Autor Thema: Tierschutz hautnah!!!  (Gelesen 3573 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Tierschutz hautnah!!!
« am: Juni 27, 2012, 08:11:48 »
Hey Ihr Lieben. Ich muss Euch eine Story erzählen.

Am Sonntag hat eine Freundin zwei Babykatzen gefunden. Sie waren erst 4 Wochen alt. Leider waren die beiden nicht nur niedlich, sondern auch völlig krank. Sie stammen von einem Messi-Grundstück. Dort herrscht ein absolutes Katzen-Inzucht-Gebiet.

Was nun? Ich habe dann einen Tierschutzverein angerufen und die kamen sofort. Sie haben beide Kitten mitgenommen. Die eine musste in der Tierklinik erlöst werden, aber das hatten wir schon vermutet. Die andere haben wir Shadow genannt. Sie ist nun in der Pflegestelle des Tierschutzes und wird dort alle 3 Stunden gefüttert, gewaschen und mit Medis versorgt. Sie hat starken Schnupfen und völlig vereiterte Augen. Bisher kann sie die Augen auch noch nicht aufmachen. Sie sind zu verklebt. Es weiß also auch noch keiner, in welchem Zustand die Augen sind. Aber sie sucht wohl die Nähe zu Menschen und kann auch schon ihre kleinen Krallen einsetzen. Per Facebook kann ich sogar die Entwicklung der kleinen Shadow mitverfolgen.

Dieser Tierschutzverein ist eigentlich auf Hunde spezialisiert, aber trotzdem hatten sie sofort ein offenes Ohr für uns und die Katzenbabys. Ich hoffe, die kleine wird völlig gesund und findet dann schnell ein liebevolles Zuhause.

Ich hätte sie gern selbst aufgenommen, aber ich habe ja schon so viele Tiere. Außerdem wusste ich nicht, was sie hat und ob es ansteckend ist.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #1 am: Juni 27, 2012, 09:01:24 »
Huhu Babsi,

schön dass du mit offenen Augen durch die Welt gehst und den Kleinen sofort geholfen hast. :yeah:
Schade aber auch, dass eines nicht mehr gerettet werden konnte, aber gerade bei Babies ist
auch Katzenschnupfen sehr schwerwiegend. Es gibt zuviele Leute die nur gucken und nichts tun :(

Wie heißt der Tierschutzverein der euch zur Hilfe gekommen ist und wie findet man sie bei Facebook?
Wird wegen dem Grundstück etwas unternommen?? Sonst ist es wohl ein Tropfen auf den heißen Stein... =(
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #1 am: Juni 27, 2012, 09:01:24 »

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #2 am: Juni 27, 2012, 19:52:56 »
Naja. Dem anderen Kitten wurde auch geholfen, denn es musste nicht mehr leiden.
Wir sind dabei, die entsprechenden Ämter zu informieren. Aber die stellen sich ja immer etwas quer, zumal es ja "nur" um Katzen geht. Die gibt es ja wie Sand am Meer. Zumindest äußern die sich so.

Offline MissVerstand

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2011
  • Beiträge: 10

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #3 am: Juni 28, 2012, 11:38:04 »
Naja. Dem anderen Kitten wurde auch geholfen, denn es musste nicht mehr leiden.
Wir sind dabei, die entsprechenden Ämter zu informieren. Aber die stellen sich ja immer etwas quer, zumal es ja "nur" um Katzen geht. Die gibt es ja wie Sand am Meer. Zumindest äußern die sich so.

Rein rechtlich dürfen die sich so aber nicht äußern. Denn der Tierschutz ist in Deutschland im Gesetz verankert. Aufgrund des Artikel 20a des Grundgesetzes wurde das Tierschutzgesetz erlassen. Und wenn ich mich nicht irre, haben sich auch Behörden und Ämter an dieses Gesetz zu halten. Übrigens fällt der Artikel 20 unter die Ewigkeitsklausel und darf niemals verändert werden.
Egal ob es viele oder wenige Katzen gibt. Mit der gleichen Argumentation könnten dann ja auch Genozide gerechtfertigt werden. Gibt doch über sieben Milliarden Menschen auf der Welt. Was macht es denn schon, wenn es ein paar weniger sind. Furchtbar so was.

Was du vielleicht machen könntest wäre, dass du dem Tierarzt, bei dem du warst, die Sachlage schilderst und ihn bietest, sich selbst um weitere Schritte zu kümmern. So schlimm wie es ist, aber ein Arzt hat vielleicht mehr "Macht", um Druck auf ein Amt auszuüben, als ein einfacher Bürger der sich "nur" für das Wohl der Tiere einsetzt. Wenn er das nicht möchte, kannst du vielleicht das Amt selbst darauf aufmerksam machen, dass es Gesetze gibt. Und als letzten Schritt, falls nichts hilft, gehe an die Öffentlichkeit. Emotionale Themen, wie das Schicksal vieler niedlicher Katzen die leiden müssen, gehen immer für einen Zeitungsbericht. Und wenn du der Presse erklärst, dass die Behörden nichts unternehmen, werden dich sich vielleicht umso mehr darauf stürzen. Auch wenn ich es für verwerflich halte, solche Grausamkeiten in der Öffentlichkeit breitzutragen, bedarf es manchmal solcher Methoden. Leider.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #4 am: Juni 28, 2012, 12:04:03 »
Zumindest äußern die sich so.

Das finde ich auch die absolute Härte :wow: Also tun sie nixxx...?
Den TA einzubeziehen ist eine tolle Idee MissVerstand :yeah:

Ich drücke Mieze Shadow die Daumen dass er bald wieder ganz gesund
ist und  auch mit gesunden Augen aus der Geschichte rauskommt!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #5 am: Juli 02, 2012, 08:55:19 »
Hallo Ihr Lieben.

Ich war in den letzten Tagen unterwegs, deshalb antworte ich erst so spät.
Den behandelnden TA kann ich leider nicht fragen. Der Tierschutz war mit Shadow dort. Ich weiß aber, dass sie in der Tierklinik waren. Da brauche ich erst recht nicht anfragen. Sobald kein Geld in deren Kasse fließt, sind die nicht zuständig. Die kümmern sich ja nicht mal richtig um ihre Patienten. Nur Massenabfertigung und Geldgier. Ich habe aber Gerüchte gehört, dass es auf diesem Grundstück auch Schlachtschweine gibt. Vielleicht habe ich damit eine Chance bei den Ämtern.

Shadow geht es wohl recht gut. Sie darf schon ab und an raus (unter Aufsicht) und futtert ordentlich. Die Augen heilen auch, aber gaaaaaaaaaanz langsam. Ob sie noch sehen kann, ist aber noch nicht raus.

Offline MissVerstand

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2011
  • Beiträge: 10

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #6 am: Juli 05, 2012, 20:33:05 »
Schön zu hören, dass es der Kleinen wieder besser geht. Auch wenn das Augenlicht vielleicht für immer weg ist, so hat sie doch überlebt und die Chance auf ein schönes Leben.

Tierkliniken scheinen allgemein nicht unbedingt am Wohl des Tieres interessiert zu sein. Bei uns hier ist es auch so. Überteuert, aber nicht zu vergleichen mit dem "Haustierarzt", der sich wirklich Zeit nimmt und sogar nach Feierabend noch mal kurz auf das Tier schaut, wenn es dringend ist. Meiner riet mir sogar von der Tierklinik ab.

Kannst du nicht beim Tierschutz direkt nachfragen, ob die diese Haltung anzeigen können?

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #7 am: Juli 08, 2012, 22:20:47 »
Ich hoffe auf weitere gute Nachrichten, denn Augenlicht allein ist ja keine Garantie für schönes Leben...
Auch ohne kann es dem Miezlein lange gut gehen. :jo: Soll Shadow mal groß und stark werden :liebe3:

Tierkliniken scheinen allgemein nicht unbedingt am Wohl des Tieres interessiert zu sein.
Naja oft ist es eben unpersönlich und eine "Massenabfertigung" da sie ein großes Einzugsgebiet haben.
Da müssen auch viele Kosten gedeckt werden da eben auch mehr Personal, teure Maschinen usw.
nicht umsonst dort drinnen sind, das macht schnell eine kalte Atmosphäre, leider.... :(
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #8 am: Juli 17, 2012, 07:10:56 »
Also der kleinen Miez geht es immer besser. Es ist mittlerweile ein ganz normales Katzenkind geworden. Zumindest vom Verhalten her. Das eine Auge ist schon recht gut verheilt und hat sogar Sehkraft. Das andere macht noch Probleme und muss auch nochmal operiert werden. Die Kleine ist aber von Anfang an total neugierig und und lebensfroh durch ihre kleine Welt getapst. Sie will den ganzen Tag spielen und wird einfach nicht müde. Hihi, also wie kleine Kinder.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Tierschutz hautnah!!!
« Antwort #9 am: Juli 18, 2012, 09:36:56 »
Och da tut es einem immer weh, aufgeschlossene mutige Tierchen und dann
muss man sie mit Medikamenten, Arztbesuchen und OPs quälen, die verstehen
das doch nicht aber ich hoffe es wird schnell vergessen...? Was muss denn am
Auge operiert werden? Hast du gesehen, wir haben hier noch ein ähnliches Thema:
klick


Alles Gute weiterhin für Shadow :blumen:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf