Autor Thema: nach draussen - aber WANN?  (Gelesen 2736 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cas

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Weiblich
  • später...

  • Meine Fotos
nach draussen - aber WANN?
« am: Juni 23, 2013, 22:12:30 »
Hallo zusammen,

mein Gott ist das lange her, dass ich hier war  ;)

Meine beiden Mümmels leben immernoch und sind nun mittlerweile 11 Jahre  :o :D
in der Zeit habe ich eine mittlerweile 2jährige Tochter, die die beiden richtig ins Herz geschlossen hat...

nun zum Thema
wir wollen umziehen und möchten die Hasen gern auf den Balkon setzen - sie hätten da ~3qm Platz -  mein Mann ist bereits fleißig am Gehege bauen ...
WANN ist der richtige Zeitpunkt die Häschen nach draußen zu setzen, so dass sie sich dran gewöhnen und Fellwechsel machen? reicht es im Winter die Hütte (das ist eine Buchte im Balkon) mit Styrophor zu isolieren? Hatte an Styrophor und darauf PVC gedacht? das haben sie jetzt drinnen auch und fressen es auch nicht an..

Über ein paar Tipps und ratschläge würde ich mich freuen..

LG

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #1 am: Juni 24, 2013, 06:43:53 »
hallo zurück :)

ich glaub, ich kenne dich net.... aber ich versuch trotzdem mal zu helfen :)

aaalso 3 qm find ich für 2 außennins bissl zu wenig.
gerade im winter rennen sich die kaninchen so richtig warm und brauchen daher ein großes platzangebot.
der auslauf in der wohnung fällt im winter ja auch eher aus, weil der temperaturunterschied einfach zu groß is.
habt ihr vielleicht ne möglichkeit den beiden mehr platz zu bieten.
meine haben zu dritt 10 qm und ich merke gerade im winter, dass sie die voll ausnutzen um sich warm zu halten....

aber generell kannst du die beiden schon jetz raussetzen... aber spätestens im august.
denn im septembter können die nächte schon recht kalt werden.

die isolation vom rückzugsort solltest du schon vor dem winter anbringen... im herbst kanns ja auch schon recht kalt werden ;)

11 jahre sind echt ein tolles alter!
pass da im winter besonders gut auf die kleinen auf. ältere kaninchen können probleme mit dem fellwechsel bekommen und es kann sein, dass sie einfach nimmer so ein dichtes unterfell bekommen.
meine rosi is jetz 9 und ich pass da auch immer auf und lass sie öfter mal durchchecken...
ich hab mir schon überelgt, ob ich meine kaninchen diesen winter überhaupt drausen lasse, oder ob ich sie eher in nen frostfreien raum setzten soll  :gruebel:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #1 am: Juni 24, 2013, 06:43:53 »

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #2 am: Juni 24, 2013, 08:38:40 »
Hey hallo :wink3:
Mensch, als ich deinen Namen las dacht ich schon kurz ich seh nicht recht :kicher:

Ich weiß gar nicht was ich raten soll :schwitz: Ich schreib dann einfach mal eine Gedanken:
es ist natürlich schön, dass ihr euch so super Gedanken um die Wohnfläche und auch Dämmung macht.
Nun ja dennoch sind 3 qm wirklich nicht der Oberhammmer... Das sagt ja Steffi bereits als erfahrene
Außenhalterin. Vielleicht ist da noch was drin? Die Bucht und damit der gedämmte Unterschlupf klingt
aber schon gut und passend für die Nasen. Draußen solltet ihr gucken, dass sie auch außerhalb der
Schutzhütte nicht komplett Wind und Wetter ausgesetzt sind.
Jedoch ich höre auch immer wieder von älteren Tieren die es gerade in den dunken Jahreszeiten von
uns gehen. Das heißt: wollt ihr sie wirklich raussetzen jetzt gerade mit dem Alter? Bitte entschuldige
meine direkte Wortwahl, wollte es nur zum Bedenken geben :o
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline cas

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Weiblich
  • später...

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #3 am: Juni 24, 2013, 11:13:45 »
Hallo zusammen,

Danke für eure Antworten.
Das Gehege wäre dann ein wenig mehr als 3qm und die Buchte ist *grübel* 1,60m*0,70m etwa - das käme dann quasi dazu..

hmm..wir haben schon überlegt, ob wir die Hasen im Winter dann doch reinholen sollen...eben weil die beiden schon älter sind...
erkennt man es selbst gut, wenn es den Hasen zu kalt ist? bzw. "ordentlich" Fellwechsel gehabt haben? Das ist mir natürlich bei meiner Innenhaltung nicht so im gedächtnis geblieben ...

wie habt ihr denn den Boden bei euch isoliert?
Mir fiel da für den Winter noch eine Wärmelampe ein? Hätte ich noch von meinem Kind daheim  :kicher:  :kicher:

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #4 am: Juli 28, 2013, 19:52:38 »

Huhu Cas,

den Boden brauchst du nicht extra isolieren, sie haben dicke Socken an :D
Schau dass es nicht überall nass ist, dass sie ach viel trockene Flächen haben.


hmm..wir haben schon überlegt, ob wir die Hasen im Winter dann doch reinholen sollen...
eben weil die beiden schon älter sind...
...bzw. "ordentlich" Fellwechsel gehabt haben?
Gut, dass du das auch im Kopf hattest :yeah:
Wenn ein Winterfellwechsel vollständig vollzogen ist, kannst du beim Reinpusten ins Fell
gegen den Strich keine Haut mehr sehen, denn es hat sich eine dichte Unterwolle entwickelt
die schön die Körperwärme hält. Wenn das nicht geklappt hat, dann würde ich wirklich nicht
draußen überwintern assen Bis wann hast du mit dieser Entscheidung Zeit? Ich denke du solltest
gucken, wenn die Temperaturen konstant für mindestens 2 Wochen nachts um oder knapp unter
0°C sind, sollte der Fellwechsel bereits erkennbar geklappt haben!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline cas

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Weiblich
  • später...

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #5 am: Oktober 09, 2013, 11:49:45 »
huhuuu  ;)

der Umzug ist geschafft und die Hasen haben sich wunderbar in ihrem neuen zu Hause eingelebt.
Leider wollte Schnuffy nicht mehr mit umziehen und hat nach 12 Hasenjahren die Regenbogenbrücke überquert  :( nun ist er bei seiner Cleo in der Urne daheim und hat einen Ehrenplatz mit seiner Frau bekommen.
Mittlerweile ist Emma bei uns eingezogen. Eigentlich wollten wir wieder ein kastriertes Männchen, aber die waren sonderbarerweise alle nicht vermittelbar >:D
Da wir Elli nicht so lang allein lassen wollten, haben wir es einfach versucht. Elli hat die Kleine erstmal beschnüffelt, dann durchs Gehege gejagt, dann besprungen und seitdem haben sie sich lieb  :hasilove:

Ich konnte das Gehege nun auch schlussendlich mal messen - es hat insgesamt 5,9qm und der Balkon ist auch noch zu Haken schlagen da, allerdings halt nur, wenn wir daheim sind.

Ok, Boden nicht isolieren...

Auf jeden Fall muss ich die Seiten vom Gehege mit Plexiglas oder ähnliches abdichten - habe festgestellt, dass trotz hoher balkonmauer der Regen reinfegt und die Hälfte des Geheges dann feucht ist...bisher sind beide immer darin herum gehopst, aber wenns kälter wird, ist das sicher nicht mehr so schön  :rolleyes:

ganz unten nochmal zwei Bilder - die weiße ist Elli und die braune ist Emma  :D

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #6 am: Oktober 09, 2013, 11:56:38 »
oh... das sind ja erstmal traurige nachrichten :(
aber 12 is ein total gute alter!

des balkongehge is gut gelöst :)
ich finds auch toll, dass sie auslauf auf dem ganzen balkon bekommen!

ich kanns jetz leider net so gut erkennen... aber können die auch innen rein?
aufm 2. bild siehts so aus, als könnten sie noch in nen anderen raum?

Offline cas

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 251
  • Geschlecht: Weiblich
  • später...

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #7 am: Oktober 09, 2013, 21:29:35 »
ja hinten ist ein Eingang zu einer Art "Buchte" - das ist komplett mit Stroh und Heu befüllt und dient als Rückzugsort für die beiden...der 2Raum" ist 1,80m*0,80m groß

Schnuffy´s Tod kam wirklich flott *seufz*
war nachts noch am Kühlschrank und hab einen Blick ins Gehege geworfen -da war er noch am futtern und trinken und morgens lag er auf der Seite....also krank war er nicht...

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: nach draussen - aber WANN?
« Antwort #8 am: Oktober 10, 2013, 18:07:35 »
Huhu Cas,

schön, dass der Umzug so reibungslos geklappt hat, auch wenn der süße Schnuffy nicht mehr mit konnte.... :(
12 Jahre ist er geworden und dann so ein schneller Tod.... das ist tatsächlich gut gelaufen für ihn- und euch :troest:
Die zwei neuen sehen aber doch auch ganz harmonisch und süß zusammen aus :herzi:

Das neue Gehege sieht super aus :hasilove: Mit Plexiglas, dass du an der Balkonwand hochziehst sollte der
Regen/ Schnee nicht mehr so reinpeitschen können. Klar nässen gesunde und vollständig "ver-fellwechselte"
Kaninchen nie so richtig durch und überstehen das gut, jedoch muss man nichts herausfordern.

Was meinst du würde es für Temperaturunterschiede mit dem Drinnen-Zimmer im Winter geben?
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf