Autor Thema: Sämereien  (Gelesen 1119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Sämereien
« am: Oktober 19, 2011, 10:28:37 »
hallo liebe foris,

ich überleg schon ein bisschen länger rum, wie ich das mit dem füttern im winter mache...

bisher hatte ich immer getreidefreies trockenfutter, welches aber pellets mit drin hatte.
nachdem ich dieses jahr mal ne diskussion drüber gelesen hab, möchte ich keine pellets mehr füttern.
so... was nun als ersatz?

ich hab ja schon bissl was über sämereien gelesen. dass die ein guter energielieferant sind und so...
aber wie fütter ich des? wie oft am tag? und wieviel? und wo bekomm ichs her?
wahrscheinlich sollte ich die dann mit dem getrockneten gemüse mischen...
ich bin mir da echt so unsicher...

rosi bekommt einmal am tag paar haferflocken, da sie jetz net wirklich speck auf den rippen hat. helge is quasi des ganze jahr über für den winter fit... der is einfach ein kleiner moppel  :rolleyes:


meine beiden kommen über den winter ja wieder in ihr altes gehege zu meinen eltern. daher muss die fütterung halt relativ einfach sein.
bisher wurde einmal am tag frischfutter und einmal am tag dieses trockenfutter gefüttert. (frifu und trofu darf ja net zeitgleich gefüttert werden)
rüben (karotten, perterilienwurzel, pastinaken), heu und getrocknete kräuter bekommen sie auf jeden fall.

liebe grüße, steffi :)

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Sämereien
« Antwort #1 am: Oktober 19, 2011, 13:06:50 »
Huhu Steffi
Ich kann dir sagen, wie ich es in Innenhaltung mache

An Sämereien kriegen meine Sonnenblumenkerne, Fenchelsamen und Leinsamen, wegen der Fettsäuren

Übern Sommer gibts das einfach immer mal so unregelmäßig als besonderes leckerlie

Im Winter gibt es, mangels frischer Wiesenkräuter 1-2 mal die Woche ne Mischung mit Trockenkräutern und in die misch ich dann die Sämerein (nicht jedes Mal, da wie gesagt Innenhaltung)

Ich denke in Außenhaltung würde ich das ähnlich machen, aber öfter, also vll so jeden zweiten oder auch jeden tag, je nach menge (ich mach halt immer nen Napf mit der Mischung voll und der hält schon so 2,3 Tage, was sie dann überlassen/aussortiert haben tu ich dann weg) und dann halt die sämereien drunter, aber da ich innenhaltung habe wie gesagt nicht jedes mal, ich mach das eher nach gefühl, grad jetzt wenn sie aufs winterfell wechseln gibts schon mal welche drunter

Zusätzlich kannst du noch ganze Haferähren oder Kolbenhirse geben als leckerlie, oder auch mal Maiskolben, wenns dir um die Energie geht

Aber so ne Mischung zu geben mit Kräutern und Sämereien drüber ist jetzt auch nicht mehr aufwand als anderes TroFu und da nix quellbares dabei ist (wie die pellets) ist das auch kein problem wenn das immer zugänglich steht :)

Im scheunenlaedchen zB gibts ne fertige Kräutermischung und ne fertige Blütenmischung, ich mach dann meist zwei teile kräutermischung, einen teil blütenmischung und darunter misch ich dann die Sämereien nach gefühl

Hier kannst du auch dazu nachlesen, auchw as die menge angeht...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Sämereien
« Antwort #1 am: Oktober 19, 2011, 13:06:50 »

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Sämereien
« Antwort #2 am: Oktober 19, 2011, 13:58:41 »
danke für die ausführliche antwort  :knull:

also kann man des dann einfach so dazustellen mit den kräutern/blüten... des is ja eig ne gute idee, die bekommen se ja eh.
ich sammel den sommer über ziemlich viel und trockne es. ich bestell erst, wenn mein vorrat zu ende geht.

meine mama hat sich die letzten jahre halt sehr leicht getan, wenn sie einfach ne schüssel trofu hinstellen musste und hätte gerne, dass ich des wieder bestell. aber nee, mach ich lieber net...
nachdem die kräuter/blüten-mischungen + sämereien ja kein vollwertiger futterersatz sind, muss se dann trotzdem 2 mal täglich frifu füttern. seh ich schon richtig.. ne?
da kommt se halt dann net drum rum  ;)

nachdem die zwei dieses jahr viel mehr platz zur verfügung bekommen, muss wahrscheinlich eh mehr energiereiches futter gefüttert werden... da bietet sich des mit den samen ja echt super an :)


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf