Autor Thema: verletzter Kater  (Gelesen 6926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #20 am: September 16, 2008, 14:39:11 »
Felix, der Kater meines Bruders, kam auch mal verletzt und hinkend nach Hause. Mein Bruder ist dann gleich mit ihm zum Tierarzt. Der arme kleine mußte operiert werden und durfte dann mehrere Wochen nicht raus. Er bekam auch noch eine Halskrause, damit er sich nicht an der Wunde lecken konnte und jammerte erbärmlich. Das war ein regelrechtes Bild der Trauer. Er hat sich aber sehr gut erholt und tobt wieder durch die Gegend. Die Tierarztrechnungen beliefen sich für den Fall auf 500,-- €

Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #21 am: September 16, 2008, 14:49:32 »
Euer Felix sieht fast so aus wie unser Tapsi

Die Tierarztrechnungen beliefen sich für den Fall auf 500,-- €

Oh mein Gott, wer soll solche Summen aus dem Laufenden bezahlen. Hoffe mal das Beste.

Darf in einer 1/4 Stunde wieder anrufen - hoffe er darf dann nach Hause.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: verletzter Kater
« Antwort #21 am: September 16, 2008, 14:49:32 »

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #22 am: September 16, 2008, 15:00:06 »
die viertelstunde ist gleich rum  ^^

heißt es nicht, dass katzen sieben leben haben...würde es ja auch nicht ganz ohne grund heißen, gelle?! lass' dich ganz dolle drücken und freu' dich schon auf deinen kleinen patienten. :knull:
viele liebe Grüße von Betti

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #23 am: September 16, 2008, 15:05:20 »
Ach ja meine TA Rechnung war noch zu DM Zeiten und beliefen sich mit Feiertagszuschlag (24. Dezember wurde sie angefahren) und nach Abzug der Großkunden  :o bzw schon Ewigkeitenkunden 500 DM also heut würd ich auch 500 Teuro zahlen  :(

du bekommst ihn bestimmt heut wieder und ne Krause wird er auch bekommen aber er wird eh wissen das er noch ned so kann wie er gern wollte und von selber ruhen ....

habt ihr eigentlich ne Ahnung wie es passieren konnte?? Wohnt ihr am Land kann es sein das er in nen Ernter gekommen ist???


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #24 am: September 16, 2008, 19:12:00 »
Ach ja meine TA Rechnung war noch zu DM Zeiten

Wenn ich meine bisherige Rechnung in DM umrechne, käme ich ja klar, damit habe ich auch in etwa gerechnet. Tja sch.... €
Zum Glück ist Ratenzahlung, bis zu 4 Monaten sogar ohne Aufschlag, kein Problem, denn wir sind mit den Kosten ja noch nicht am Ende.

du bekommst ihn bestimmt heut wieder und ne Krause wird er auch bekommen aber er wird eh wissen das er noch ned so kann wie er gern wollte und von selber ruhen ....

hab ihn zu Hause. Eine Krause hat er auch. Hat es schon geschaft sie sich auszuziehen - keine Ahnung wie - von wegen ruhen sein erster Gang war an die Tür, er wollte raus. Alles typisch unser Dicker-

Wäre ihm aber nicht bekommen, denn er kann sich mit der Krause nicht bewegen er stößt überall an und bleibt dann erschrocken stehen.
Außerdem hat er Probleme geradeaus zu gehen, irgendwie trifftet er immer seitlich ab. [/quote]

habt ihr eigentlich ne Ahnung wie es passieren konnte?? Wohnt ihr am Land kann es sein das er in nen Ernter gekommen ist???

Das erste was der TA gestern meinte war - Hund oder Auto - nach näherer Betrachtung dann Auto. Wie wann und wo wissen wir leider nicht, denn wie gesagt er war Freitagabend kurz hier und kam dann erst gestern abend wieder.

Er hat nichts mehr vom Schwanz übrig. Eigentlich hätte der TA noch ein Glied mehr entfernen müssen, damit aller Dreck auch weg wäre, allerdings wäre er dann inkontinent und das wäre für einen Kater kein schönes Leben mehr. Deshalb hattte er ihm auch die Drainage gelegt, damit der übrige Dreck noch ablaufen kann.

Muß morgen früh um 9.15h nochmal hin damit die Drainage gespült werden kann, außerdem bekommt er dann noch eine AB-Spritze.

Er meinte, dass er einen solchen Fall noch nie hatte, normalerweise wird zumindest ein kleines Stück vom Schwanz stehen gelassen. Aus diesem Grund dauerte die OP auch etwas länger. Eine Drainage legt er normalerweise  hierbei auch nicht.

Da er aber jetzt endlich wieder zu Hause ist und hier ordentlich verwöhnt wird, - sogar unsere Tochter betüttelt ihn - wird es ihm bald besser gehen.

Vielen Dank nochmal für eure Anteilnahme und Untersützung, werde euch über seine Erfolge auf dem laufenden halten.

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #25 am: September 16, 2008, 19:16:08 »
ohje, das arme tier...aber auch das wird mit der zeit. :troest: kann sich der dreck, der da noch im schwanz steckt nicht entzünden o.ä.? :weissnich:

hoffentlich zieht sich das tier nicht die drainage raus (erinnere mich grausen ans wochenende, als ich meine eigene drainage am betthebel vergessen hatte  :rolleyes:). :(
viele liebe Grüße von Betti

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #26 am: September 16, 2008, 19:28:34 »
ohje, das arme tier...aber auch das wird mit der zeit. :troest: kann sich der dreck, der da noch im schwanz steckt nicht entzünden o.ä.? :weissnich:

Hab mich unglücklich ausgedrückt direkt Dreck ist natürlich keiner mehr drin. da aber alles noch entzündet ist könnte sich dort Eiter bilden, deshalb auch die Drainage alles was sich dort versucht anzusammeln, kann direkt ablaufen.

hoffentlich zieht sich das tier nicht die drainage raus (erinnere mich grausen ans wochenende, als ich meine eigene drainage am betthebel vergessen hatte  :rolleyes:). :(

ich gehe mal davon aus, das es sich bei Deiner Drainage um einen kleinen Schlauch gehandelt hat.
Bei ihm sieht man lediglich kleine gelbe Schleifchen. Und an die kann er auch nicht ran, da man ihm, zu seinem Leidwesen, eine Krause verpasst hat.

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #27 am: September 17, 2008, 22:03:28 »
Zwischenstand
mussten ja heute wieder zum  TA
dieser betrachtete sich erst mal sein Werk atmete hörbar aus und meinte dann Gott sei dank.
Auf unsere etwas erstaunten Gesichter hin erklärte er uns, dass er uns gestern nicht die ganze Wahrheit gesagt hatte, um uns nicht noch mehr zu schocken.
Er hatte uns bereits erklärt, dass er eigentlich 1 weiteres Glied hätte amputieren müssen, der Grund dafür war, dass die Haut in diesem Bereich auch schon die ersten Zeichen einer Nekrose aufwies. Die Gefahr bestand darin, dass sich eine Nekrose sehr schnell und leicht ausbreiten kann und das hätte letztendlich bedeutet, dass er ihn hätte einschläfern müssen, denn weiter zu Amputieren wäre keine Alternative, da Tapsi dann nicht mehr in der Lage gewesen wäre seine Geschäfte zu kontrollieren und dies das Schlimmste wäre passieren könnte.
Er meinte noch Beinchen ab, Blindheit, Hörverlust alles auf Dauer kein Problem, aber das Andere – nicht machbar.
Jetzt muss ich jeden 2.Tag zum TA, damit er seine Medis bekommt und wenn es bis Freitag genauso gut weiter läuft, kann dieser vll. schon die Drainagen entfernen und unter Aufsicht kann man Tapsi dann auch die Krause abnehmen.
Da wir von Haus aus eigentlich positive Menschen sind, sag ich jetzt einfach HURRA, wir haben es überstanden, alles Weitere wird sich schon richten, auch die Tatsache, dass er im Moment zum Stubentiger mutieren muss und er mit einer Katzentoilette noch nichts anzufangen weiß.



hoffentlich zieht sich das tier nicht die drainage raus (erinnere mich grausen ans wochenende, als ich meine eigene drainage am betthebel vergessen hatte  :rolleyes:). :(

Bei ihm sieht man lediglich kleine gelbe Schleifchen. Und an die kann er auch nicht ran, da man ihm, zu seinem Leidwesen, eine Krause verpasst hat.

Falls es Dich interessiert  wie das aussieht werde ich ein Bild in meine Gallerie stellen, da ich noch lernen muss, wie man hier ein Bild einfügt


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf