Autor Thema: Freie Zimmerhaltung beim Welli?  (Gelesen 14873 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Siena_Dyne

  • Punker-Bunny
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« am: Februar 07, 2011, 22:55:27 »
ich hab keine Ahnung wie viele Wellierfahrene User wir hier haben, aber vllt kann ja trzdm jmd helfen. Also:

Mein Freund hat einen 5 Jahre alten Welli. Weibchen und handzahm.
Momentan leider nur einen. Der letzte ist ja leider mit weniger als einem Jahr vor 4 Wochen gestorben :(

Wir hatten jetzt die Idee sie frei im Zimmer zu halten, hat aber Angst das sie nicht zurecht kommt weil sie eben 5 Jahre lang den Käfig kennt und dort nachts zum schlafen immer hinein fliegt. er meinte die brauchen das und es gibt denen Sicherheit. Kann ich nichts zu sagen, klingt aber auch nich falsch.

Das Problem ist, das der Käfig direkt vor dem Fenster steht und das Fenster ziemlich blockiert. An einen anderen Platz kann er den allerdings nicht stellen und nun sind wir auf die Idee gekommen, den Käfig ganz zu entfernen, da der eig eh immer offen steht.

Aber sein "sicherheit" argument erschwert das ganze. Wir sind uns beide nicht sicher, ob wir dem Vogel dadurch nicht vllt mehr schaden, als ihm zu helfen.
Wir waren schon am überlegen ob wir ihr einfach einen dicht bewachsenen ungiftigen Baum zur verfügung stellen.

Jetzt meine Frage: Kann man einen Vogel, der 5 Jahre lang jede Nacht in seinem Käfig geschlafen hat (trotz offener tür) einfach so zur freien Zimmerhaltung bewegen?

Danke schonmal :knull
Kämpfer für die richtige Portion Möhren sind nun; SpecialAgent Light und Sergeant Spot.

SuperShadow kämpft nun im Regenbogenland für die richtige Portion!

http://www.derwesten.de/nrz/Sein-Name-war-Bond-id810311.html

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #1 am: Februar 07, 2011, 23:01:58 »
Haken in die Wand und den Käfig da aufhängen und schon hat Vögelchen sein Rückzugsgebiet und ihr könnt den beim Fenster putzen auch mal einsperren ....


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #1 am: Februar 07, 2011, 23:01:58 »

Offline Siena_Dyne

  • Punker-Bunny
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #2 am: Februar 07, 2011, 23:03:10 »
Zimmer von meinem Freund hat schrägen. Und der Rest der Wände is mit Schränken und Regalen zu.

Auf die Idee waren wir auch schon gekommen aber das klappt leider nich :(
Kämpfer für die richtige Portion Möhren sind nun; SpecialAgent Light und Sergeant Spot.

SuperShadow kämpft nun im Regenbogenland für die richtige Portion!

http://www.derwesten.de/nrz/Sein-Name-war-Bond-id810311.html

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #3 am: Februar 08, 2011, 01:29:22 »
Zudem schaukelt der Käfig dann und der arme Piepmatz wird dann ab und zu seekrank... :kicher:

Die Idee mit einem Baum ist nicht schlecht. Er könnte z. B. so aussehen:



Aber bitte keine Spiegel dran hängen. Spiegel sollten auch in einem Käfig nicht hängen! Am Anfang kann der vorhandene Käfig ja im Zimmer stehen bleiben. Dann kann der Welli selber entscheiden, wo er sich aufhält. Futter- und Wassertrog müssen halt in den Baum mit integriert werden. Am besten in der oberen Hälfte, damit die Verunreinigung durch Kot so gering wie möglich gehalten werden kann.
Damit ihr das Zimmer auch weiterhin lüften könnt, könnte man Fliegengitter von außen an den Fenstern anbringen, falls das irgendwie gehen sollte. Vielleicht gibt es so etwas ja auch als Rollos, die man dann auch von innen anbringen kann. Es müsste halt gewährleistet sein, dass der Piepmatz nicht daran vorbei käme.

Wellensittiche werden ja auch 10 Jahre oder auch noch älter. Da es Schwarmvögel sind, wäre es auch ratsam, wieder einen zweiten aufzunehmen.  ;)
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Siena_Dyne

  • Punker-Bunny
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #4 am: Februar 08, 2011, 12:22:10 »
Die Mutter is momentan gegen einen zweiten.
Aber ich hab schon gesagt, sobald ein Welli im TH bei uns ist, wird der geholt. Und da die sehr selten im TH landen, wird es wohl noch ne Weile dauern.
Keine Sorge, da werde ich schon für kämpfen dass die nich alleine bleibt! Und wenn ich mit der Mutter reden muss  :kicher:

Aber danke für das Bild. Das sieht echt gut aus! Und Spiegel hatte der Vogel glaube ich eh noch nie.
Kämpfer für die richtige Portion Möhren sind nun; SpecialAgent Light und Sergeant Spot.

SuperShadow kämpft nun im Regenbogenland für die richtige Portion!

http://www.derwesten.de/nrz/Sein-Name-war-Bond-id810311.html

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #5 am: Februar 08, 2011, 12:35:16 »
hey sienalein!!

ich hatte selber mal wellis, aber um ehrlich zu sein, war ich da noch sehr jung [der eine war
mir zugeflogen und ich habe lediglich einen partner dazugeholt!!] und war dementsprechend nicht
sehr informiert.. aaaaber: ich hab hier eine augenscheinlich recht gute seite gefunden, die dir vielleicht
helfen kann!! http://www.welliworld.de/start.php

viel spaß beim stöbern!! :kicher:


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #6 am: Februar 08, 2011, 12:42:11 »
Wizo ist die Mutter gegen einen zweiten Wellensittich? Da Wellis reine Höhlenbrüter sind, kann man bedenkenlos auch ein Paar zusammen halten. Es wird keinen ungewollten Nachwuchs geben.  ;)
Warum ich dagegen bin, dass man einem Welli nen Spiegel zur Beschäftigung gibt, hat den Grund, dass der Welli versuchen kann, sein Spiegelbild zu füttern. Der wird das aber nicht nehmen. Somit besteht die Gefahr, das der Kropf verklebt. Das kann tödlich enden.  :(
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #7 am: Februar 08, 2011, 12:46:32 »
heh dieter, das mit dem spiegel hatte polly schon in mels thread zum thema wellis erwähnt - ;)
deshalb hatte siena sicher nicht nochmal nachgefragt!! :kicher:

hattest du auch mal fliegeviechas??


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #8 am: Februar 08, 2011, 12:53:41 »
Ja, ich hatte lange Zeit Wellis. ^^ Die hatten einen sehr großen Käfig, bei dem die Tür immer offen stand. Sie konnten also rein und raus wie sie wollten. ^^
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Freie Zimmerhaltung beim Welli?
« Antwort #9 am: Februar 08, 2011, 17:11:32 »
Ich hatte letzes Jahr einen ( :rolleyes: ) Welli zur Urlaubsbetreuung. In seinem kleinen Käfig.

Naja, ich habe ihn natürlich sofort frei fliegen lassen. Ich habe den Käfig die erste Zeit immer noch stehen gelassen, falls er sich zurückziehen will, aber er hat sich nicht mehr dafür interessiert und woanders geschlafen. Ich würde ihn also die erste Zeit noch stehen lassen und einfach schauen ob er angenommen wird.

Das nächste Problem war: Er hat natürlich überall hingekackt. Ich weiß nicht ob die stubenrein werden. Aber er hatte seine Lieblingsplätze, also habe ich gebastelt:
Ich habe verschieden dicke, ungiftige Äste gesammelt und daraus Sitzstangen, Leitern, Schaukeln gebastelt, und diese in große Blumenuntersetzer (Durchmesser 30-40cm) gestellt und die Untersetzer mit Strohpellets gefüllt. Da habe ich ihm dann auch Futterplätze und ein Sandbad drin eingerichtet. Weil er fast immer an diesen 3 Plätzen saß, ging das Meißte an Kot auch da rein. Trotzdem natürlich nicht alles, und das ist eben nicht Jedermann's Sache, auch wenn mir das egal war.
Naja, dann hatte ich zuerst eben noch meine Zimmerpflanzen verbannt, aber da er nichtmal an den Golliwoog ging denke ich, dass das eher kein Problem ist.
Geschlafen hat er dann immer auf dem Küchenschrank. :kicher:

Fazit: Die freie Wohnungshaltung war für mich relativ unproblematisch und eine schöne Alternative zum Käfig. Ich werde wohl trotzdem nie zum Vogelhalter, weil ich einfach gerne das Fenster aufmache und man ständig hinterher sein muss auf den Schränken zu putzen, bevor es eintrocknet.

War trotzdem sch**** als ich ihn dann seinen Haltern wiedergeben musste...


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf