Autor Thema: zu kalziumreich?  (Gelesen 1713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lotti

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Jan 2008
  • Beiträge: 229
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
zu kalziumreich?
« am: August 03, 2008, 16:18:18 »
Ist diese Kräutermischung zu kalziumreich? Ich habe verschied. fertig zusammengestellte ... hier mal die Zusammensetzungen:

Himbeerblätter, Hagebuttenschalen, Fenchel, Apfel, Anis, Brombeerblätter, Spitzwegerich, Pfefferminze, Sonnenblumenblüten,Melissenblätter, Rosenblüten, Wollblumenblüten

Brennesselblätter, Walderdbeerblätter, Hagebuttenschalen, Heidekraut, Hibiscusblüten(8%), Löwenzahnkraut, Schafgarbenkraut, Robinienblüten, Ringelblumenblüten, Sonnenblumenblüten, Ritterspornblüten, Pfingstrosenblüten

Pfefferminze, Himbeerblätter, Brombeerblätter, Fenchel, Thymian, Quendel, Lavendelblüten, Majoran, Salbei

Zusammensetzung der Kokzidienmischung:

Heucobs, Wiesengraspellets, Topinamburpellets, Kräutermischung, Blütenmischung, Kräuterpellets

weiterhin sind Brenneselblätter, grünes Haferkraut, Löwenzahnkraut mit Wurzel und Weidenrinde drin
Liebe Grüße Billy

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: zu kalziumreich?
« Antwort #1 am: August 03, 2008, 17:19:12 »
Getrocknete Kräuter enthalten noch viel mehr Kalzium als die frischen Kräuter. ;)

Soweit ich einschätzen würde, sind in der ersten Mischung insbes. Spitzwegerich, Pfefferminze, Melisse und Fenchel kalziumreich.

Bei der zweiten: Brennessel, Löwenzahnkraut, Ringelblüte.

Bei der dritten: Pfefferminze, Fenchel, Thymian, Lavendel (darf man das wirklich füttern?), Majoran und Salbei.

Und bei der Kokimischung weiss man ja nicht, was in den Kräuterpellets und der Mischung enthalten ist...

--> über die anderen enthaltenen Kräuter etc. kann ich dir nix sagen..... :weissnich:


Ich gebe ca. einmal die Woche oder alle zwei Wochen eine kleine Handvoll getrocknete Brennnesseln oder bei häufigerem Niesen (habe einen Schnupfi) auch mal eine Mischung aus Echinacea, Thymian, Rosmarin, Malven- und Kamillenblüten.
viele liebe Grüße von Betti

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: zu kalziumreich?
« Antwort #1 am: August 03, 2008, 17:19:12 »

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: zu kalziumreich?
« Antwort #2 am: August 03, 2008, 18:27:16 »
Auf jedenfall mußt Du bei der Gabe von vielen getrockneten Kräutern,darauf achten,das Du nicht zusätzlich Frischfutter oder getrocknetes gibst,welches Oxalsäure enthält.

Offline tivoti

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2008
  • Beiträge: 1.037
  • Geschlecht: Weiblich
  • Myxomatose ist heilbar!

  • Meine Fotos
Re: zu kalziumreich?
« Antwort #3 am: August 04, 2008, 13:43:19 »
Primel : Warum ??

Was ist denn ne Kokzidienmischung ?? Soll die Profilaktisch eingesetzt werden ??

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: zu kalziumreich?
« Antwort #4 am: August 04, 2008, 14:11:56 »
Oxalsäure verbindet sich mit Kalzium und macht es nicht verwertbar für den Körper.

Nur in Vebindung mit kalziumreicher Kost kann Oxalatsäure im Futter zu Nierenerkrankungen, Blasenschlamm/steinen und Kalziumstoffwechselstörungen führen.
Füttert man getrennt,ist Oxalsäure harmlos.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf