Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Informarchiv => Ernährung => Thema gestartet von: Mogli am Dezember 01, 2008, 20:54:55

Titel: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 20:54:55
Hallo,
ich habe 2 Zwergkaninchen (6 und 5 Monate alt), sie bekommen Trofu und Frischfutter und natürlich jede Menge Heu.  Bis jetzt bekommen sie das Trofu abends, morgens ein bißchen und abends auch Frischfutter und natürlich jederzeit ihr geliebtes Heu. Ich weiß, man sollte wohl nicht viel Trofu bzw gar keines füttern, allerdings wußte ich nicht, daß es so schädlich sein soll, da ich ihnen die Schüsselchen ja nicht randvoll fülle. Irgendwie hätte ich immer das Gefühl, nur Frifu und Heu ist ihnen zu "langweilig", ich weiß, das hört sich blöd an aber irgendwie ist das so...
Wenn ich es reduziere, dann wollte ich Euch fragen, ob es egal ist, ob sie es morgens oder abends bekommen ?  Und wann das Frifu ?  Und wieviel davon ?
Mein eigentliches Problem ist, daß ich im März für 3,5 Wochen in den Urlaub fahren werde. Sie werden in Ihrem Zimmer bleiben bei mir in der Wohnung und meine Mum kommt täglich 2x vorbei um nach ihnen zu sehen, zu füttern, den Käfig zu reinigen. Ich will  bis dahin einen wirklich geregelten ABlauf haben, damit sie nicht plötzlich durcheinander kommen. Jetzt bekommen sie früh morgens bevor ich zur Arbeit gehe ihr Fressen. Aber so früh wirds meine Mum nicht schaffen herzukommen. Können Sie 2 Std. später ihr Fressen bekommen ? Heu ist ja immer da... ich hab jetzt schon Sorge um meine 2 Kleinen, ich glaube ich werde sie schrecklich vermissen. Mit meiner Mum sind sie auch noch nicht so vertraut, wie stelle ich das am Besten an ? Sobald jemand anders als ich komme, zack- sind sie weg. Ich hab Angst, meine Mum könnte ein bißl überfordert sein, sie ist auch ängstlich, was das hochnehmen nimmt, das will sie nicht machen. Aber ich fürchte, daß muß ich ihr irgendwie beibringen, oder ?

Bin dankbar für jeden Rat, auch wenn es gerade einige Themen durcheinander sind...

Mogli & Shanti mit Myri
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Klein-Betti am Dezember 01, 2008, 21:05:33
Das Trofu solltest du langsam absetzen. Dies kannst du über einen Zeitraum von ca. vier Wochen machen. Ich habe es bei meinen beiden (sie hatten vor der Zeit bei mir Pellets ständig zur Verfügung, d. h. der Napf war voll  :schmoll:), als sie dann bei mir einzogen, sofort auf ca. einen kleinen Esslöffel reduziert und dann innerhalb von ca. zwei Wochen abgesetzt.....so schnell wird es in der Regel nicht reduziert, aber meinen beiden hatte es nicht geschadet. :) Bis März hast du also noch genug Zeit, um den "Schlimmkram" abzusetzen. ;) Zum Trofu siehe auch hier: http://board.wackelnasen.net/trockenfutter-t279.0.html (http://board.wackelnasen.net/trockenfutter-t279.0.html).

Ich füttere meine Tiere unter der Woche um kurz vor sechs morgens mit Heu und um halb sieben gibt's dann das Frifu. Am Wochenende gibt es dann gegen sieben Uhr morgens Heu und gegen neun/zehn das Frifu. Abends variiert es mit der Frifu-Gabe auch etwas zwischen ca. 20 bis 22 Uhr. Wenn meine Mum die Tiere versorgt, tendiert es auch eher gegen neun Uhr morgens und 18 Uhr abends (da schlafen sie manchmal noch  :wow:). Heu ist natürlich ständig da und sie wissen sich auch bei etwas späterer Frifu-Gabe mit ihrem Heu zu beschäftigen.

Also mach' dir da mal keine Gedanken. ^^
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Alice am Dezember 01, 2008, 21:11:16
Huhuu Mogli!

TroFu und FriFu sollte nicht zur selben zeit gegeben werden, weils durchfall verursachen kann. bauchweh glaub ich auch. also wenn du TroFu füttern willst dann pro nase und pro tag nur ein esslöffel, höchstens! und dann musst du entscheiden wann du FriFu und TroFu fütterst. Da du arbeitest kann ich mir vorstellen, dass es morgens schnell gehen soll. da könntest du beispielsweise die 2 Esslöffel TroFu füttern und abends wenn du wieder heim kommst dann FriFu fütterst. und heu is ja eh klar  ^^

normal dürft es ihnen nix ausmachen ihr fresschen 2 stunden später zu bekommen. manchmal klappts bei mir auch nicht pünktlich und da gibts dann auch erst später was zu mampfen.

warum soll deine mum deine nins hochnehmen? is mir grad nich klar?  :weissnich:  :D
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 21:12:19
Da sie eben nur auf mich fixiert sind hab ich irgendwie Angst, daß sie denken, ich laß sie "im Stich" um es mal dramatisch auszudrücken. Und dann ihr Trofu auch noch weg... gibt man kein Trofu weil es dick machen soll oder weil einfach "schlechte" Dinge drin sind ? Aber da gibts doch auch Unterschiede, oder ?
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 21:17:07
Hochnehmen meinte ich zwecks Staubsaugen des Kaninchenzimmers usw. die sterben mir tausend Tode wenn das Ding läuft, habs ausprobiert. Dafür muß sie sie in ein anderes Zimmer tragen und ich bin schon froh, wenn sie mir nicht "entwischen". Und wenn sie 3,5 Wochen ihre "Kuschelstunden" mit mir nicht haben ? *schnief* wahrscheinlich gehts mir schlechter als den zweien...
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Alice am Dezember 01, 2008, 21:19:12
TroFu macht im allgemeinen dick. egal ob "gut oder böse"! in dem einen ist meist getreide drin, was sowieso nicht gut. und bei dem getreidenfreiem sollten genauso höchstens 1El pro tier gegeben werden, weil sie sonst sich an dem satt futtern würden und kein heu mehr mampfen. ausserdem kanns im magen aufquellen (danke betti, bin wieder etwas schlauer  ;) ) und zu einer magenüberladung führen. Trofu deshalb nur wenig, am besten gar keines!
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 21:21:23
Ok ich sehs ein, mein "good will" ist nicht unbedingt das Beste für meine 2 Süßen, dann werde ich es ihnen mal verklickern, daß es bald kein TROFU mehr gibt  ;)
Könnte ich dann morgens mal einfach das Trofu weg lassen ? Oder geht das zu schnell ?
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Klein-Betti am Dezember 01, 2008, 21:23:47
ausserdem kanns im magen aufquellen (danke betti, bin wieder etwas schlauer  ;) )
Das war bezogen auf das Trockengemüse, wie z. B. getrocknete Karotten.

@ Mogli: Hast du schon den von mir verlinkten Thread gelesen zum Thema Trofu? Mach' das mal, ganz informativ. ;)

Was auch noch sehr informativ zu lesen ist über Trofu: http://www.diebrain.de/k-trofu.html#inh (http://www.diebrain.de/k-trofu.html#inh). ;)
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Alice am Dezember 01, 2008, 21:25:36
wie betti schon schrieb, langsam absetzen. am besten in einem zeitraum von 4 wochen. tag für tag immer weniger geben, dann kann sich der magen-darm-trakt auch daran gewöhnen. wenn das zu schnell geht, bricht dieser zusammen und dann kannst zum TA fahren. und das wollen wir ja nicht  ;)

gleiches gilt auch mit neuem FriFU. langsam anfangen und wenn sies vertragen tag für tag steigern (futterliste aber beachten, wegen blähendem Futter)
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 21:27:29
und wieviel Frischfutter gebt ihr dann ? wenn ich jetzt abends Frifu gebe, dann immer ein Stückchen Karotte, Fenchel, Petersilie usw. aber eben nur ein kleines Stück. Habs noch nie versucht, ganze Karotten in den Stall zu legen. Zwecks Durchfall usw. Mogli ist da eher unempfindlich, aber Shanti nicht so. Sie hat dann morgens und mittags immer weicheren Kot, sieht zwar eher aus wie Blinddarmkot aber nicht daß sie richtigen Durchfall bekommt. Sie frißt auch Mogli seinen Rest immer weg, wenn sie ihres gefressen hat. HEXE :) sie frißt einfach schneller als Mogli.
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Alice am Dezember 01, 2008, 21:30:55
man sagt 100 gramm FriFu pro Kg kaninchen. z.B.: bei einem ninchen was 1500g wiegt, ca 150 gramm FRiFu.
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mogli am Dezember 01, 2008, 21:36:23
Supi, das werden wir 3 dann mal in Angriff nehmen. Vielen Dank an Euch, find ich super, daß man hier auch so schnell Hilfe zu allen Themen bekommt. Ich bin da echt sehr froh drüber.

Myri
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: HennesLuna am Dezember 02, 2008, 07:17:04
Hallo alle miteinander!

Ich bin nochganz neu hier und habe mit Foren bis jetzt noch nix zu tun gehabt aber ich werde mein bestes geben  ^^

Worum es mir eigentlich geht sind meine zwei Hasis Hennes und Luna. Hennes ist im nächsten Sommer 3 und Luna an heilig Abend 2 Jahre alt und beide bekommen seit ich sie habe von mir trofu in geringen maßen. Überwiegend laße ich ihre Ernährung sehr abwechslungsreich mit viel Heu und frischem Grün ausfallen. Jetzt habe ich irgendwie bedenken, dass ich den Zweien auf die Dauer mit dem Futter schaden könnte. Meine Tierärztin hat mir bis heute noch keine negativen Dinge über ihren Gesundheitszustand gesagt aber Angst habe ich schon.
Ich muss auch gestehen das sie auch ab und zu mal eine Nagestange und mal einen Joguhrtdrop zur Behlohnung bekommen. Könnt ihr mir vielleicht sagen ob die Ernährung so ok ist oder ob ich meine besser vom trofu umstellen soll und wenn ja, sind solche Leckerlies wie Nagestangen und Drops dann noch erlaubt?

Jenny
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Nina am Dezember 02, 2008, 07:37:11
Zitat
Ich muss auch gestehen das sie auch ab und zu mal eine Nagestange und mal einen Joguhrtdrop zur Behlohnung bekommen. Könnt ihr mir vielleicht sagen ob die Ernährung so ok ist oder ob ich meine besser vom trofu umstellen soll und wenn ja, sind solche Leckerlies wie Nagestangen und Drops dann noch erlaubt?

Also grad bei so Zeugs kannst die Finger davon lassen 1. sauteuer und 2. Zucker drin und Joghurt sowas hat in einen sehr empfindlichen Kaninchenmagen nichts verloren

Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: HennesLuna am Dezember 02, 2008, 07:59:41
Oh man.... Ich schäme mich. Also am besten die beiden von dem ganzen Kram abgewöhnen und nur noch Obst als Leckerchen... Was dürfen Ninchen denn alles an Obst haben? Also das gängige wie Apfel und Banane weiß ich ja aber gibt es etwas was sie auf keinenFall bekommen sollten?
Vor einer Woche war ich noch beim Tierarzt zwecks jährlicher Inspektion und sie hat gesagt das alles in bester Ordnung ist. Das muss dann doch auch was heißen oder? Ich will ja das meine Kleinen so lange wie möglich bei mir sind

Gruß, Jenny
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Tosh am Dezember 02, 2008, 09:35:29
Hallo Jenny, einfach mal hier drunter gucken http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html#obst (http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html#obst), überhaupt ist diebrain.de eine sehr informative Seite. Einfach mal durchwuseln  ;)

Da sie eben nur auf mich fixiert sind hab ich irgendwie Angst, daß sie denken, ich laß sie "im Stich" um es mal dramatisch auszudrücken. Und dann ihr Trofu auch noch weg...

Und wenn sie 3,5 Wochen ihre "Kuschelstunden" mit mir nicht haben ? *schnief* wahrscheinlich gehts mir schlechter als den zweien...

Ja, dir wirds schlechter dabei gehen als den zweien  ;) Wir vermenschlichen unsere Tiere zu sehr...
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Djembe am Dezember 02, 2008, 11:16:27
Wenn sie vom Trockenfutter entwöhnt sind, mögen sie es meistens gar nicht mehr. Und: es gibt so viele andere Leckerlies, die sie genauso gerne aus der Hand fressen (und für die sie alles tun).
Bei meinen ist das z.B. Birne, Bananenchips, Petersilie, Basilikum, Apfel, Löwenzahn, Disteln, etc.

Es ist wirklich spannend, rauszufinden, was sie alles besonders gerne mögen.
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: HennesLuna am Dezember 02, 2008, 15:38:02
danke für eure hilfe, ich werde jetzt das projekt trofu mal in angriff nehmen  :D

ich hoffe nur das mein hennes da mit macht weil er meiner meinung nach richtig besessen von futter ist und auch immer alles schnell frisst. ich glaube er liebt sein fressen und ist ein guter esser. zu irgendwelchen mangel oder entwöhnungserscheinungen kann es aber nicht kommen, oder? dürfte aber eigentlich nicht, weil obst und gemüse vitamin reich sind oder habt ihr da irgendwie probleme gehabt?

liebe grüße

Jenny
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Klein-Betti am Dezember 02, 2008, 17:03:24
Guggst du hier: http://www.diebrain.de/k-index.html (http://www.diebrain.de/k-index.html), da findest du ganz tolle viele Infos zu Kaninchen und auch eine Frifuliste (Obst, Gemüse, Zweige)....halt einfach mal durchklicken. ;)
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: HennesLuna am Dezember 02, 2008, 21:03:56
Guggst du hier: http://www.diebrain.de/k-index.html (http://www.diebrain.de/k-index.html), da findest du ganz tolle viele Infos zu Kaninchen und auch eine Frifuliste (Obst, Gemüse, Zweige)....halt einfach mal durchklicken. ;)

vielen dank für den link!
hab jetzt für meine hoppler alles rausgeschrieben was mir wichtig erscheint und sogar nen ernährungsplan erstellt   ^^
dann werden wir jetzt mal das projekt in angriff nehmen.
ich hoffe ich mute denen nicht zu viel neues auf einmal zu, morgen ziehen die beiden erst einmal in ihr neues großes stallgehege und dann noch das futter umstelle? wäre das zu viel stress auf einmal und sollte ich mit dem trofu umstellen ein zwei tage warten?

Jenny
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Kathy317 am Dezember 02, 2008, 21:34:17
Halli Hallo

Ich bin der Meinung täglich weniger Trofu...Wenn du jetzt zum Beispiel 3 Eßlöffel gegeben hast, dann gibst du morgen Früh nur 2,5 und später noch irgendwas frisches... Aber bei Frischfutter wirklich langsam anfangen und den Stuhlgang beobachten...
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Kathy317 am Dezember 02, 2008, 21:37:26
und wenn du nicht ganz auf Trockenfutter und Leckerchen verzichten möchtest, dann guck mal bei www.tierbedarf-nord.de nach -
die haben gutes getreidefreies Trockenfutter und preiswerte Kräuter...
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Tessa am Dezember 03, 2008, 08:16:06
Beim Tierbedarf Nord gibt es auch Karottenpellets, rein aus Karotten. Mickey liebt die Dinger.

Auch Obst ganz vorsichtig beginnen. Mickey liebt Äpfel über alles. Er krabbelt einem schon fast das Bein hoch, wenn man welche schneidet. Aber ich kann ihm leider keine mehr geben, denn auch bei einem gaaaaanz winzig kleinen Stückchen bekommt er schon Durchfall  :(
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Djembe am Dezember 03, 2008, 10:36:23
Bitte das Trockenfutter langsam absetzen ... d.h. täglich etwas weniger. Neues nur langsam anfangen - 2 Tage füttern und sehen, ob sie es vertragen, dann erst wieder was Neues dazu. Am besten mit Karotten anfangen, da die meistens gut vertragen werden.
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Klein-Betti am Dezember 03, 2008, 18:31:40
Beim Tierbedarf Nord gibt es auch Karottenpellets, rein aus Karotten.
Bitte vorsichtig bei Trockengemüse....es kann im Magen stark aufquellen und dann zu Magenüberladung, Bauchweh etc. führen. :rolleyes:
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Kathy317 am Dezember 03, 2008, 19:37:45
Ja, das TBN-Trockengemüse mögen meine auch sehr gern... Bekommen sie aber auch nur 2x die Woche ne kleine Hand voll
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Mäckily Jones am Dezember 03, 2008, 20:29:51
Hab da mal ne ganz doofe Frage zum Trockenfutter   :lala:

Wieso kann man denn fast ausschließlich nur Futter kaufen in dem Getreide drin ist??? Wenn das doch schädlich ist müssten die das bei den Tierfutterherstellern doch wissen.

Hm, wahrscheinlich ist Getreide am billigsten und die Mehrheit sind nicht bereit mehr Geld auszugeben  :(

Oder gibt es da nen anderen Grund?
Titel: Re: Heisses Thema TROCKENFUTTER
Beitrag von: Klein-Betti am Dezember 03, 2008, 20:40:31
Wieso kann man denn fast ausschließlich nur Futter kaufen in dem Getreide drin ist??? Wenn das doch schädlich ist müssten die das bei den Tierfutterherstellern doch wissen.
In dem handelsüblichen Trofu ist ja nicht nur "normales" Getreide drin, das für die Nasen nicht gerade gesund ist, sondern auch z. B. Honig, Bäckereierzeugnisse, Farbstoffe etc. Gründe für das Angebot sind u. a. geringe Kosten, Ausnutzen der Unwissenheit der Käufer (frei nach dem Motto: "Was für mich als Mensch gut ist, ist auch fürs Tier gut." wie z. B. Honig, zugesetzte Vitamine etc.), bunte Pops, die das Auge des Käufers ansprechen und zum Kauf animieren usw. :rolleyes:

Um noch weiter auszuholen:
Ein zusätzliches Argument ist auch die Bequemlichkeit der Halter:
- die Tiere im kleinen Käfig einzusperren ist insofern "angenehm", da die Tiere wenig anstellen können, sie sind "aufgeräumt", brauchen wenig Platz, es entsteht keine Unordnung,
- Trofu kann schnell gegeben werden, das doofe Gemüseschnippeln entfällt,
- Wasser in der Tränke zu reichen ist auch geschickt: es kann nicht verunreinigt werden oder schwerer auslaufen, sodass es für den Halter einfacher ist,
als andauernd nachzufüllen
-..... :(