Autor Thema: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?  (Gelesen 9144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #10 am: Februar 21, 2011, 18:46:42 »
Bitte ruft unbedingt bei der für Wildtiere zuständigen Station an, bevor ihr irgendwas unternehmt. Das hat zum einen rechtliche Gründe, zum anderen können die aber am besten beurteilen, wie lange man warten sollte, ob das Muttertier noch kommt.

Die Kontaktdaten sollte das nächstgelegene Tierheim haben, vielleicht auch die Tierärzte.
LG von Thorsten

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #11 am: Februar 22, 2011, 08:46:10 »
irgendwie ist das total süß.. ich seh sie schon vor mir, all die harten, starken
männer, wie sie ganz vorsichtig durch den schnee schleichen, um das kleine nicht
zu erschrecken!! :rofl: :herzi:

Genau so wirds abgelaufen sein :kicher:

Auf jeden Fall haben die harten, starken Männer heut Früh als erstes geguckt, was sich ergeben hat.
Es führen 3 Hoppelspuren von der Stelle weg, an der er zuletzt saß. Sieht ganz danach aus, als hätte die Mama ihn gestern abend abgeholt :liebe3:
Ich bin sehr froh, dass niemand übereifrig hingerannt is und den Kleinen retten wollte.

Gestern abend im Bett hat Hasi immer wieder angefangen, von dem Kleinen zu reden :kicher: So kenn ich meinen Liebsten garnich, war voll niedlich :liebe3:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #11 am: Februar 22, 2011, 08:46:10 »

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #12 am: Februar 22, 2011, 08:47:43 »
juchuuu, dann hat es ja alles ein total tolles ende gefunden.. :freu:
hoffentlich geht es dem kleinen jetzt gut und er kann sich in das weiche mamafell
wuscheln.. na ja, is wohl eher eine wunschvorstellung!! :kicher:

ein hoch auf die männers!! :yeah:


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #13 am: Februar 22, 2011, 11:41:56 »
Och die Story liest sich aber schön und spannend zugleich. :freu:
3 Spuren müssen einfach mit Mama zu tun haben...

:love: Vielleicht kommt der Hase wenn er groß ist nochmal im Sommer vorbei?
So war es ja bei meinem Schatz auf der Arbeit, ebenfalls haben die ne Firma mitten
auf dem Feld und da km immer mal Meister Lampe zu Besuch.

mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #14 am: Februar 22, 2011, 20:08:00 »
Kleiner Nachtrag :kicher:
Also das kleine Puffelchen saß am Laborgebäude und nich in der Nähe der Produktion. Deshalb war auch nachts niemand in der Nähe, der hätte mal gucken gehen können.
Aber die Mitarbeiter in der Qualitätssicherung sind abends lange da und bei denen hat der kleine Matz zum Fenster reingeguckt :liebe3:

Hasi hat die Hoppelspuren fotografiert, ich lad das dann gleich mal hoch und zeigs euch :hasilove:

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #15 am: Februar 23, 2011, 07:58:46 »
Hasenkinder sind bei dem Wetter zum Tode verurteilt.
Normal kommen die MÄrz/April,wenn ganz sicher kein Schnee mehr fällt.

Ihr solltet eine Wildstation anrufen,oder ist der Lütte jetzt schon weg?
Selbst wenn Mama ihn wieder mitnimmt,das wird nichts.
 :weissnich:
Der war ja höchstens 3,4 Tage alt.

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #16 am: Februar 23, 2011, 08:54:40 »
Im Moment bin ich nicht auf dem Laufenden, aber hab grad die Bilder der Hoppelspur geschickt bekommen und wenn er nochmal gesichtet worden wär, hätt mein Freund das wahrscheinlich geschrieben :gruebel:

Kann irgendwer abschätzen, wie alt das Kleine Kerlchen ist?

Wenn es so schlecht für ihn steht, sollten sie vielleicht doch die Wildtierstation anrufen  :( Dazu müssten sie ihn jetzt wahrscheinlich erstmal suchen gehen, aber es gibt ja Hoppelspuren, also vielleicht auch Hoffnung, ihn zu finden?

Oh mönsch, ich wusste nich, dass es viel zu früh für den Kleinen ist. Sonst hätt ich gleich Montag zur professionellen Hilfe geraten. Ich dachte, die bekommen das ganze Jahr Kinder und kriegen das schon irgendwie hin :(

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #17 am: Februar 23, 2011, 09:25:17 »
Wir haben im Züchterkreis jemanden der zieht Waschbären auf,
die hatte ebenfalls Hasenkinder gebracht bekommen.
Die kleinen sollten mit 200 Gramm ca. 5 Tage alt sein.
Der kleine sieht nicht älter aus.

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #18 am: Februar 23, 2011, 14:25:30 »
Hab grad nochmal mit Schatzl telefoniert.
Also der Kleine wurde von niemandem mehr gesehen, die Hoppelspur geht auch nur bis zum Ende der Schneedecke, ab da konnte keiner mehr was entdecken :(

Letzte Nacht wars böse kalt :(
Ich hoffe, die haben ein geschütztes Plätzchen und dem Kleinen gehts gut.

Hab vorhin auch noch bissl rumgelesen. Die Fortpflanzungszeit läuft zwar schon, aber wenn man die Zeit der Trächtigkeit drauf rechnet, kommt März auf jeden Fall hin.

Ich red mir jetzt einfach ein, dass es dem kleinen Kerlchen gut geht und das nächste Mal, rate ich gleich dazu, im Tierheim anzurufen.

Das is echt ne blöde Situation mit Wildtieren, die dann auch noch im Winter und so klein, irgendwo in Menschennähe auftauchen. Ich hatte an dem Tag so viele traurige Berichte gelesen, wo übereifrige Menschen die Kleinen (unnötigerweise) weggeholt haben und vergebens versuchten, sie mit der Flasche großzuziehen. Da dacht ich, es war das vernünftigste, den Kleinen da erstmal zu belassen. :(

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Feldhasen- oder Wildkaninchenbaby... was tun?
« Antwort #19 am: Februar 23, 2011, 15:44:28 »
ach lilchen, jetzt mach dir bloß keine vorwürfe, du hast dein bestes getan und nach deinem
wissen und gewissen gehandelt - das hätte jeder von uns!! :troest:

dem kleinen geht es sicher gut.. und wenn nicht, dann wollte es die natur eben nicht so
und die feldhäsin wird dieses jahr noch mindestens ein neues gebären!! :knull:
du hast die für dich richtige entscheidung getroffen und keiner kann dich dafür verurteilen..


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf