Autor Thema: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals  (Gelesen 8747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #10 am: September 14, 2008, 18:41:46 »
Wünsche euch auch alles Gute. Hoffe, dein Pablo wird wieder gesund.  :troest: :ballons:
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #11 am: September 15, 2008, 10:00:29 »
Ich drücke auch ganz fest die Daumen und hoffe, das Pablo wieder ganz auf die Beine kommt  :troest:
Liebe Grüße auch von Charly


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #11 am: September 15, 2008, 10:00:29 »

Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #12 am: September 16, 2008, 09:57:04 »
Hi,

gestern hab ich mit der Tierärztin telefoniert. Sieht schlecht aus. Er hat jetzt Rollanfälle und krampft. Ich durfte mir Cortison-Tabletten holen. Jetzt geb ich ihm 1/4 täglich und ich habe noch Multivitamin mitgenommen. Die Sprechstundenhilfe hat gesagt, da kann man auf gar keinen Fall was falsch machen. Die Ärztin will auf gar keinen Fall, dass er transportiert wird.

Obwohl mein Mann gesagt hat, dass er den ganzen Tag immer wieder Heu gefressen hätte, hat er so gut wie garnicht geköttelt!! Ich hab ihm gestern noch den Bauch massiert ihn regelrecht dazu überredet den Brei zu nehmen. Kurze Zeit danach kamen komische Köttelchen klein hart und einer sah aus wie ein Trichterchen. Und was ganz komisch war, nen Schleim drumrum. Sah aus wie Schnodder.

Heute früh hab ich den Stall neu mit hellen Handtüchern ausgelegt. Damit wir besser gucken können. Im alten waren nur kleine Köttel aber es waren welche da und sie waren trocken.

Auf der Couch hat er einen ganz ganz ganz kleinen steinharten hinterlassen! Später hab ich einen relativ normalen aber festen und nicht so groß, wie der von den Mädels an seinem Hintern/Bein gefunden. Ich hab ihn quasi geernet. Da ich ihm wieder den Bauch massiert hab - hab ich Panik, dass seine Darmtätigkeit auch von der Lähmung betroffen ist!

Ich hab meinen Mann eingeschäft, ihm sobald der Löwenzahn trocken ist, diesen in den Käfig zu tun. Die Handvoll von heute nacht war weggemümmelt. Ich hab ihm eingeschäft, dass er auf jeden Fall Wasser braucht. Immer anbieten - quasi überreden. Ich geb ihm oft einen Tropfen auf die Nase und dann merkt er was es ist und fängt an zu schlabbern! Heut früh hat er den Brei wieder relativ gerne genommen, nach ca. 2-2,5 Spritzen à ca 3 ml hab ich ihm eine Pause gegönnt ihn gestreichelt und so seitlich festgehalten. Hab gedacht, dass gibt ihm Ruhe und er fängt nicht wieder an so über die ganze Achse zu rollen. Hat glaub ich auch was gebracht. Als ich gemerkt hab, dass er wirklich ruhig wurde, hab ich im nochmal Brei angeboten und er hat es genommen. Und gerne Wasser.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich total verschwitzt war nach einer 3/4 Std. Fütterung und ich mich total überfordert fühle!! Ich will ihn aber noch nicht aufgeben. Solange er frisst. Ich hoffe er köttelt heute normal. Ich hoffe das Cortison und das Multivitamin (was er übrigens überhaubt nicht mag) helfen ein bissen.

Noch mal zum Multivitamin:
Die Geschichte fing bei Pablo ja mit einem verdrehten Rückrad und einer Fehldiagnose der anderen Ärztin an. Sie hat zu schnell daran geglaubt, dass die Mädchen ihm wehgetan haben. Dieser Eindruck wurde, durch sein allein sitzen bestätigt, weil sein Kreuz sich besserte. (Ich hoffe das nächste Mal schaltet sie schneller!!!) Da hat er Multivitamin und für einige Tage irgendwas anderes bekommen! Ich hab gestern die Sprechstundenhilfe gefragt, ob es sein kann, dass das Vitamin die Krankheit etwas im Schach gehalten hat. Sie sagt wäre möglich! Sind ja auch B-Vitamine drin!

Ich bin so traurig, dass ich zu der Zeit wenig im Forum war, dass ich nicht erzählt hab, was Pablo hat! Irgendjemand hätte bestimmt den Tipp gegeben, ihn auf EC testen zu lassen. Ich bin wieder in meiner typischen Phase, dass alles aber auch alles meine Schuld ist.

Gestern wollte ich erst einen E-Mail an die vorherige Ärztin schreiben, so nach dem Motto, sie soll doch beim nächsten Kaninchen, dass solche Symptome hat, an EC denken. Aber meine Kollegin hat gesagt, dass wäre ein bisschen daneben und ich glaub sie hat recht. Es ärgert mich nur, weil mir aufgegangen ist, dass sie auch bei den Impfterminen garnicht nach den Zähnchen geguckt hat. Und mein altes Kaninchen hat doch so Probleme gehabt.

Ich glaub ich werde diesen Mobilvet nicht mehr rufen und wieder in diese Kleintierklinik gehen. Auch wenn es Stress ist.

Außerdem sieht es auch so aus, als wenn ich dann leider „nur“ noch 2 Kaninchen transportierne muss.

Ich könnt nur noch heulen!!!

Vielen Dank, dass ich mich hier auskotzen darf.
Jacqueline

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #13 am: September 16, 2008, 11:06:42 »
Laß dich  :troest: :troest: :troest:
du Arme! das klingt wirklich schlimm. Mach dir nicht zu viele Vorwürfe - nachher ist man bekanntlich immer schlauer!

Finde es toll, mit wie viel Einsatz du ihn betreust und ich hoffe so sehr, dass er es schafft!
Liebe Grüße auch von Charly


Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #14 am: September 16, 2008, 11:34:06 »
Oh Djembe,

danke hab  :troest: fast gespürt.

Gruß Jacqueline

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #15 am: September 16, 2008, 11:38:16 »
Hi Süße
 auch von mir :troest: :troest: :troest:
lass die Ohren nicht hängen, den wie sagt man so schön
- nach Regen folgt Sonnenschein
- nach dunkler Nacht kommt wieder Licht
usw.
wir denken alle an Dich und den Kleinen, da wäre es doch gelacht, wenn soviel positive Energie nicht was Gutes bewirken würde.  

Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #16 am: September 17, 2008, 09:36:41 »
Hi,

also Böbbels macht er brav. Gestern hat er nur einmal gerollt - zumindest als ich da war. Fressen tut er super bei meinem Mann mittags nur 3 Spritzen bei mir waren es 6 oder 7. Und Wasser on Mass natürlich. Gerstern wirkte er auch sehr fit. Er hat mittags und abends, wenn das Handtuch hochging den Kopf gehoben und die Öhrchen gespitzt. Abends wirkt er immer fitter. Wie Kaninchen halt so sind. Aber gestanden hat er gar nicht. Ich hab mal seine Hinterläufe gestreichelt und abgetastet. Man sind das dünne Knochen. Muskeln hab ich gar keine gefühlt - da kann man ja auch nicht stehen!!

Heut früh hat er auch nicht so doll gedreht und gekrampft auch nicht so. Gefressen hat er in der Nacht fast den ganzen Löwenzahn und den Eisbergsalat!! Dafür wollte er auch nur 4 Spritzen - bzw. vielleicht hat er auch die Vitamine bemerkt - die mag er nämlich überhaupt nicht!!

Da er nur so auf der Seite lag, zwar gefressen hat - hab ich gedacht, dass wird wohl nichts mehr und versuche mich mit der Möglichkeit abzufinden! UND WAS MACHT DIESES KANINCHEN??? Er steht auf und bewegt sich 3-4 Schritte vor!! Leider kann man nicht von Gehen sprechen aber er hat es getan. Und ist umgefallen! Und immer wenn er liegt, frisst er Heu. Außer er ist zu müde und möchte schlafen.

Tja mal sehen was der Rest der Woche bringt!

Viele Grüße
Jacqueline

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #17 am: September 17, 2008, 10:47:07 »
Wir drücken euch ganz dolle die Daumen!
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #18 am: September 17, 2008, 13:39:12 »
Sein Lebenswille ist noch da - ich halte euch die Daumen, dass er es schafft!

Ich denke, das schlimmste ist schon überstanden  ;)
Liebe Grüße auch von Charly


Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #19 am: September 23, 2008, 12:35:14 »
Hi,

wollte mal wieder von den Änderungen bei unserem Pablo erzählen.

Wir haben Donnerstag mit der Ärztin gesprochen, da das Antibiotika fast alle war. Eine Woche darf er noch nehmen, da er kein Durchfall hat.

Nee hat er auch gar nicht. Er böppelt so vor sich hin und es geht ihm glaub ich schon einiges besser. Wenn man sich überlegt, dass ich Mittwoch völlig hysterisch war. Ich war der Meinung, dass sich nichts bessert und hab zu meinem Mann gesagt, dass wir ihn dann wohl nächst Woche einschläfern lassen müssen. Worauf NEIN! Es ght ihm doch bedeutend besser....er ist aufmerksamer - fängt an zu mäkeln und will nicht alles haben. Und er hat recht! Sonntag abend hat er das erste Mal seine Medizin verweigert!! Das war ein Akt! Ich nehm ihn dazu ja nie hoch (wegen Stress ...) Aber Sonntag ging es nicht anders und auf meinem Arm hat er es dann auch genommen. Komisch!

Montag ist mein Mann das erste Mal wieder arbeiten gewesen. Erst wollte ich mittags zum Karnickel fahren, aber da er morgens recht gut gefressen hat und unter anderem auch 3 oder 4 Rollis, hab ich mich dagegen entschieden. Er liegt ja auf Heu, an dem er ständig knabbert, wenn er nicht gerade schläft und Löwenzahn hab ich ihm auch reingelegt. Hatte das Bäuchlein ja auch schon mit Heu, Brei und Rollis aktiviert, dann geht das. Vorallen, weil er das Zeug so liebt. Bin ja mal gespannt, wie lange wir noch was finden. Tja Dienstag hat mein Mann Spätschicht. Und den Rest der Woche, weiß ich im Augenblick nicht! Und nächste Woche fliege ich höchstwahrscheinlich mit meiner Mutter nach England. Um ehrlich zu sein, viel Lust hab ich nicht. Aber mein Vater fängt einen neuen Job an. Also hat sie mich gebeten sie zu begleiten. Das wären dann 10 Tage - scheiße - mein Mann sagt, das mit dem Füttern schafft er auch allein. Vor allem da wir ja jetzt eh auf 3-mal täglich reduzieren müssen!! (Getrennt war ich von meinem Mann schon seit Jahren nicht mehr - höchstens mal ne Nacht.......) Aber meine Hauptsorge gilt wirklich dem Tier.

Er stand bis Sonntag relativ lange! Es sah aber noch sehr verdreht aus, aber seit dem hab ich ihn immer nur ganz kurz stehen sehen, wenn überhaupt - ich bin ja mal gespannt, wie er sich weiterentwickelt. Wir sollen ihn diese Woche mal vorstellen! Ich werde morgen mal einen Termin machen! Seit gestern gefällt er mir nun nicht mehr so gut, wobei ich aber sagen muss, dass er einen super Appetit hat. Mein Mann man sagt, dass ich nicht soviel auf einmal erwarten soll! Ach ich weiß auch nicht.

Viele liebe Grüße
Jacqueline


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf