteil sein wird.
dass deine kaninchen schon 10 jahre alt sind, macht mir mut.
dann hätte ich meinen süßen nochmal 5 jahre... das wäre toll :)
mit ihm hab ich das alles ja auch schon versucht... die medikamente usw aber es hat auch nix geholfen.
und alles was wirklich gut für ihn wäre, frisst er net. ich biete es aber weiterhin an.
dass der schnupfen ganz weg geht, is ja nicht mehr möglich.. aber man kann ja versuchen, die symptome verringern und den kaninchen dadurch ein besseres leben verschaffen.

ich wünsche dir viel erfolg damit :)

das gehege kannst du ja jetz schon bauen. in milden sommernächten könnten sie dann ja auch draußen bleiben :)
klare luft is natürlich auch toll für die atemwege :)

achja, was mir auch noch eingefallen is: staub verringern. also staubarmes heu, holzpellets statt einstreu, gut die räume lüften (ohne, dass sich dabei ein zug entwickelt)

Offline Tüütüü

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #6 am: Dezember 22, 2015, 21:50:27 »
Hallo Steffi,

ich persönlich denke nicht, dass der Schnupfen unbedingt lebensverkürzend sein muss.
Meine kommen eigentlich ganz gut damit zurecht und sind ja jetzt echt schon Opis/Omis (obwohl ich heute eine Frau beim Tierarzt getroffen habe, deren Kaninchen 14 geworden ist - beneidenswert).
Zwei meiner Schnupfer sind schon verstorben. Sie sind so um die acht geworden. Sie sind aber an etwas anderem als am Schnupfen gestorben.
Ich versuche auch Symptomlinderung zu machen und lasse z.B. täglich inhalieren.....habe die Erfahrung dass es mit der Zeit ganz langsam - so dass mans kaum merkt - immer schlimmer wird.....aber sie leider nicht wirklich darunter.
Das Gehege peile ich an, aber das ist etwas komplizierter als es klingt. Meine Nins leben bei meinen Eltern. Da ist einfach viel mehr Platz (sie bewohnen jetzt mein altes Kinderzimmer und haben Auslauf im ganzen Obergeschoss). Ich wohne ca. 5 km davon entfernt, bin aber täglich bei meinen Eltern, um mich um sie zu kümmern. Das ist natürlich kein Dauerzustand, daher würde ich das schon gerne ändern, aber erst wenn ich Nins habe, denen ich es auch zumuten kann....

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #7 am: Dezember 23, 2015, 06:49:03 »
und bei dir in der wohnung ist kein platz?
manche kaninchen sind auch für freie wohnungshaltung geeignet...

inhalieren is auch ne tolle idee.
hab ich mir manni auch versucht, aber er dreht total durch.
er bekommt absolute panik. panik lässt aber wiederum den schnupfen schlimmer werden. also lass ichs bleiben mit dem inhalieren...

wenn du sonst noch über nen guten ratschlag auf der suche nach antworten stolperst, lass es mich wissen :D

Offline Tüütüü

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: alte Schnuper-Kaninchen an Aussenhaltung gewöhnen?
« Antwort #8 am: Dezember 25, 2015, 10:50:30 »
Hi Steffi,

meine Wohnung ist tendenziell eher ungeeignet....überall liegt Laminat, es ist eine Dachgeschosswohnung (im Sommer sehr warm)....und mein jetziger Vermieter fänd das auch nicht so toll....ich hatte sie eine Zeit lang bei mir, aber dann ist mein Freund eingezogen und nun wäre das wirklich zu eng.
Bei meinen Eltern haben sie ein wirklich großes Zimmer und sehr viel Auslauf - die optimalen Bedingungen....ich hätte sie gerne wieder bei mir, aber ich finde das wäre egoistisch...bei meinen Eltern gehts ihnen einfach besser und ich bin jeden Tag da.

Ich habe mir einen kleinen lautlosen Ultraschallvernebler zugelegt....das klappt super. Sie sitzen dann ne halbe Stunde ganz ruhig auf meinem Schoß, ich kann sie streicheln und ich kann ihnen das Ding direkt vor die Nase halten.
Ich mach das immer mit flüssigem ACC (Dosierung von Tierarzt). Mit heissen Wasser inhalieren hab ich auch versucht, das haben sie gehasst und ich glaube das ist auch nicht so effektiv, weil der Wasserdampf nicht fein genug ist...



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf