Autor Thema: Cani F.A.I.R. - Tiere aus Ungarn retten  (Gelesen 1298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Krümel1005

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Feb 2012
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Cani F.A.I.R. - Tiere aus Ungarn retten
« am: März 01, 2012, 22:16:35 »
Hallo zusammen,

ich möchte euch die Cani F.A.I.R. Initiative vorstellen.

Falls ihr jemanden kennt oder vllt auch selbst überlegt euch ein neues Familienmitglied ins Boot zu holen, nehmt euch bitte dieser Sache an und macht kräftig Werbung  :)
Ich für meinen Teil hätte gerne einen Hund, aufgrund meines Studium ist das nur leider nicht möglich (nicht nur finanziell gesehen).

Die Cani Fair holt regelmäßig verwahrloste Tiere aus Ungarn nach Deutschland, um sie hier an die richtigen Leute zu vermitteln.

Anbei ein aktuelles Schicksal einer süßen Hündin, die ein grausames Schicksal erleiden musste:

http://www.canifair.de/news/singlenews.php?newsid=475&pos1=

Bitte beachtet, dass die Bilder eher nicht für schwache Nerven und keinesfalls für Kinder geeignet sind!!!

Mir stellt sich einfach nur die Frage: WARUM??  :flenn:
Und warum werden diese Leute nicht genauso bestraft wie z.B. Mörder, Kinderschänder oder (zurzeit häufig in den Medien) Leute, die illegal Daten im Internet verbreiten?!? (meine Meinung....)

Ganz im Ernst: 10 Jahre Knast für jemanden, der Datenraub begangen hat und 2 Jahre Haft für einen Kinderschänder?? Was ist das denn für eine Gerechtigkeit?  :sauer: Für sowas habe ich kein Verständnis  :sauer:

Ich möchte einfach nur ein bisschen Werbung machen, damit die Tierchen, die ein schweres Leben hatten anschließend ein besseres haben können.
Das haben sie einfach verdient.

DANKE!!!

www.canifair.de

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Cani F.A.I.R. - Tiere aus Ungarn retten
« Antwort #1 am: März 02, 2012, 08:56:54 »
Einerseits Hochachtung vor Menschen die den Tieren da helfen und retten .... andererseits hab ich kein Verständnis die Tiere da rauszubringen in ein anderes Land ....

Das Übel muss an der Wurzel behandelt werden und nicht nur die Hunde gerettet und nach Deutschland bringen und da vermitteln ..... in Deutschland sitzen auch genug Tiere in TH die dort auch nicht artgerecht gehalten werden können ....

So hart es klingt wir haben selber genug Probleme in den Tierheimen da muss man ned noch Tiere aus anderen Ländern holen .....

Vor Ort Hilfe und die Menschen dort beeinflussen is zwar ein übelst langer Weg und eine harte Aufgabe aber nur so gehts .....


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Cani F.A.I.R. - Tiere aus Ungarn retten
« Antwort #1 am: März 02, 2012, 08:56:54 »

Offline Krümel1005

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Feb 2012
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Cani F.A.I.R. - Tiere aus Ungarn retten
« Antwort #2 am: März 02, 2012, 11:29:05 »
Da hast du wohl Recht Nina  :(

Ich denke, viele schaffen sich nen Hund an, ohne zu wissen wie viel Arbeit das einfach ist (z.B. als Geschenk für die Kinder).
Wenn der Hund dann langweilig wird - weg damit.

Erst gestern saß im Bus neben mir eine Frau mit einem Schäferhund - der hatte total lange Krallen und sichtbar auch Schmerzen  >:D
Außerdem hatte er Angst mit dem Bus zu fahren... er wurde dann einfach nur angeschrien, dass er (Zitat) "die Fresse halten soll".



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf