Autor Thema: Vogelnest auf dem Balkon verlassen  (Gelesen 4420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« am: März 24, 2012, 19:12:54 »
Hi ihr,
ich habe jedes Jahr im Frühjahr und im Sommer ein Amselnest am Balkon. Die Tiere sind besonders zutraulich, weil sie selbst seit Generationen bei mir/uns Trinken & Badewanne bekommen.
So auch jetzt wieder. 4 Eier im Nest und Mutter bis vor 30 Minuten ständig drauf.
Aber jetzt ist das Amselweibchen weg - und die Eier kühlen sicher aus.
Kann der Mensch in dem Fall überhaupt nur daran denken, hier helfend einzugreifen  und wenn ja, wie? Eier über nacht in die Wohnung nehmen, an die Heizung - und dann morgen wieder ind Nest zurück tun (mit Handschuhen)? Und 2 Eier-Attrappen stattdessen derweil ins Nest reinlegen?

?

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #1 am: März 24, 2012, 19:22:57 »
Nein, ich würde da keinesfalls eingreifen.

Ich gehe eigentlich davon aus, dass die Amselmutter nur unterwegs ist für Nahrung,
die werden ja in der Regel nicht vom Männchen ernährt, sondern suchen selbst.
So ist es bei uns jedenfalls im Garten zu beobachten.

Ich lass der Natur soweit eigentlich immer ihren Lauf. Vielleicht stimmt auch irgendwas
mit den Eiern nicht, dann wird sie wohl nicht mehr wiederkommen.

Berichte doch mal, ob sie vielleicht gleich wieder da ist.. oder morgen früh...
so schnell kühlen die Eier nicht aus.

Daumen drück!!!

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #1 am: März 24, 2012, 19:22:57 »

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #2 am: März 24, 2012, 19:24:38 »
also, so aus dem Bauch raus, würde ich sagen, lass die Finger weg  :o

Wir sprechen hier von der Natur und das Vogelweibchen weiß sicher ganz genau, was sie da tut.

Edit: ich sehe gerade, Mel hat schon geantwortet, ich lass es aber dennoch so stehen

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #3 am: März 24, 2012, 19:54:48 »
Ich lass nachschauen... ok, Amselmutti wieder da-ha.  :power:

Nebenbei: Ey, wo sind denn die Männers? Sollen die nicht Fressen für ihre Familie suchen & bringen?
Ok, danke für euren Rat. Hätten aber dann die Finger weggelassen, selbst wenn die Amselmutti nicht mehr gekommen wäre. Ist nur zur Zeit bei uns noch so ein Temperaturunterschied Tag-Nacht: 20°C zu 6-8°C.

Letzte Frage: Indirekt eingreifen, indem man Würmer und Wasserschale in den Balkon-Blumenkasten reintut? (30-40 cm Abstand). Also sozusagen Selbstbedienung anbieten?

Letztes Jahr sind übrigens von 2 Nestern mit 8 Eiern nur 1 oder 2 durchgekommen. Die andern 6 lagen mit fast flugfähigen Federn tot unterm Balkon. Ich kann nur vermuten, dass die Kleinen soo ungeduldig sind. Aber die Amseleltern suchen sich auch immer genau den Minibaum mit den Stachel-Blättern aus. Die Halbwüchsigen sind zwar gut geschützt (auch wegen der Nähe zum Mensch) - haben aber keine Möglichkeit/keinen Platz/keinen Ast zum Austoben.




Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #4 am: März 24, 2012, 20:06:10 »
D.h. die Kleenen sind nicht verhungert, sondern haben sich das Genick gebrochen  :(
Warum möchtest Du denn Futter anbieten?

Auch das würde ich nicht tun. Sie verlernen sonst noch die normale Nahrungssuche,
wenn man es ihnen zu einfach macht.
Man soll ja auch nur im Winter z.B. nur Futter anbieten, wenns wirklich frostig ist.

Was Du machen kannst: den Rasen richtig schön feucht halten, dann findet die Mutti
alles, was sie braucht  :jo:

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #5 am: März 24, 2012, 20:15:24 »
Also dann mach ich folgendes: Rasen schön feucht halten und zusätzlich Rasen-Samen aussähen. Damit im Falle des wiederholten Falles die Sturzfolgen nicht so gravierend sind. Die Frage nach dem warum ist berechtigt: Die Vögel sind mir nützlich! Dadurch, dass sie sich gerne um meinen Balkon herum aufhalten - fressen sie Mücken und Spinnen!

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #6 am: März 24, 2012, 20:17:58 »
So meinte ich das nicht.
Mir ist auch jedes Leben von Tieren wichtig  :jo:
Ich meinte, warum Du denkst, dass Du Futter anbieten musst.
Dachte erst, sie wären verhungert und Du möchtest das verhindern.
Aber das war ja scheinbar nicht der Fall  ^^

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #7 am: März 25, 2012, 10:33:54 »
achso,
ja ich hatte halt Sorge wegen der Temperatur nachts, die leider noch bei uns herrscht. Und mit "Fütterung" müsste die Vogelmama vielleicht nicht so lange wegbleiben.

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #8 am: März 25, 2012, 12:07:08 »
Ach das ist Quatsch, übertriebene Sorge.
Das ist doch einfach die Natur  ;)

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Vogelnest auf dem Balkon verlassen
« Antwort #9 am: März 25, 2012, 12:55:45 »
2 Neuigkeiten:

- 2 von 4 Eiern sind weg - dafür jetzt 2 orangefarbene Wollknäuel im Nest, die sich bewegen.
- der mutmassliche Vater der Vogelkinder lässt sich auf der Wiese vorm Balkon sehen.  Bin noch am Studieren der Wikipedia-Seite wo steht
 "Beide Geschlechter beteiligen sich an der Fütterung. Im Normalfall hudert nur das Weibchen,
  bei Tod des Weibchens kann das Männchen diese Aufgabe übernehmen und auch
  die Jungenaufzucht erfolgreich zu Ende bringen
" und
  "Im menschlichen Siedlungsgebiet fallen viele Jungamseln nach dem Ausfliegen dem Straßenverkehr oder Katzen zum Opfer."
 


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf