Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Informarchiv => Ernährung => Thema gestartet von: Sue am August 07, 2008, 11:26:39

Titel: Weg von getreidehaltigem Futter
Beitrag von: Sue am August 07, 2008, 11:26:39
Hallo,

meine Nins bekommen schon seit ihrer Geburt getreidehaltiges Futter. Weil ich mich damit nicht anfreunden kann und auch nicht will, habe ich jetzt zusätzlich eins ohne Getreide gekauft. Es ist von JR Farm und ist Zwergkaninchenfutter light. Ich mische das immer zu dem getreidehaltigem Futter dazu. An das Futter haben sie sich also schon gewöhnt. Nur wie gewöhn ich sie vvon dem anderen Futter wieder ab? Ich hab noch ziemlich viel davon. Habe damals einen 2kg Sack gekauft.

Und dann hab ich noch eineFrage. Auf dem neuen Produkt steht man sollte noch ein Vitaminzeug da mit hineinmachen, stimmt das? Muss ich das wirklich und ist das futter zu empfehlen? Hat damit jemand schon Erfahrungen gesammelt? Ich weiiß das sind ziemlich viele Fragen abe ich möchte halt auf nummer sicher gehen.
Titel: Re: Weg von getreidehaltigem Futter
Beitrag von: horrormaus am August 07, 2008, 11:32:51
Also bei meinen Meeris habe ich das so gemacht das ich ihnen immer weniger von dem Getreidehaltigen reingemacht habe und mehr von dem ohne Getreide.
Im allgemeinen ist TroFo mist für die kleinen.
Was ih aber nun auch nicht verstehe,es wird immer rumgemeckert das die Tiere kein Getreidehaltiges Futter bekommen sollen,aber was ist denn mit den Wildkaninchen?
Die rennen doch auch an Feldern mit getreide vorbei und fressen 100% ig Getreide.
Also nochmal für mich ,,dumme" ,was ist an Getreidehaltigem TroFo verkehrt?
Ich meine ich füttere es nicht,ist nur aus reiner Neugier.
Titel: Re: Weg von getreidehaltigem Futter
Beitrag von: Lilia am August 07, 2008, 12:14:06
Wir haben von getreidehaltigem Futter sofort auf Frischfutter umgestellt, also ohne den Zwischenweg über getreidefreies Trockenfutter. Es gab dann immer mal ein kleines Stückchen Frischfutter und zusätzlich immer weniger vom Trockenfutter. Das geht eigentlich recht schnell, die Kleinen gewöhnen sich da ganz gut um.

Beim getreidehaltigen Futter ist das Problem die Stärke im Getreide. Wildkaninchen sind im Normalfall keine Getreidefresser, weil die Getreidekörner (so hab ich zumindest irgendwo gelesen) zu hoch an der Pflanze stehen und für die Kaninchen somit nicht erreichbar sind. Was mit heruntergepurzelten Körnern passiert, weiß ich leider auch nich  :weissnich:

Allerdings scheint das größere Problem eher die Menge an Getreide in gewöhnlichem Trockenfutter zu sein. So viel Korn, wie dort enthalten ist, fressen auch keine Wildkaninchen. Die Verdauung der Nins ist überhaupt nich auf die Verwertung von Getreide ausgelegt und verträgt sie auf Dauer wohl auch nicht. 

Abgesehen davon, dass Getreide nich gesund ist, find ich Frischfutter deutlich gesünder und ich bilde mir auch ein, dass man damit billiger weg kommt  :lala:
Titel: Re: Weg von getreidehaltigem Futter
Beitrag von: Sue am August 07, 2008, 19:06:58
Also würdet ihr generell von trofu abraten? Weil ich finde das jetztige Futter eig ganz schön besteht zum größten Teil aus gepressten Kräutern.

Ich füttere das Trofu immer fühs und abends dann Frifu. Wenn ich dann statt Trofu langsam am FriFu umstellen soll, müssste ich ihnen morgens auch frisches geben also  zusätzlich. Trofu und Frifu sollte man doch aber nie zusammen geben oder? Oder hast du das ander gemeint?
Titel: Re: Weg von getreidehaltigem Futter
Beitrag von: Lilia am August 07, 2008, 19:15:02
Also ich hab es ihnen nich gleichzeitig gegeben, sondern nacheinander.
Ich weiß nich so richtig, was ich dir raten soll, kenn das Trockenfutter ja nich ^^ Aber wenn da kein Getreide drin is und es den Herrschaften schmeckt (und dir nich zu teuer is) kannst du es theoretisch auch weiter so geben.

Der Vitaminmangel den sie da auf der Packung nennen, wird bei dir ja durch das abendliche Frischfutter gut ausgeglichen :)