Autor Thema: verletzter Kater  (Gelesen 7387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
verletzter Kater
« am: September 15, 2008, 19:53:28 »
Hallo
ich muss mir gerade mal ein bisschen Frust von der Seele schreiben.
Wir haben einen 11 Jahre alten Streuner (Kater) der seit Freitag verschwunden war und heute am frühen Abend in einem erbärmlichen Zustand zurückkam.
Nach 2 Tagen fernbleiben, saß er da und sah mich Hilfesuchend an. Sein Schwanz, der als solches nicht mehr zu erkennen, war sah aus, als wenn er von oben bis unten eine einzige mit viel Dreck verschmutzte Wunde war, die entsetzlich stank.
Als ich ihn streicheln wollte hat er nur noch miaut. Statt ihn in die TB zu packen legte ich ihn in meinen großen Wäschekorb und fuhr mit ihm zum TA. Der sah nur kurz drauf und sagte Amputation.
Ich kann euch nicht sagen wie schlecht es mir in diesem Augenblick wurde.
Er wurde auch noch geröntgt um sicherzustellen, das sonst nicht noch etwas verletzt wurde.
GSD ist sonst alles heile. Allerdings sollte ich ihn dort lassen, da die Klinik bereits um 19 Uhr schließt und unser Süßer bis dahin noch nicht richtig aus der Narkose aufgewacht sei. 
Durfte mich allerdings gerade telefonisch nach ihm erkundigen. OP soweit gut überstanden und am Aufwachen. Wird die Nacht beobachtet und wenn alles gut läuft, darf ich ihn morgenfrüh um 9:00 Uhr abholen
Hat jemand Erfahrung mit einem schwanzlosen Kater, ist er dadurch irgendwie gehandicapt?
War so geschockt, das ich ganz vergessen habe zu fragen.
LG Ute

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #1 am: September 15, 2008, 20:41:47 »
ach herrje, der arme kerl!  :( ich hoffe für dich das er sich gut erholt!

schwanzlose katzen haben ein handicap auf jeden fall! der schwanz dient ja als gleichgewichtsregulierer ( konnts grad net besser ausdrücken  :kicher:) bestes beispiel: sollten sie mal das gleichgewicht verlieren. z.b. auf einem ast, dann drehen sie sich und den schwanz eben mit um auf alle viere zu landen! aber ich kann mir vorstellen das er mit der zeit damit umzugehen weiss und das irgendwie in den griff bekommt!

alles gute, alice
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: verletzter Kater
« Antwort #1 am: September 15, 2008, 20:41:47 »

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #2 am: September 15, 2008, 20:54:36 »
Hm. Zunächst wünsch deinem Kater gute Genesung. Wieviel des Schwanzes mußte denn ambutiert werden? Mit schwanzlosen Katzen habe ich zwar noch keine persönlichen Erfahrungen gemacht, aber der Schwanz ist bei Katzen des Rätsels Lösung, waum sie immer auf den Beinen aufkommen. Ansonsten hat der Gute einen Teil seiner Mitteilungskraft verloren. Das Wichtigste ist aber, daß ihm nichts schlimmeres passiert ist und er noch lebt.
Wir mußten mal unseren Stallkater aus dem Maul eines großen Hundes befreien. Der Schmusebär hatte aber trotzdem ganz schön was abbekommen. Verletzt wie er war hat er sich aber gleich, so gut es ging, aus dem Staub gemacht. Obwohl wir die ganze Gegend um den Stall herum nach ihm abgesucht haben, blieb er 6 Wochen lang verschwunden. Einige hatten schon die Hoffnung aufgegeben, daß er noch lebte. Nach 6 Wochen ist er aber wieder aufgetaucht. Verletzte Katzen verkriechen sich oft und warten bis sie wieder einigermaßen "fit" sind.
Wollt dir jetzt aber keine Angst machen.  :) Dein Kater ist ja bald wieder ganz der Alte, zumindest fast.  :D Wir machen schon was mit mit unseren Lieblingen.  :D
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #3 am: September 15, 2008, 20:59:13 »
sch..... genau das hab ich mir auch gedacht, wollte aber glauben, dass es anders ist.

hoffe auch, dass er die Umstellung schaft, allerdings wird es sicher nicht leicht für ihn, denn als Opi sich umstellen zu müssen stell ich mir gerade nicht so prickelnd vor.

Übrigens, danke für die Antwort

LG Ute

Offline Charley

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2004
  • Beiträge: 1.897
  • Geschlecht: Weiblich
    • Golden Retriever Jimi

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #4 am: September 15, 2008, 21:04:49 »
Huhu,

ich hab leider überhaupt keine Ahnung von Katzen wünsch den Kleinen aber ne Gute Besserung  :)
Liebe Grüße Charley :)

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #5 am: September 15, 2008, 21:13:48 »
Wieviel des Schwanzes mußte denn ambutiert werden?

Wir befürchten das Schlimmste, denn er hatte noch eine leichte Verletzung am Hinterbeinchen, deshalb wurde auch geröntgt. Genaues erfahre und sehe ich morgen früh

Wäre er doch nur direkt nach Hause gekommen, vlt. hätte man noch was tun können, aber so war es bereits so schlimm, voll Dreck und bereits völlig abgestorben (dem Geruch nach)
Wir machen schon was mit mit unseren Lieblingen.  

Tja genau das sind die Schattenseiten die wir immer gerne ganz weit hinten verstecken, wenn wir uns was knuddeliges anschaffen,.

Danke für die guten Wünsche auch an Charley  hab Deine Nachricht gerade erhalten



Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #6 am: September 15, 2008, 21:35:10 »
Wir machen schon was mit mit unseren Lieblingen.  
Tja genau das sind die Schattenseiten die wir immer gerne ganz weit hinten verstecken, wenn wir uns was knuddeliges anschaffen,.
genau das schweißt aber auch mensch und tier zusammen. und zeigt auch, wie abhängig so ein tierchen doch von uns menschen ist.

mit katzen kenne ich mich nicht aus, tippe aber auch mal darauf, dass der schwanz als gleichgewichts"organ" dient...aber ein lebewesen gewöhnt sich an einen neuen "zustand" und passt sich diesem so gut es eben geht an. :)
viele liebe Grüße von Betti

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #7 am: September 15, 2008, 21:51:19 »
..aber ein lebewesen gewöhnt sich an einen neuen "zustand" und passt sich diesem so gut es eben geht an. :)

ja ich weiß, aber er tut mir so leid, er war immer ein so freier eigenständiger Kater, tat was er wollte und setzte sich auch immer bei den Fremden Katern durch, die es wagten in sein Revier zu kommen. Selbst der TA sagte das er doch bisher immer ein schönes unabhängiges Leben führen konnte.
Wenn man es genau nimmt, gehört er nicht uns, sonder wir ihm, denn wie gesagt, er machte was er wollte - wir sind die Anlaufstelle für Hunger, Streicheleinheiten und ein warmes Plätzchen im Winter, wenn ihm danach war.
Als Dank erhielten wir immer seine Beute, die er uns stolz auf die Terrasse legte.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #8 am: September 15, 2008, 21:51:43 »
Exakt. Durch "rudern" mit dem Schwanz dreht sich eine Katze in der Luft, damit sie auf den Beinen landen kann und "stabilisiert" den Flug, bzw. Sprung.
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: verletzter Kater
« Antwort #9 am: September 15, 2008, 21:54:32 »
er war immer ein so freier eigenständiger Kater, tat was er wollte und setzte sich auch immer bei den Fremden Katern durch,
das wird er bestimmt auch in zukunft noch machen  :troest:
viele liebe Grüße von Betti


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf