Autor Thema: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals  (Gelesen 9206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jacqueline75

  • Gast
Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« am: September 08, 2008, 16:48:44 »
Hallo ihr,
da mein Mann auch nicht weiter weiß und ich ihn mit meinen Sorgen nicht noch mehr belasten möchte, muss ich hier über Pablo reden. Versteht mich nicht falsch - es geht ihm genauso an die Nieren wie mir!

Also vor ca. 5 Wochen musste ich meine Pünktchen (siehe Avatar) einschläfern lassen. Sie war die Chefin und hat immer bei Streit dazwischen gefunkt.

Da sie nicht mehr da war, ist meine Penny zur Höchstform aufgelaufen und hat Tina und Pablo gejagt und ständig bestiegen! Als Pablo dann anfing hinten "verdreht" zu sein, und wir kurz vorher ihn mit den Weibchen an seinem Rücken hängend aus dem Bau kommen gesehen haben, dachten wir dass sie ihm was eingeklemmt haben. Wir schilderten der Tierärztin (eine mobile) wie das dann aussah und sie meinte auch, das es davon käme. Es gab Schmerzmittel über mehrere Tage und ich weiß nicht was noch. Dazu 2-3 Wochen Multivitamin und Einzelhaft zur Schonung. Es wurde besser, er war noch etwas eingeschränkt. Als ich einen Termin machen wollte, damit er die B-Vitamin-Spritze kriegt, war sie im Urlaub und ich habe für 1,5 Wochen später einen Termin gemacht. Mittlerweile war das Multivitamin alle und er sah gut aus, aber es so noch nicht perfekt aus und er blieb doch mal wo hängen. Da ich dachte, er ist schrecklich allein im Stall (der im Gehege stand, damit er die Mädels sehen kann), hab ich den Stall ab Sonntag offen gelassen. Es wurde geschmust und sah sehr gut aus. Ich wusste Donnerstag kommt die Ärztin und war doch beruhigt.

Am Mittwoch abend hab ich mich gewundert, wo er ist. Hab meinen Mann gefragt. Er sagte, dass er vor 2 Stunden zum Grünfutter ganz normal da war und er ist dann wieder ins Haus. Ich hab mit dem Trockenfutter geschüttelt. Er kam nicht. Ich hab dann das eine Häuschen hochgenommen, da lag er nun, auf der Seite krank. Hab ihn geschnappt, bei der Notfallpraxis angerufen - leider durften wir erst um 21 Uhr kommen. Das waren schwere 45 Minunten!! Sein Hals war schief und die Augen gingen von rechts nach links. Wir waren felsenfest überzeugt, dass er einen Schlaganfall hat, aber die Ärztin wusste sofort Bescheid Encephalitozoonose Chuniculi (Himmelgucker - Schiefhalskrankheit).

Samstag ging es schon! Er konnte halbwegs sitzen und hat gefressen. Zusätzlich gibt es noch eine Brei, damit seine Verdauung auf jeden Fall in Gang bleibt und Grünes mag er auch.

Ab dem Arztbesuch, wo er auch ein Entwurmmittel bekommen hat, das wohl ein wichtiges Therapiemittel ist, geht es schön bergab. Ich könnte heulen. Wenn ich nicht soviel im Netz gelesen hätte, würde ich durchdrehen, aber so weiß ich, dass ich warten muss. Gestern hat er ! Im liegen ! ganz viel Löwenzahn gefressen. wenn ich ihm seinen Brei gebe, dann will er hoch - gibt sich schwung - geht zum Heu - frisst ein Bisschen - und fällt um. Als wenn er zeigen möchte, dass er selbst fressen möchten!

Es ist nur gut, dass mein Mann noch eine Woche krankgeschrieben ist und ich nicht die ganze Zeit störe.

Na dann werd ich gleich mal nach Hause fahren und gucken, was mein Pablo macht!

Liebe Grüße von einer ganz traurigen Kaninchen-Mama

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #1 am: September 08, 2008, 17:34:20 »
Puh, deinen Pablo hat es aber ganz schön erwischt :eek:
EC bricht ja gerne aus, wenn Tiere durch irgendetwas anderes geschwächt sind.
So lange er so guten Appetit hat, hat er sich jedenfalls nicht aufgegeben und möchte mit euch zusammen weiter kämpfen.

Ihr schafft das! Wir drücken alle Daumen und Pfötchen!
LG von Thorsten

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #1 am: September 08, 2008, 17:34:20 »

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #2 am: September 08, 2008, 18:45:06 »
Alles Gute für den kleinen Mann.

Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #3 am: September 09, 2008, 15:11:02 »
So mein Mann ist gerade beim Arzt, sie will zum Auto rauskommen, um ihm so etwas Stress abzunehmen und dann werde ich diem Mobile Ärztin kontaktieren, damit sie weitermacht.

Warum soll ich ihn immer in das Auto packen, wenn es einfacher ist, dass die Priebe rumkommt, die Spritzen setzt und wieder fährt?

Mal sehen, seine Böbbels sind kleiner geworden, er kann sich nicht wirklich im Sitzen halten und ich füttere ihn im Liegen. Ich versuche ihn nicht in den Arm zu nehmen und ihm nichts aufzudrängen.

Tja und so bin ich heut morgen 2 x in den Garten und hab noch Löwenzahn gesammelt. Aufbaufutter - Löwenzahn - Apfel angeboten NEIN DANKE - Nektarine angeboten NEIN DANKE - ich raus Löwenzahn - lecker - Aufbaufutter - Löwenzahn - Aufbaufutter - Aufbaufutter - Löwenzahn usw. bis er nichts mehr wollte.

Ist ganz schön anstengend! Mein Mann sollte heut mittag nochmal Aufbaufutter anbieten. Er hat mir nur von Heu erzählt, Pablo hat immer ein bisschen geschafft und lag dann wieder auf der Seite!

Ich bin so aufgeregt, der arme kleine Kerl!

Und alles nur weil Pünktchen fehlt! Ich hab gestern wieder gesehen, wie sehr Penny Tina gejagt hat. Aber die ist dann hoch in die zweite Etage, Penny ist unten geblieben, mit Fell im Maul. Wenn die das auch mit Pablo gemacht hat.... Er konnte doch garnicht mehr hoch! ....
Außerdem haben wir wohl Ratten im Stall gehabt, hoffentlich habe ich jetzt den neuen Eingang ausfindig gemacht! Ich hab ein richtiges Vorratslager an Rollis, Stroh und Möhren gefunden!! Ich bin total fertig mit den Nerven, ich weiß garnicht, wie ich den Stress von ihm fernhalten soll. Sollte er es schaffen, was ich von ganzem Herzen hoffe!!

LG Jacqueline

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #4 am: September 09, 2008, 15:44:07 »
Oh nein du Arme, du machst ganz schön was mit zur Zeit. Aber es kommt immer alles zusammen - ist irgendwie ein Gesetz.

Aber ich denke schon, dass er es schafft, bei so viel Willen!
Tja, meine beiden Weiber zoffen zur Zeit auch ganz wild und die Männchen schauen zu, werden aber dann auch immer etwas unruhig. Immer dieses Gezanke...
Liebe Grüße auch von Charly


Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #5 am: September 10, 2008, 10:40:05 »
Hallo ihr !

Ich bilde mir ein Pablo geht es besser, er sitzt öfter verdreht und das eine Bein so komisch weggespreizt als Stütze!

Fressen tut er sehr gut. Heut morgen war er ganz feucht auf der einen Seite und hatte Matschekot am Bein. Ich hab ihn Massen gefüttert, seinen Käfig trockengelegt und versucht ihn sauberzumachen, was regelrechte Panik auslöste. Habs nur ein bisschen abgekriegt und ihn dann auf das trockene Handtuch gelegt, in der Hoffnung, dass er dadurch trocken wird. Wollt ihn nicht ohne Ende stressen.

Gestern hab ich erstmal in den Armen meines Mannes geheult und wie Männer so sind. Wir können doch nichts machen! Sagt er, als hätte ich ne Lösung von ihm verlangt. Ich brauchte doch nur kurz die Heulerei. Als ich das sagte, fing er auch an. Er kann das so schlecht sehen, wenn er in 10 Minunten versucht immer wieder aufzustehen und wieder hinfällt. Er wäre dann schon aus dem Raum gegangen, weil ihm das so weh getan hat.
Später haben wir festgestellt, dass es ja heute erst 1 Woche her ist und wir eigentlich wissen, dass wir kein Wunder erwarten können. Hätten aber trotzdem gern eins.

Zur mobilen Tierärztin so viel. Sie ist Freitag nicht in dieser Richtung und müsste dann leider 35 € Anfahrt nehmen oder meinte sie mit der Anfahrt 35 €? Wir könnten in ihre Praxis kommen und hätten versprochen keine Wartezeit. Na hab ich gesagt, dann können wir wieder zur anderen gehen, die ist etwas näher dran. wir geben ihm jetzt Antibiotiker 2 x täglich oral ein und meinen Mann hab ich gebeten, nochmal anzurufen, ob wir wirklich, wie ich denke, Freitag nochmal los müssen. Was ist denn mit dem B12 Vitamin?

Hat einer Ahnung von dieser Krankheit und kann mir sagen, was er denkt?

LG Jacqueline

Hallo Djembe

Du hast 2 Männchen? Vertragen die sich?

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #6 am: September 10, 2008, 11:26:46 »
Leider bin ich nicht so extrem E.C. versiert. Zum Glück hatten das unsere noch nicht.
Aber so einiges haben wir auch schon erlebt und es ist furchtbar schlimm die Tiere leiden zu sehen. Kann dich da gut verstehen  ;)

B12 ist ja gut für die Nerven und kann sicher nicht schaden.

Nun zu unseren beiden Männchen: ja, sie vertragen sich super - ungefähr seit einem halben Jahr. Davor hatten wir einige ZF´s abbrechen müssen, da sie sich regelrecht ineinander verbissen und arge Blessuren davontrugen. Inzwischen dürften sie kapiert haben, dass es auch Vorteile hat, wenn grade mal wieder die Weiber zicken und sie sind zu 2. 
Ich bin ja sehr glücklich darüber, dachte schon ich muß immer 2 Gruppen halten.
Liebe Grüße auch von Charly


Jacqueline75

  • Gast
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #7 am: September 14, 2008, 13:54:15 »
Hi ihr,

wollte mal von der neuesten Entwicklung erzählen. In der Nacht von Freitag auf Samstag bin ich aufgestanden und hab Pablo zusätzlich gefüttert. Um 23.00 Uhr gabs Brei und um 4.20 Uhr ging der Wecker. Er wurde wieder gierig genommen und auch Wasser wurde genommen.

Am samstag morgen hat er heftig mit den Vorderbeinen im Heu gescharrt und versucht aufzustehen, was leider nur immer ganz kurz klappt.Und meist stütze ich ihn auch noch dabei. Brei wurde auch genommen, aber viel lieber Löwenzahn, da WE war bin ich noch zum Tierarzt um Rodi Care zu holen, damit wir WE nicht plötzlich ohne darstehen. Samstag mittag und nachmittag, lecker Brei, lecker Wasser und Löwenzahn sowieso. Abends wollte er nicht so recht. Tja hat ja auch schon seit 4 Malzeiten gehabt... Nachts beide Mal - nein Danke, Wasser mit widerwillen und Brei 1x ausversehen - glaub ich. Er versucht dann immer aufzustehen und frisst Heu, als wenn er sagen wollte - siehst Du ich kann das selbst!!

Heut früh Brei iiih, gewühle im Heu, er hat es sich richtig unter den Bauch geschoben - und schön Heu gemampft - Trockenfutter hat er auch genommen - Wasser so lala. Man hört ihn wühlen und knabbern. Stehen klappt schlecht - ich hoffe er schafft es genug Heu zu mampfen!! Mal sehen wie die Böbbels aussehen. Wenn die zu klein werden - und er den Brei nicht will - werd ich ihn wohl auf den Schoß nehmen müssen, und das Zeug aufzwingen müssen - aber ich denke, wenn er richtig Hunger hätte, würde er das Zeug auch wieder nehmen. Bis Samstag konnte er schließlich nicht genug kriegen und die Böbbels hatten eine normale Größe. Vorne rein - hinten Böbbels raus - zur gleichen Zeit am Samstag - war schon witzig!

Drückt mir bitte die Daumen, dass das mit dem Verweigern ein gutes Zeichen ist. Morgen werd ich mit der Tierärztin telefonieren! Damit er Cortison bekommt und vielleicht nochmal ne Vitaminspritze - er hasst es zwar hochgenommen zu werden und es würde wieder Stress bedeuten - aber wenn es ihm jetzt besser geht wäre das - glaub ich - trotzdem eine gute Idee!

Bis zur nächsten Mal
liebe Grüße
Jacqueline

Offline moquito

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Dez 2007
  • Beiträge: 505
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #8 am: September 14, 2008, 14:50:29 »
Wünsch dir viel Glück und gute Besserung dem kleinen Kämpfer.

Offline ConnyK

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.132
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lotta & Samson & Conny aus Trier

  • Meine Fotos
Re: Wieder ein Kaninchen krank! Schiefhals
« Antwort #9 am: September 14, 2008, 18:13:03 »
oh mann.
habe keine erfahrung mit der krankheit, aber ich weiss, dass ihr durchhalten müsst'......  :troest: :troest:

hast du folgende Infos schon gelesen:
http://www.diebrain.de/k-cuni.html

ich drück dolle die Daumen!!  :troest:
Liebe Grüße von Conny und Lotta & Samson
Für immer im Herzen: Ronja (~2005 -18.09.10) und Fine (05/06-28.06.09)  und Moorle (2003-16.06.08)


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf