Autor Thema: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt  (Gelesen 2048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Krümel1005

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Feb 2012
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« am: März 30, 2012, 18:21:01 »
Vorhin hatte ich eine riesen Diskussion mit einer Bekannten von uns über Kaninchenfutter.

Sie hatte sich darüber lustig gemacht, dass meine Ninchen eine große Auswahl von frischem Gemüse, Kräutern und auch Obst bekommen.
Sowas macht mich dann ja aggressiv  :sauer:  :kloppe:

Habe ihr dann folgendes Foto gezeigt, nicht mal das konnte sie umstimmen *grrr*

Man kann nur beten und hoffen, dass SOLCHE Leute keine Tiere halten werden!! :haue:

Offline Floppel

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Mai 2010
  • Beiträge: 68

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #1 am: März 30, 2012, 21:26:03 »
Hallo.

Muss auch mal meinen Senf dazu geben.

Bei uns gibt es auch nur Frischfutter vom feinsten jede faule Stelle wird entsorgt  :lala:
Viele leute denken "leider " das sind doch nur Hasen   :sauer:.

Lg

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #1 am: März 30, 2012, 21:26:03 »

Offline Krümel1005

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Feb 2012
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #2 am: März 30, 2012, 22:05:35 »
Jaaa genau... "sind doch nur Tiere"  :sauer:

Ich entferne auch jede unschöne Stelle... ich den Nasen nur das, was ich auch essen würde  :ohyeah:

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #3 am: März 30, 2012, 23:51:50 »
...nur das, was ich auch essen würde  :ohyeah:

:yeah: Appetilich muss es sein, auch wenn sie mal für den Möhreneintopf die Schalen
bekommen, es wird kein Abfall verfüttert. Und auch wenn man mal was leckeres
geben mag, das nicht unbedingt die perfekte Nahrung ist (einfach wegen des Genusses)
kann man immer gern Obst, Kerne oder Kräuter nehmen. Das gefällt den meisten Nasen
OHNE das langfristig organische Schäden entstehen.

Ich hab mal im Supermarkt an der Kasse gearbeitet, da hab ich den Leuten die sowas
gekauft haben, einfach ungefragt Infozettel zugeschoben :rf:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #4 am: März 31, 2012, 12:34:19 »
Ich bekomme immer die Krise, wenn ich sehe wie manche zig Tüten mit Joghurtdrops kaufen. Mir liegt dann immer auf der Zunge was zusagen, oft lasse ich es dann doch. Nur einmal bin ich zu einer Frau hin, als ich sah, wie der Verkäufer ihr einen Eimer voll Fertigfutter, welches was nur aus Getreidekörnern bestand, andrehen wollte. Sie hat sich über die Info gefreut und sich bedankt.
Aber den Spruch: "Früher haben wir gar nicht so einen Aufwand mit dem Kaninchenfutter gemacht" kenne ich zu genüge zu Hause.

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Offline Floppel

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Mai 2010
  • Beiträge: 68

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #5 am: März 31, 2012, 19:35:16 »
mmhh.

lecker Joghurtdrops. Die finden die "kleinen" ja auch in der Natur zum fressen (wachsen am Strauch)

 :doof:


Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #6 am: März 31, 2012, 21:06:53 »
mmmh ja, das ist immer so ne sache

ich habe oft leute im laden die kommen dann mit ner leeren tüte b*nny oder v*takr*ft und sagen "ich möchte bitte das futter"

wenn ich dann sage das führen wir nicht, weil das ungesund ist, dann stehen sie da..

und was da für geschichten kommen, unglaublich. und das dann oft mal wegen falscher beratung in den läden

da gibts die kaninchen und dazu die packung b*unny plus empfehlung die kaninchen nur damit und mit heu zu ernähren, jungen tieren gemüse zu geben wäre tödlich  :wow:

Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass viele mit sich reden lassen und sich beraten lassen und dann was anderes mitnehmen (zB tockenkräuter oder aber das grainless-futter- da gibts zwar auch ne pelletierte sorte, aber ich denke wenn die leute unbedingt trockenfutter füttern wollen, dann wenigstens das ohne schädliche inhaltsstoffe...)


also oftmals ist es einfach falsches wissen, mir persönlich gings da am Anfang meiner Kaninchenhaltung nicht anders: käfig, einzeltier, v*takr*ft, heu, nippeltränke und täglich ne möhre  :o weils halt in den ganzen Büchern die ich gelesen hab so stand

verwerflich finde ich so etwas nicht, schlimm finde ich nur es besser wissen und es trotz dessen machen

und so leute machen mich unheimlich wütend. etwas genau wissen, wissen es ist schlecht für das tier, es kognitiv auch verstehen (ist ja auch oft so ne sache  :o) und es trotzdem nicht ändern und das tier drunter leiden lassen.

unwissenheit und falschinformation ist keine schande, etwas schlechtes wider besseren wissens zu tun dafür schon.

zum eingangsposting noch,ist das foto von die krümel, also hast du das selbst gemacht? wenn nein bitte quellenhinweis dazu :) (einfach schreiben ich fügs dann ein)

Offline Floppel

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Mai 2010
  • Beiträge: 68

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #7 am: März 31, 2012, 21:25:29 »
mmmh ja, das ist immer so ne sache

ich habe oft leute im laden die kommen dann mit ner leeren tüte b*nny oder v*takr*ft und sagen "ich möchte bitte das futter"

wenn ich dann sage das führen wir nicht, weil das ungesund ist, dann stehen sie da..

und was da für geschichten kommen, unglaublich. und das dann oft mal wegen falscher beratung in den läden

da gibts die kaninchen und dazu die packung b*unny plus empfehlung die kaninchen nur damit und mit heu zu ernähren, jungen tieren gemüse zu geben wäre tödlich  :wow:


Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass viele mit sich reden lassen und sich beraten lassen und dann was anderes mitnehmen (zB tockenkräuter oder aber das grainless-futter- da gibts zwar auch ne pelletierte sorte, aber ich denke wenn die leute unbedingt trockenfutter füttern wollen, dann wenigstens das ohne schädliche inhaltsstoffe...)


also oftmals ist es einfach falsches wissen, mir persönlich gings da am Anfang meiner Kaninchenhaltung nicht anders: käfig, einzeltier, v*takr*ft, heu, nippeltränke und täglich ne möhre  :o weils halt in den ganzen Büchern die ich gelesen hab so stand

verwerflich finde ich so etwas nicht, schlimm finde ich nur es besser wissen und es trotz dessen machen

und so leute machen mich unheimlich wütend. etwas genau wissen, wissen es ist schlecht für das tier, es kognitiv auch verstehen (ist ja auch oft so ne sache  :o) und es trotzdem nicht ändern und das tier drunter leiden lassen.

unwissenheit und falschinformation ist keine schande, etwas schlechtes wider besseren wissens zu tun dafür schon.

zum eingangsposting noch,ist das foto von die krümel, also hast du das selbst gemacht? wenn nein bitte quellenhinweis dazu :) (einfach schreiben ich fügs dann ein)



Hi.
War bei mir am Anfang auch nicht anders.
Ninchen allein gehalten in einem viel zu kleinen Käfig mit dem V...futter.

Dank Internet Ist jetzt alles besser. Sie sind zu zweit haben einen großen Auslauf und bekommen
viel frisches leckeres Futter.

Ps.....Ich sage immer das Ninchen keine Tiere für Kinder sind Sorry.

Offline Krümel1005

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Feb 2012
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Das "gute" Futter aus dem Supermarkt
« Antwort #8 am: April 01, 2012, 12:36:06 »
Oh Quelle vergessen  :o sorry

www.kaninchenwiese.de


Ja meinem Freund und mir ging es anfangs auch nicht anders, wir wurden auch falsch "beraten" wenn man das so nennen kann.
Wir wussten es halt nicht besser. Aber jetzt bin ich ja hier gelandet  :fettgrins:

Uns hat man auch gesagt, dass unsere "Baby-Nins" kein frisches Genüse bekommen dürfen, ist zu gefährlich meinte der Herr... -.-


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf