Autor Thema: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?  (Gelesen 16698 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #10 am: Januar 04, 2011, 15:24:23 »
Thuja und Zypressen sind eigentlich recht einfach zu unterscheiden. Das Problem besteht vielmehr darin, dass wir kaum echte Zypressen bei uns im Garten haben, da diese bezüglich der Temperaturen recht empfindlich sind und meist ab etwa -10° die Flügel strecken.
In den meisten Gärten finden sich daher Scheinzypressen mit relativ hohem Thujon-Gehalt.

Echte Zypressen sind keineswegs zu verteufeln oder immer giftig, im Gegenteil: Es handelt sich um hochwertige Heilpflanzen, die vielseitig einsetzbar sind und gerade im Winter von Tieren aufgesucht werden, die instinktiv kleine Mengen der Blätter aufnehmen, da diese antibakteriell, fiebersenkend, hustenlösend und darmsanierend wirken.
Das heißt natürlich nicht, dass man diese Pflanze frei verfüttern sollte, aber im Grunde kommt es (wie immer) auf die Dosis an.
Wir essen ja auch Petersilie, und dabei war diese Pflanze früher eine beliebte "Frauenpflanze", da das darin enthaltene Gift wehenfördernd wirkt und so manche ungewollte Schwangerschaft frühzeitig beendet hat (es gibt im Übrigen zahlreiche Kinderlieder, die dieses Thema behandeln).
Also: Wenn Ihr nicht gerade Pflanzenheilkundler seid: Finger weg von Zypressen aller Varianten. Aber die Aussage "immer giftig" lasse ich ungern stehen, da es dann doch zu Verwirrungen kommen kann, wenn die Zypresse anderorts als Heilpflanze aufgeführt wird.

Kurz zur Eibe: Die Schale der Früchte ist giftig. Nur das Fruchtfleisch nicht.
Das wird aber auch niemand herauspulen wollen (wäre auch eine ziemliche Sauerei und wird wahrscheinlich auch gemieden und nicht verzehrt werden).

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #11 am: Januar 04, 2011, 15:28:09 »
Ich bin von den Gehölzen ausgegangen, die üblicherweise in unseren Gärten stehen und das sind, wie du schon sagst, in der Regel keine echten Zypressen ^^

Das mit den Früchten der Eibe find ich interessant... ich hab gelernt, die Schale ist ungiftig und du kennst es mit dem Fruchtfleisch :weissnich: Wie bekommen wir denn jetzt raus, was stimmt? :D

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #11 am: Januar 04, 2011, 15:28:09 »

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #12 am: Januar 04, 2011, 15:42:24 »


Das mit den Früchten der Eibe find ich interessant... ich hab gelernt, die Schale ist ungiftig und du kennst es mit dem Fruchtfleisch :weissnich: Wie bekommen wir denn jetzt raus, was stimmt? :D


Ich würde sagen, eine von uns isst zehn Schalen, die andere zehn Ladungen Fruchtfleisch und wer morgen noch postet, hat gewonnen... :rofl:

Naja, das mit dem Fruchtfleisch hat man uns an der Uni erklärt. Aber ich denke, wir müssen auch keine Probe aufs Exempel machen.
Lassen wir einfach die Eibe ganz weg, das scheint mir das Beste zu sein! :D

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #13 am: Januar 04, 2011, 15:57:48 »
Ich würde da lieber keine Experimente machen.  :kicher:

Alles, was von der Eibe kommt, hat bei den Kaninchen nichts verloren, dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Nur erkennen muss man eine Eibe halt.
Eine (ehemalige) Userin gab ihren Kaninchen mal zu Weihnachten frische Fichtenzweige - dachte sie zumindest. Die Fichte war in Wirklichkeit nämlich eine Eibe. Ein tödlicher Irrtum...  :(

Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #14 am: Januar 04, 2011, 22:22:37 »
Hab mal aus dein Zypressen ne Scheinzypresse gemacht  :lala:

Zypressen (Cupressus) sind Mediterane Pflanzen und werden gern als Kübelpfanzen benutzt .....

Da heißt es auch die Masse machts aber grundsätzlich nicht verfüttern ....

Das Fruchtfleisch der Eibe ist tatsächlich genießbar aber in der Fruchthülle is der Kern der erst mal durch den Vogelmagen sollt um zu keimen und der ist giftig ..... Dem Vogel macht es nichts aus weil der den ja nicht zerbeisst .... Vögel haben auch nen ganz anderen Magen als Säugetiere ....

Ich hatte mal ne Ziege die hat fleissig an einer Eibe gefuttert als sie mal unerlaubt den Gaten erkundet hat und der ist nichts passiert .....  :weissnich: trotzdem hab ich gewalltig geschwitzt die tage drauf wie sie das verkraftet


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #15 am: Januar 04, 2011, 22:36:10 »
Ja, komisch, von Ziegen hört man so etwas öfter. Angeblich soll es auch für sie giftig sein, aber die, von denen ich gehört habe, haben es immer problemlos überstanden.
Aber in Ziegenmägen soll man ja schon die absonderlichsten Dinge gefunden haben. Die haben wahrscheinlich Magenwände aus Kruppstahl! :D

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #16 am: Januar 05, 2011, 09:03:54 »
Zitat
Hab mal aus dein Zypressen ne Scheinzypresse gemacht  :lala:

Dankeschön :knull:
Is schon ein Unterschied, ob man das richtig lernt, oder nur mal für ne Prüfung überfliegt :o

Wenn dir noch was auffällt, editier einfach wild drauf los ^^

Offline Paula

  • Familienmanagerin
  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2010
  • Beiträge: 634
  • Geschlecht: Weiblich
  • Erbarme- zu spät- die Hesse komme!

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #17 am: Januar 05, 2011, 09:44:10 »
In unserem Baumarkt haben sie den Nins einen ganzen Weihnachtsbaum in den Stall mit reingestellt. Mögen die sowas überhaupt? Wir haben eine Nordmanntanne, die will mein Mann Kleinschneiden und in den Ofen schmeißen, wenn sie abgeräumt wurde. Da könnte ich den Nasen doch nen Ast von geben, oder ist das nicht empfehlenswert?
Die Frage ist nicht, ob Tiere intelligent sind.
Die Frage ist, was sie tun müssen, damit wir es glauben.

Anton und Maja- ihr fehlt so :(

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #18 am: Januar 05, 2011, 09:57:12 »
Ich glaub, Nordmanntanne ist ok für die Nasen :gruebel:
Die Frage is halt immer, wo der Baum her kommt und ob er gespritzt wurde. Wenn man ihn als Weihnachtsbaum irgendwo gekauft hat, wo man nich weiß, wie er gewachsen ist, würd ichs lieber verfeuern und nich füttern.
Bei Bäumen aus dem eigenen Garten oder bei Bio-Weihnachtsbäumen ist das immer was anderes.

Ob sie es mögen, müsste man ausprobieren. Ich geh davon aus, dass einige Kaninchen garkein Interesse an sowas außergewöhnlichem haben, weils einfach neu ist. Andere sind da wahrscheinlich weniger skeptisch und hauen gleich rein. :weissnich: Auf jeden Fall sollten sie nicht zu viel davon bekommen, weil die Dinger schon ne ganze Menge ätherische Öle enthalten.

Offline Sila

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wie unterscheide ich Eibe von Tanne?
« Antwort #19 am: Dezember 08, 2013, 17:11:16 »
Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal einen Öko-Weihnachtsbaum und die Kaninchen durften heute schon mal testen  :) Beide waren total begeistert davon, waren aber nur kleine Stücke, die auf dem Balkon lagen. Die Meerschweinchen haben es überhaupt nicht angerührt, ich glaube, sie haben es nicht als fressbar erkannt, Flocke hat mal probeweise reingebissen und es dann wieder gelassen.

Da die Kaninchen frei im Wohnzimmer herumlaufen (zumindest dort, wo ihr Teppich ausgelegt ist), bin ich ganz froh, dass ich dieses Jahr nicht darauf achten muß, jede Nadel sofort aufzusaugen...



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf