Autor Thema: taube Katze  (Gelesen 11879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
taube Katze
« am: September 06, 2011, 19:31:55 »
Hallöchen.

Ich bin etwas verunsichert. Uns ist eine Katze zugelaufen. Sie ist völlig abgemagert und hatte Flöhe und sicherlich auch Würmer. Natürlich hat sie gleich was gegen die Flöhe und ne Wurmkur bekommen. Sie sitzt immer auf unserer Treppe und wartet auf uns. Jetzt ist uns aufgefallen, dass sie taub ist. Hat jemand Erfahrungen mit tauben Katzen? Wie gleichen die das aus? Worauf muss ich achten?  Die Kleine heißt übrigens Nelly. Da es langsam kälter wird, bekommt sie morgen Zugang zum Keller. Da steht die Heizung und ist damit schön warm. Wenn sie das annimmt, bauen wir ne Klappe ein. Allerdings eine, die auf nen Chip reagiert. Damit keine anderen Katzen rein können.
Übrigens ist Nelly total zutraulich und kuschelt gern mit uns.
Aber wie gehe ich mit der Taubheit um?

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #1 am: September 06, 2011, 19:35:12 »
Hmmmm damit hab ich gar keine Erfahrung .... weiß nur das oft reinweiße Miezen taub sein können .....

Hat der TA mal Ohren angeschaut ob da was im Argen liegt?


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: taube Katze
« Antwort #1 am: September 06, 2011, 19:35:12 »

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #2 am: September 06, 2011, 19:44:19 »
Nee. Soweit sind wir noch nicht. Sie ist gerade mal ne Woche bei uns. Sie sollte sich erstmal an uns gewöhnen. Denn es hilft ihr auch nicht, wenn wir einmal zum Tierarzt fahren und sie danach Angst vor uns hat und nicht wieder kommt. Aber demnächst fahre ich hin. Sie braucht ja eh so einen Chip, damit die Katzenklappe funktioniert.

Offline Kadel

Re: taube Katze
« Antwort #3 am: September 06, 2011, 19:50:06 »
Hallo,

also ich hatte mal ein taubes frettchen gut ist keine katze aber ich bin super damit zurecht gekommen immer wenn ich was von ihr wollte und sie nicht zusehen ware hab ich mich mit klopfen bemerkbar gemacht und das hat echt super funktioniert also sie hat die vibration super wahr genommen

anosnsten find ich halten taube tier extremen sichtkontakt zu ihren menschen und dich denke mal das man einer katze bestimmt auch mit beschäftigung sichtkontakt zeichen beibringen kann

außer dem hatte mein frettchen sich noch super an ihren partnern orientiert

liebe grüße

Offline petra456

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 689
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #4 am: September 06, 2011, 20:55:08 »
Mein Kater Mikesch war die letzten Jahre taub. Das ist soweit kein Problem.

NUR: wegen den Autos muß man aufpassen, denn er konnte sie ja nicht hören, wenn sie angefahren kamen.
War aber bei uns nie ein Thema, da wir alle besonders vorsichtig die Auffahrt rein und raus fuhren, eben wegen Mikesch.

Er hat sogar reagiert wenn wir ihn ansprachen, und er uns sehen konnte. Überhaupt hatte ich den Eindruck, daß er durch die Taubheit besonders aufmerksam beobachtete und besonders neugierig durch die Welt spazierte.

Naja, mit 19 Jahren bekam er dann zwei Schlaganfälle hintereinander und wurde auch noch blind und hatte Lähmungserscheinungen, das war dann kein Spaß mehr und nach einigen Tagen dahinsiechen habe ich dann einen Entschluß gefaßt und ich denke ihm auch einen Gefallen getan.

Also, eine taube Katze findet sich auch in einer neuen, noch fremden Umgebung gut zurecht und kann steinalt werden......
Viel Spaß mit Deinem neuen Mitbewohner!

Ach übrigens, so einen Chip für die Katzenklappe wird doch um den Hals der Katze gehängt und nicht unter die Haut geschoben, oder irre ich mich da??

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #5 am: September 06, 2011, 21:26:57 »
Nee Petra. Das ist eine Klappe, die wirklich auf den Chip unter der Haut reagiert. Ich finde Halsbänder nicht so gut, weil die gefährlich sein können. Und das schöne ist, dass definitiv keine andere Katze rein kann (im Gegensatz zu den Magneten und co.).
Ich finde nicht, dass sie besonders neugierig ist. Naja, es geht ihr auch noch nicht gut. Ich denke, sie hat nicht mehr als 2 - 2,5 Kg. Aber das wollen wir ja ändern.

Offline petra456

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 689
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #6 am: September 06, 2011, 21:43:43 »
Mein Mikesch hat seine ganzen 19 Jahre bei mir gelebt, klar daß er selbstsicher war. Wenn sich die Kleine an Euch und die Umgebung gewöhnt hat, und gesund ist, dann ist sie sicher auch ganz anders.
Unsere Katzen haben auch eine Klappe, allerdings ohne Chip, bisher hatten wir nur einmal eine fremde Katze im Haus und Ihr hättet sehen sollen, wie schnell die wieder hinausbefördert wurde (von meinen Katzen :kicher:)

Es wäre allerdings schon wichtig, wenn der TA möglichst bald drüber schaut, wenn ihr Allgemeinzustand nicht besonders gut ist!
Nach dem TA-Besuch kannst Du Dich recht schnell mit leckerem Futter wieder beliebt machen, dann vergißt sie die Begegnung mit dem Doc sicher bald. Da sie ja nun weiß, daß sie von Dir regelmäßig Futter bekommt, wird sie wieder zum Fressen kommen.

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #7 am: September 06, 2011, 22:13:10 »
Das mache ich auch. Ich muss nächste Woche eh mit den Ninis hin, da nehme ich sie einfach mit. Sie futtert aber schön und das Fell fängt schon langsam an zu glänzen.

Offline Babsi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #8 am: September 10, 2011, 08:58:09 »
Gestern war ich mit Nelly beim Tierarzt. Ich wollte nicht bis nächste Woche warten.
Nellys Zustand ist weniger gut. Sie ist wahrscheinlich um die 12 Jahre alt. Wobei das natürlich schwer abschätzbar ist. Sie hat eventuell ein Nierenproblem. Ihr eigentlich schwarzes Fell ist stellenweise rotbraun. Außerdem ist sie etwas erkältet. Aber der Kot sieht gut aus. Nun hat sie ein Antibiotikum bekommen. Hoffentlich schlägt das gut an. Das Fell an sich ist schon viel besser geworden. Ich hoffe nicht, dass wir wieder eine böse Entscheidung treffen müssen.  :gut:
Vorgestern haben wir noch eine kleine Mietz bekommen. Eine Freundin rief an, dass wir schnell kommen sollen. Da war eine kleine weiße Mietzi, die auch nicht so gut aussah. Sie ist relativ dünn, hatte schleimige Augen und Schnupfen. Wir haben die Kleine auch aufgenommen und gestern gleich mitgenommen. Sie ist ein Kater und heißt jetzt Bobby. Aber Bobby ist nicht so schlimm dran. Er hat Katzenschnupfen und ne Bindehautentzündung. Das bekommen wir schnell wieder hin. Er futtert auch schön, also wird er auch bald wieder zunehmen. Bobby ist maximal 5 Monate alt, da er noch die Milchzähne hat. Heute wollen wir mal versuchen, die beiden zusammen zu bringen. Beide sollen bei uns bleiben. Aber dafür müssen sie sich verstehen. Denn sie sollen sich den Raum teilen und bekommen dann beide einen Chip, damit sie durch die Klappe in den Raum können.
Momentan sind beide getrennt eingesperrt, damit wir ihnen die Medikamente geben können und sie vor dem wechselhaften Wetter geschützt sind. Wenn die Medis alle sind und es beiden besser geht, dürfen sie wieder raus.
Langsam habe ich das Gefühl, wir sind ne Auffangstation. Aber das machen wir gern. Nur mehr dürfen es jetzt wirklich nicht werden. Die Tierarztkosten werden sonst einfach zu hoch. 


Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: taube Katze
« Antwort #9 am: September 10, 2011, 09:26:13 »
Ach wie goldig, gleich zwei kleine Notfellchen die völlig ungeplant in liebevolle Hände geraten :liebe3:
Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass beide schnell wieder fit werden und danach ein Herz und eine Seele ;)
Hast du vielleicht schon Fotos für uns? :lala:

Hut ab, dass ihr die beiden aufgenommen und keine Kosten und Mühen gescheut habt, damit es ihnen bald richtig gut gehen kann :knull:

Ihr seid toll  :yeah:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf