Autor Thema: Arme Ratten  (Gelesen 2955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Arme Ratten
« am: August 30, 2007, 18:21:55 »
Hallo,

war heute während einer Freistunde bei einer Klassenkameradin zu Hause.
Diese hält 2 Ratten - in einem total winzigen Käfig (einer dieser handelsüblichen Mini-Hamsterkäfige).
Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre...
Ich habe sie gefragt, ob ich mir die beiden mal anschauen darf, was sie bejahte.
Eine der Ratten hatte total stumpfes Fell, humpelte und hatte Blutverkrustete Augen.
Bei der anderen war es nicht ganz so schlimm, diese hatte "nur" blutverkrustete Augen, konnte jedoch ein Auge nichtmal mehr öffnen :(
Natürlich habe ich meiner Klassenkameradin geraten, umgehend zum Tierarzt zu gehen. Ich bekam aber nur zu hören, dass das normal sei und das das mit dem Bein schon wieder weggehen würde...
Egal, was für Argumente ich lieferte, sie ist einfach nicht bereit, zum TA zu gehen... Keine Ahnung warum  :(
Was kann man bei solcher "Uneinsichtigkeit" machen?

Grüße, Vivi
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline MorAntscha

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 742
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://unsere-tierwelt.de.tc

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #1 am: August 30, 2007, 18:42:37 »
also wenn sie so uneinsichtig ist würde ich fragen ob man die tiere nicht selber haben kann... ich glaube die tiere wären dankbar.. oder zb anbieten das man ihr einen käfig schenkt... dann haben sie zumindest mehr platz..
Besucht uns mal ...


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Arme Ratten
« Antwort #1 am: August 30, 2007, 18:42:37 »

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #2 am: August 30, 2007, 18:44:38 »
also wenn sie so uneinsichtig ist würde ich fragen ob man die tiere nicht selber haben kann... ich glaube die tiere wären dankbar..

*seufz* Glaube nicht, dass sie sie abgeben wird...
Ist ja nicht so, dass sie sie loswerden will...
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline chaeferli27

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2005
  • Beiträge: 1.171
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.beepworld.de/members/sandra-guido/

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #3 am: August 30, 2007, 20:14:17 »
Haaallooo??? Das kann ja nicht angehen. Wie kann man die Tiere behalten wollen aber nicht dafür sorgen??? Ich hatte selber Ratten. Das sind so super tolle Tiere und so sensibel. Das ist einfach nur Tierquelerei!!!
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten  :irre:

Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen! "(Gillian Anderson)


Die Affen sind los
http://plantage3.bananenkoenig.de/?ac=vid&vid=142001950

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #4 am: August 31, 2007, 09:03:39 »
Tja, was kann man da machen? :weissnich:
Ohne Einsicht wahrscheinlich nicht viel. :(
Unsereins würde ja sagen, dass es ein Fall für den Amtsveterinär ist. Aber das sehen die meist anders und kümmern sich nicht um solche "Lappalien".  :rolleyes:
Gibt aber auch Ausnahmen...

Und wenn du ihr anbietest, dass du mit ihnen zum TA fährst und dass ihr die Kosten evtl. teilt (wenn du dir das erlauben kannst)?
LG von Thorsten

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #5 am: August 31, 2007, 09:48:51 »
das ist echt eine schwierige Situation. Ich würde sie fragen, ob sie auch nicht zum Arzt geht, wenn ihre Augen verschwollen sind und sie die nicht aufbekommt und außerdem noch eine Verletzung am Bein hat ....  das kanns ja echt nicht sein!
Ich würde da sicher ein bisserl ruppig werden und ihr schon sagen, was ich von so Leuten halte ... aber es ist schon oft schwierig, bei Menschen, mit denen man es sich nicht verscherzen will.
Aber du kannst sie auch darauf hinweisen, dass eine derartige Haltung gegen das Tierschutzgesetz verstößt ... vielleicht hilft das ja was.

Grade bei Ratten hatte ich auch schon mal eine gröbere Diskussion, da ich mal sah, dass ein Mädchen die in einer Schachtel hielt :sauer:
Liebe Grüße auch von Charly


Offline serafina

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2007
  • Beiträge: 1.061
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #6 am: August 31, 2007, 13:24:21 »
ich weiß leider im moment auch nicht, wie du ihnen helfen kannst...wenn gute argumente nichts helfen  :(
bei uns hier in der gegend würde ein anruf beim TH nutzen...da würde dann jemand dort vorbei fahren, sich dass ganze ansehen, die person aufklären und, wenn das nicht fruchtet, handeln  ^^

aber ich kenn das leider auch zu gut... :(
eine bekannte von mir hat einen kleinen hamster...dieser ist vor nem monat oder so einfach umgefallen und hat nur noch gezuckt...
meiner meinung nach war der kleine gerade am sterben und ich meinte zu ihr, sie solle ihm diesen gang doch erleichtern und mit ihm zu TA fahren...
das wollte sie nicht >:D...leider hat alles zureden nichts genützt und ich durfte ihn auch nicht mitnehmen...
als ich am abend noch mal vorbei fuhr, um zu sehen, ob der kleine es "nun endlich geschafft" hatte, war ich total geschockt  :wow:
er saß in seinem laufrad und war wieder putz munter...ich kann mir das bis heut nicht erklären, da der kleine fast leblose körper ja schon kalt wurde  :weissnich:
und es ist definitiv der selbe hamster...
immerhin, lässt sie sich inzwischen helfen und ich versuche, dem kleinen ein schöneres leben zu bereiten...jetzt hat er schon mal ein kleines häuschen und einstreu  ;)
jetzt bin ich auch noch auf der suche nach nem größeren käfig, da er quasi in ner schuhschachtel lebt...größer ist sein käfig leider nicht  :rolleyes:

wenn ich ja jemanden finden würde, der den kleinen bei sich aufnehmen würde, würde ich ihn ihr anquatschen...
ich kann ihn leider nicht bei mir aufnehmen...nicht mal vorrübergehend, da mein platz und meine zeit momentan sehr begrenzt sind  :(

also wenn jemand einem kleinen hamster ein schönes heim geben will...könnt ihr euch mal melden  ^^


wenn du den wahren charakter eines menschen kennenlernen willst, dann gebe ihm macht oder ein tier...

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #7 am: August 31, 2007, 13:46:51 »
Tja, ich habe einen 2stöckigen Hamsterkäfig bei mir rumstehen. Den benütze ich nur, wenn ich den Käfig der Rennmäuse saubermache. Dann kommen sie da kurz rein. Unsere Rennmäuse fristeten ja, bevor sie zu uns kamen, auch ein armseliges Leben. In einem total kleinen Käfig. Dann hab ich der Madame den Hamsterkäfig geliehen, da waren sie dann einstweilen drinnen. Das war ihnen aber auch zu wenig Platz, vor allem zu wenig Möglichkeit um Gänge zu bauen bzw sich zu beschäftigen. Sie waren so aggressiv aufeinander, dass eine Maus, der anderen den Schwanz abbiß. Außerdem hatten sie einen Pilz.  Schlußendlich hab ich sie dann aufgenommen. Sie sind jetzt schon über ein Jahr bei uns, sind pumperlgesund, haben glänzendes Fell und sind ganz happy in ihrem Käfig. Sie streiten nicht mehr und bauen sich div. Gänge und Höhlen, auch eine eigene Schlafhöhle, etc. Sie machen uns auch viel Freude, da sie sehr aufgeweckte Kerlchen sind.

Ich kann es einfach nicht verstehen, wie man die Tiere so schlecht behandeln kann, dass sie krank werden und sich dann nicht mal drum kümmert, dass es ihnen besser geht ...  eigentlich gehörten solchen Menschen die Tiere abgenommen!
Liebe Grüße auch von Charly


Offline sweet_Dreamy

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2006
  • Beiträge: 1.313
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin Karin, 26, hab 6 Zwerge und einen Goldi...
    • Karin's kleine Welt

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #8 am: August 31, 2007, 14:49:07 »
Kann ich nur den andren anschließen, grausam und unverständlich für mich sowas...
Gibts bei euch vielleicht nen Tierschutzverein oder nen Haustierverein oder sowas? Die kümmern sich häufig um solche Fälle...

@Serafina: Der arme kleine Hamster... dabei kosten doch die Käfige gar nicht sooo viel... verstehe das echt nicht...


Karin, Sammy, Spike, Krümel, Jogurth, Brownie, Glöckchen :ninchen: und Jonny :jolly: grüßen Euch...  mit Shelly und Naseweiß im Herzen einen schönen Tag und gutes Hoppeln!!! *Bussi*

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Arme Ratten
« Antwort #9 am: September 03, 2007, 10:20:34 »
Serafina - meinen Hamsterkäfig würde ich mit allem Zubehör um € 10 auch hergeben - falls du Interesse hast ...
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf