Autor Thema: Hühner aus Legebatterie befreien  (Gelesen 1744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Hühner aus Legebatterie befreien
« am: Oktober 23, 2007, 15:33:20 »
Hey,

ich wollte diesen Aufruf gerne hier rein stellen - vielleicht finden sich Leute, die Tiere bei sich aufnehmen können oder die einen Transport übernehmen. Wenn nicht könnt ihr ja einfach mal überlegen, ob ihr wen kennt, an den ihr den Text als mail weiterleiten könnt.
Ich sehe das als rießen Chance auf legalem Wege vielen dieser armen Kreaturen zu helfen - es wär toll, wenn sich übers Forum was ergibt...





Bitte die Email großzügig weiterleiten!!!

Hallo zusammen!

Wie ich Euch bereits teilweise schon telefonisch mitgeteilt habe, hat
sich der Betreiber der Legebatterie aus unserem Dorf dazu bereit
erklärt, zahlreiche Tiere im Frühjahr 2008 kostenlos abzugeben.

Im Frühjahr wird die Legebatterie wieder neu "bestückt" und die dann
ausgedienten, 2 Jahre alten Hennen werden normalerweise beim Schlachter
entsorgt.

Von der nächsten Aussortierung sind 1000 Tiere betroffen, für die ich
auf diesem Wege dringend neue Plätze in artgerechter Haltung suche, in
der die Tiere bis zu ihrem natürlichen Tod leben können.

An Interessierte, die Hühner zur Nahrungsgewinnung halten oder haben
möchten, werden keine Tiere abgegeben!

Da der Betreiber laut eigener Aussage beim Schlachter eh nichts mehr
bekommt, ist er bereit einen Großteil der Tiere zu verschenken.

In der Legebatterie werden derzeit 3000 Tiere in "alten" Käfigen
gehalten, d.h. 4 Tiere jeweils auf einer Fläche von ca. 40-50 cm².

Es handelt sich um weiße und braune Hühner.

Die Umstellung der Anlage auf Volierenhaltung ist geplant, ob es aber
tatsächlich zur Umsetzung kommt steht wohl noch in den Sternen - die
Gesamtkosten werden dann wohl über das weitere Bestehen der Anlage
entscheiden.

Die Tiere, die ich mir bei meiner "Besichtigung" ansehen konnte, standen
vom Federkleid und Gesundheitszustand einigermaßen gut da, bei manchen
fehlten lediglich am Brustbein die Federn (ich hab mir aber leider auch
nur einen Einblick in die ersten paar Meter dieser Anlage verschaffen
können).

Hier kurz die Fakten:

Anzahl der Abgabetiere: 1000 Stück (braune + weiße Hühner)

Alter der Tiere: ca. 2 Jahre

Abgabetermin: Frühjahr 2008

Preis: Kostenlos (bzw. zum Selbstkostenpreis: Transport)

Standort der Anlage: 59909 Bestwig (Nähe Arnsberg, Hochsauerlandkreis)

Über Leute, die sich lediglich zum Transport der Tiere bereit erklären
würden wäre ich auch sehr dankbar - also bitte immer melden!!!

Interessenten aus der näheren Umgebung (d.h. bis 2 Std. Fahrzeit, also
Ruhrgebiet, Sieger- und Sauerland, Münsterland, Kölner Raum, Westerwald
usw.) werden bevorzugt, um den Tieren sehr weite Transporte und den
damit verbundenen Stress zu ersparen.
Weitere Transporte kommen aber auch in Frage, wenn sonst keine andere
Alternative zum Schlachthof bleibt!

Auch wenn jemand nur 2-3 Tiere aufnehmen kann � bitte meldet Euch, denn
jedes Leben zählt!

Es ist jedoch allein aus logistischen Gründen sehr wichtig, dass ich
mich auf die Leute, die sich dazu bereit erklären Tiere aufzunehmen
100%ig verlassen kann und diese nicht kurzfristig wieder abspringen �
also bitte nur zusagen, wenn Ihr Euch wirklich sicher seid!

Da die ganze Aktion von mir PRIVAT organisiert wird und nicht über einen
Tierschutzverein o.ä. läuft, solltet Ihr Euch auch darüber im Klaren
sein, dass eventuell entstehende Kosten durch den Transport (Spritgeld)
oder für einen Tierarzt nach Übergabe der Tiere (durch einen vielleicht
schlechten Gesundheitszustand aufgrund der bisherigen Haltung), von Euch
selber privat finanziert werden müssen!

Hier findet Ihr wichtige Informationen, die es zu beachten gilt, wenn
man Hühner aus der Legebatterie aufnehmen möchte:

http://www.huehner-info.de/infos/hs_batterie_huehner3.php

Bitte überlegt Euch sehr gründlich, ob Ihr diesen Anforderungen und
Problemen die sich durch die Aufnahme von Batteriehühnern ergeben auch
gerecht werden könnt!!!

Ansonsten einfach selber mal googlen um weitere Infos zu erhalten... ;-)

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Katja

Kontakt bitte über:

Email: rettetdashuhn@web.de

oder Telefon:  0160/94795587 bzw. 02905/9419875

Bitte die Email großzügig weiterleiten!!!




Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #1 am: Oktober 23, 2007, 16:00:36 »
Finde es großartig, dass den "ausgedienten" Hennen geholfen wird und diese dann noch die Chance auf ein schönes Leben haben.
Ich selbst kann leider keine aufnehmen, macht sich etwas schlecht in Berlin :(
Werde die Mail aber weiterleiten und auch meine TÄ informieren.
Liebe Grüße,
Shinokaori

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #1 am: Oktober 23, 2007, 16:00:36 »

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #2 am: Oktober 23, 2007, 16:28:41 »
Ein Fass ohne Boden  :( ... und in zwei Jahren sind wieder 1000 Hühner da und wieder so eine Aktion ......

Im Grunde genommen interessant für Leute die Hühner halten ..... aber ich denk nicht das ihr überhaupt einen Platz für 500 bekommt .....

Ich hab nur nen Onkel der Hühner hat und diese aber auch schlachtet .... ansonsten kann ich leider nicht helfen .....


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #3 am: Oktober 23, 2007, 16:30:45 »
Ein Fass ohne Boden  :( ... und in zwei Jahren sind wieder 1000 Hühner da und wieder so eine Aktion ......

Ja, stimmt schon, im Grunde ist es ein Teufelskreis :(
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #4 am: Oktober 23, 2007, 16:55:11 »
ja klar, aber ich hab so ne Auffassung von Tierschutz das es sich für jedes Tier lohnt zu kämpfen!

Und wenns nur ein paar Plätze sind, wars doch den aufwand wert. Denkt doch nur mal an eure eigenen Tiere, da is doch jedes Tier ein Individuum ....

Klar kann man durch so eine Aktion nicht das System ändern, aber wenn dabei rumkommt, dass nur ein eiziges Huhn ein glückliches Leben führen darf und nicht beim Schlachter geendet ist, dann hat es sich in meinen Augen schon gelohnt!

Offline claudi

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 53

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #5 am: November 27, 2007, 21:56:03 »
Auf lange Sicht läßt sich das nur ändern, wenn nur noch Eier mit ner "0" oder ner "1" am Anfang der Stempelnummer gekauft werden! Auch, wenn sie teurer sind. Gibts halt nur noch drei Rühreier statt fünf...
Liebe Grüße
Claudi

Offline Dreamflower

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hühner aus Legebatterie befreien
« Antwort #6 am: November 28, 2007, 08:31:04 »
Auf lange Sicht läßt sich das nur ändern, wenn nur noch Eier mit ner "0" oder ner "1" am Anfang der Stempelnummer gekauft werden! Auch, wenn sie teurer sind. Gibts halt nur noch drei Rühreier statt fünf...

Das sehe ich auch so, nur durch das Kaufverhalten der Konsumenten kann wirklich etwas verändert werden.
__________________________________________________________
 :gaehn:

Ruht in Frieden
geliebter Spike ~12.12.2003 - 30.10.2008~
mein kleiner Fluffy ~08.02.2006 - 26.10.2006~ 
und mein süßer Charly ~01.08.2002 - 19.03.2007~
:weinen:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf