Autor Thema: Schock heute in der Zoohandlung  (Gelesen 4479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Schock heute in der Zoohandlung
« Antwort #20 am: Oktober 21, 2008, 18:08:57 »
Ich finde es eh fürchterlich, dass in Baumärkten Tiere verkauft werden. Letztens habe ich wieder so eine Geschichte beim Obi mitbekommen. Der Verkäufer krallte sich ein weibl. u. ein männl. Kaninchen aus dem Gehege (die Familie hatte sich die beiden ausgesucht) und steckte sie zusammen in EINEN Karton.  :( 

Ein Beispiel anderer Art habe ich dagegen vor kurzem beim Fressnapf in Bonn erlebt. Zwei Frauen kamen mit ihren m.M.viel zu kleinen Kindern für Kaninchen, angetrabt und wollten zwei Ninchen kaufen. Zuerst sollten es zwei Weibchen sein. Da riet die Verkäuferin ab, da das Zickenkrieg geben könnte. Sie empfahl ein Pärchen und dann das Böckchen natürlich kastrieren lassen. Das verzog die eine Frau schon das Gesicht, mit den Worten, das kostet ja auch schon wieder Geld. Dann meinte die Frau: Dann nehmen wir zwei Männchen. Nee, meinte die Verkäufer, dass kann auch Krieg geben und die beiden müßten auch kastriert werden.
Man war sich dann einig doch ein Pärchen zu nehmen.
Dann ging es um die Haltung. Die Frau wollte doch glatt die beiden kleinen Baby-Hasis (rund 10 Wochen alt) in ein unbeheiztes Gartenhäuschen setzen. So nach dem Motto, meine Freundin hat ihre Hasis ja auch draußen. Nur die waren schon seit Jahren draussen.

Die Verkäuferin hat total abgeraten, das ginge nicht, die Ninchen hätten kein Winterfell gebildet, seien nur Innenhaltung bisher gewohnt. Das wäre nun die schlechteste Jahreszeit um Kaninchen erstmalig nach draussen zu setzen.

Das Ende vom Lied, die Frauen zogen ohne Kaninchen wieder ab. Und ich denke sie werden auch nicht  woanders hin gehen, denn die Verkäuferin hatte sie dann doch wegen der Unterbringung überzeugt.

Es gibt also auch noch Verkäuferinnen, denen nicht nur der Umsatz wichtig ist. Das ist mir gerade bei diesem Fressnapf schon öfter aufgefallen. Die Verkäuferinnen zumindest bei den Ninchen sind sehr kompetent.

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Schock heute in der Zoohandlung
« Antwort #21 am: Oktober 21, 2008, 20:16:38 »
wow! Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich solche Berichte lese! Ich kenn das überhaupt nich, dass Zoohandlungen richtig empfehlen und mir geht wirklich das Herz auf, wenn ich sowas lesen darf.

Dass in Baumärkten Tiere verkauft werden, kenn ich ehrlich gesagt überhaupt nich. Nur von den Erzählungen hier. Find´s furchtbar und könnt mich darüber ständig aufregen. Wenn schon der Großteil der Mitarbeiter in Zoohandlungen keine Ahnung von Kaninchen hat, was kann dann bitte ein Baumarktmitarbeiter darüber sagen? (Abgesehen von den verschwindend geringen Anteilen, die selbst Kaninchen haben UND richtig halten).

Grausam! Mehr fällt mir dazu nich ein.

Aber ich find´s super schön, wenn Leute in Zoohandlungen ordentlich beraten! Wenn das so funktioniert, kann man auch ohne faden Beigeschmack, Leute beim Kauf beobachten :)

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Schock heute in der Zoohandlung
« Antwort #21 am: Oktober 21, 2008, 20:16:38 »

Offline pfeffi

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 35

  • Meine Fotos
Re: Schock heute in der Zoohandlung
« Antwort #22 am: Oktober 21, 2008, 20:50:12 »
wow, konnte nun eine ganze Weile die Beiträge zu diesem Thema nicht einsehen... da sind ja jede Menge Beiträge dazu gekommen. Aber ich find das ist halt echt so ein Thema, das einem unter den Nägeln brennt.
Dass man eigentlich keine Tiere in Zoohandlungen kaufen sollte, damit habt ihr wohl recht. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich zum damaligen Zeitpunkt, als ich meine beiden Zwerge gekauft habe, nicht darüber nachgedacht habe. Es war zwar ein wohl vorbereiteter Kauf und dennoch dachte ich eigentlich nur, wenigstens 2 die es nun gut haben. Meine zuvor gekaufte Literatur äußerte sich auch nicht weiter kritisch gegenüber Zoohanldungen. Erst später eingeholte weitere Infos, wie z.B. auf eurer Seite haben mich sehr zum Nachdenken angeregt....

Offline judi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 199
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lilli und Urmel, als es noch klein war :)
    • PMA-Film

  • Meine Fotos
Re: Schock heute in der Zoohandlung
« Antwort #23 am: Oktober 22, 2008, 11:23:06 »
bei uns in dr stadt musste schon eine kleine, schöne zoohandlung vor 2 jahren schließen, wegen dem tierangebot in baumärkten! bei uns bieten alle Baumärkte (Baywa, Leitermann) tiere an, nur obi hat noch keine ! die zoohandlung war ne gGte, wir kannten den besitzer, welcher jetzt inzwischen mit meinem onkel zusammen in nem fischexport arbeitet. in der zoohandlung haben sie immer gut beraten und wenn  ich den ehem. besitzer irgendwo treff fragt er mich immer noch, wie´s meinen rennmäusen, die damals bei ihm gekauft hab geht ! meine schweinchen hab ich aber nich von ihm..So lange rede kurzer sinn : Das Tierangebot in Baumärkten kann kleine zoohandlungen, wo vielleicht noch gut beraten wird, ruinieren !


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf