Autor Thema: Fütterung / Mischung so okay ?  (Gelesen 1182 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shiba

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2011
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich
    • Honey's-Hunde-Blog

  • Meine Fotos
Fütterung / Mischung so okay ?
« am: November 12, 2011, 03:28:54 »
Hallo

Da meine Kaninchen ja jetzt den Ersten Winter draußen sind
[ Leben jetzt seit April Draußen ]
Fütter ich zu .

Gemischt habe  ich

500 G 5 Korn Bio Mischung [ Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Buchweizen ]
250 G Leinsam
100G  Haferflocken
100 G Erbsenflocken
50g Anis
10 G Fenchel

Füttern du ich Pro Kaninchen 1 Esslöffel.
Die beiden wiegen 1,95 KG  und 2,1KG .

Natürlich kriegen sie noch Frischfutter und Äste Kräuter
LG

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Fütterung / Mischung so okay ?
« Antwort #1 am: November 12, 2011, 10:58:06 »
Die Bio-Kornmischung überzeugt mich nicht so, und zwar aus 3 Gründen:

1) Wenn das eine ganz normale Mischung für Menschen ist, sind die Körner geschält und poliert. Ihnen wurden die Haut, der Spelz und die meisten Ballststoffe, sowie die gesamte Rauhfaser entzogen. Da stimmt das Stärke-Rauhfaser-Verhältnis nicht mehr und die Verdauung leidet.
2) Die Idee, verschiedene Kornsorten anzubieten, finde ich gut, aber Weizen (und teilweise auch Roggen) enthalten eine Klebereiweißart, die von Kaninchen schlecht verstoffwechselt wird. Geeignete Getreidesorten wären Hafer und der ebenfalls enthaltene Dinkel. Allerdings am besten unbehandelt, d.h. im Spelz.
3) Buchweizen ist umstritten. Die Pflanze selbst wird als stark giftig eingestuft : http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?perldocs/toxsyqry.htm?inhalt_c.htm
(nach Buchweizen suchen), auch Botanikus warnt davor. Andere Halter füttern die Samen und ihren Tieren geht es gut... wieviel von welchen Stoffen in den Samen steckt, weiß ich nicht, aber ich würde es nicht riskieren.

Die anderen Ölsaaten sind OK, allerdings gerade der Leinsamen nur bei der Gabe von viel wasserreichen frischfutter, da er stark quellende Eigenschaften besitzt (was einerseits gut für den Darm ist, bei ungenügender Wasseraufnahme allerdings zu Problemen führen kann).

Ich füttere auch ein Strukturfutter zu, auch selbstgemischt, habe mich bei der Mischung allerdings grob an die gängigen Strukturmüslis gehalten, dh. Hafer, Dinkel und etwas Gerste im Spelz (bekommst Du in Futtermühlen oder Tierhandlungen, beim Kaninchenladen.de (in Mischungen, wie dem Abendmahl enthalten), oder beim Getreidehandel. Ist auch billiger, als so eine Menschenmischung).
Dazu gebe ich die genannten Sämereien, allerdings mit Hirse, die sehr gerne gefressen wird (einfach Kolbenhirse in Stücke schneiden, Darikolben und andere Hirsearten dazuschnippeln, sie sind alle nicht geschält, wenn man sie im Tierbedarf kauft).
Das mische ich mit wenig (!) Trockengemüse (falls wieder alles einfriert, während ich arbeiten bin), ein paar Erbsenflocken und vielen Trockenkräutern (z.B. getrocknetem Löwenzahn (gibt es sogar bei Rossmann beim Tierfutter), oder einer Wiesenkräutermischung. Dazu geschnittenes Heu und ein paar Apfelchips (kann man ganz leicht selbst machen, sind dann auch superknusprig) und Cranberries.
Spitzwegerich, Huflattich und Pfefferminze (wenig, die zieht getrocknet ganz schön durch), kann man im Winter daruntermischen, wenn die kleinen einen schnupfigen oder erkälteten Eindruck machen, das kommt gut an.

Ansonsten wiege ich aber nicht so genau ab, wie Du, sondern mache das mehr nach Gefühl.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Fütterung / Mischung so okay ?
« Antwort #1 am: November 12, 2011, 10:58:06 »

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Fütterung / Mischung so okay ?
« Antwort #2 am: November 12, 2011, 19:21:22 »
Hallo Shiba,

meine leben ja auch in Außenhaltung und ich muss gestehen, dass ich die Fütterung nicht groß umstelle.

Ok, solange kein Schnee liegt haben meine ja immer Wiese, ansonsten bleib ich bei der gewohnten Frifu Fütterung und erhöhe nur die Menge.

Über den Winter bekommen sie lediglich immer mal wieder ein wenig Haferflocken übers Futter.

Die letzten beiden Winter haben sie so sehr gut überstanden und ich werde es deshalb auch so belassen.




Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Fütterung / Mischung so okay ?
« Antwort #3 am: November 12, 2011, 20:05:38 »
Verschiedene Saaten zuzufüttern finde ich OK, es gehört zur natürlichen Ernährung (Grassamen, Saaten und Samen/Kerne von allen möglichen Gewächsen) und sie bekommen auch im Sommer immer Gräser, die ausgereift sind, somit also Saaten enthalten.
Ohne die ölhaltigen Saaten würde ihnen etwas fehlen, denke ich, denn viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe sind lipophil (z,B. Vitamin A, Vitamin E und K) und brauchen daher Fett, um verwertet zu werden.
Auch eine noch so abwechslungsreiche Fütterung ersetzt nicht die c.a. 20-30 Arten an Wiesenpflanzen und Blättern, Rinden..., die ein Wildkaninchen mit der Nahrung aufnimmt, daher finde ich es auch sinnvoll, Wiesenkräuter in getrockneter Form zuzufüttern, besonders, wenn man ein kräuterarmes Heu füttert.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf