Autor Thema: 4-Ring-Zaum bei Pferden  (Gelesen 1385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pferdchen

  • Gast
4-Ring-Zaum bei Pferden
« am: Januar 13, 2012, 18:01:58 »
Ich weiß zwar nicht, ob hier auch Pferde-Fragen gestellt werden dürfen, aber vielleicht hat von euch ja jemand Ahnung von Pferden.  :D
Also ich hab einen 15 Jährigen Warmblut Wallach und bin momentan am überlegen, ob ich mir eine     4-Ring-Trense zulege, da er im Gelände manchmal einfach austickt, bockt und losrennt.
Da ich eine Kandare zu übertrieben finde, und diese das Pferd ja auch nicht am Durchgehen hindert, wollte ich wissen, für was eine 4-Ring-Trense gut ist und was ihr davon haltet.
Und vorallem, wie man sie einbaut..
LG Pferdchen

Offline Kaddy

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2011
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 4-Ring-Zaum bei Pferden
« Antwort #1 am: Januar 13, 2012, 22:20:55 »
Hallo,

also erst mal ist ein kaninchen/meeri forum, weiß a nicht wie die anderen darüber denken...naja

Um auf deine Frage aber trotzdem zu antworten, es ist so, das du vielleicht erst mal drüber nach denkst warum er bockt oder durch geht (zuwenig bewegung, unterfordert, langeweile, zu wenig freien auslauf am tag)
jetzt reitest du nehme ich an mit einer wassertrense? vielleicht auch einfach mal nach den zähnen schauen lassen, in dem alter kann es auch sein das ein wolfzahn drückt oder das gebiss einfach nicht korrekt sitz und du dadurch gar nicht richtig einwirken kannst.
zu der doppelring trense die du wahrscheinlich meinst: die kannst du auch nehmen, es kommt dabei auf die verschnallung der ringe mit den zügeln an, schnallst du beide ringe ein wirkt es ein wenig schärfer, schnallst du nur den äußeren ein wirkt sie wie eine normale wasser trense.
aber vielleicht solltest du ihm wirklich nur ein bisschen mehr fordern, dann kommt vielleicht gar nicht mehr auf so ein blödsinn ;)

lg kaddy

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: 4-Ring-Zaum bei Pferden
« Antwort #1 am: Januar 13, 2012, 22:20:55 »

Offline Hasenpower

  • Wackelnasen- Mama
  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Sep 2010
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 4-Ring-Zaum bei Pferden
« Antwort #2 am: Januar 14, 2012, 18:54:33 »
Hallo Zusammen!
Ich denke, dass sie/er unter 4-Ring-Trense so etwas versteht..



Aber ich weiß auch nicht, wie man die verschnallt..  :lala:

Offline Kaddy

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2011
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 4-Ring-Zaum bei Pferden
« Antwort #3 am: Januar 14, 2012, 21:58:27 »
also ich persönlich hab sowas noch nie benutz bzw gebraucht.
aber ich denke das man in den unteren ringen schlaufis einschnallt. zur zusätzlichen kontrolle, allerdings kann man dadurch auch noch mehr falsch machen wenn man  sich das nicht vernüftig erklären läßt vor ort.

allerdings haben wir ein pferd was wir mit einer kandare n diesem stil fahren, und ich kann nur sagen, das wirkt verdammt scharf, das ist so die letzte möglichkeit...aber bei einer kandare verwendet man die zusätzlichen ringe dann für die leinen/zügel, je tiefer umso schärfer, aber da ist auch ne kinnkette dran.

Offline Sila

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 4-Ring-Zaum bei Pferden
« Antwort #4 am: März 13, 2012, 10:18:19 »
Ich habe sowas zwar auch noch nie benutzt, aber ich denke, je weiter unten man den Zügel einschnallt, desto mehr Hebelwirkung hat man, ähnlich einer Kandare...

Ich würde aber wohl auch eher klären, warum das Pferd sich so verhält, also Sattel überprüfen lassen, Zähne, Osteopath kommen lassen, Haltung überprüfen, hat das Pferd genug Bewegung über den Tag, auch ohne Reiter? Offenstallhaltung macht die meisten Pferde ruhiger, oder wenigstens tagsüber Auslauf in Gesellschaft auf dem Paddock oder der Weide.

Und dann natürlich die Reitweise überprüfen und guten Unterricht nehmen. Ein rittiges Pferd lässt sich besser kontrollieren, nicht nur mit der Hand, sondern über den Sitz, als ein steifes, dass vielleicht noch den Rücken wegdrückt und verspannt ist.



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf