Autor Thema: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?  (Gelesen 4368 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Monika

  • Gast
Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« am: Februar 11, 2009, 22:17:48 »
Hallo Ihr Lieben!

Erstmal vorab: ich habe mich hier noch nicht registriert, weil wir  noch keinen Zwerghasen habe, sondern erst mit dem Gedanken spiele, dass wir uns einen anschaffen.

Ich selbst bin mit Tieren groß geworden und fand es immer toll. Ich habe die Einstellung, dass es für Kinder toll ist, wenn sie mit Tieren aufwachsen. Hatte bis zur Geburt meines Sohnes auch einen großen Hund, dem ich aber leider ein neues schönes Zuhause suchen mußte, weil er total eifersüchtig wurde, als mein Sohn da war. Kurz zur Erklärung: ich gebe zu, dass der Hund (Deutsche Dogge) total verwöhnt war udn immer irgendwie "Narrenfreiheit" hatte. Als mein Sohn dann da war, knurrte er mich und meinen Sohn ständig an. Ich wollte mein Kind nicht in Gefahr bringen und suchte ihm in Ruhe ein neues schönes Zuhause. ....es geht ihm dort gut.

Nun aber zu meinem Anliegen, zu dem ich gern ein paar Ratschläge hätte! Ich kenne mich mit Zwegkaninchen schon recht gut aus (hatte immer welche) und würde für meinem Sohn und mir gern einen kleinen süßen Mitbewohner "anschaffen". Er hätte es gut und könnte sowohl im Haus als auch draußen frei laufen. Mein Sohn ist jetzt 2 JAhre und 2 Monate alt und vom Charakter ein total ruhiger und sensibler kleiner Krümel. Von daher denke ich, dass das Tierchen auch nicht unter irgendwelchen grobmotorischen oder bösen Dingen "Angst" haben müßte.

Meint Ihr, dass das zu früh ist, um einen Hasen anzuschaffen?

Lieben Gruß und schonmal vorab DANKE!

Offline moquito

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Dez 2007
  • Beiträge: 505
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #1 am: Februar 11, 2009, 22:24:04 »
Erstmal Willkommen hier.

Vorab möchte ich dir gern sagen, dass man grundsätzlich mind. 2 Kaninchen anschaffen sollte, denn es sind sehr soziale Tiere.

Nun zu deiner Frage:
Mit zwei Jahren ist es vlt. noch ein wenig zu früh. Aber wenn du aufpasst, wenn dein Kleiner mit den Kaninchen "spielt und die Kaninchen ansonsten in einem abgetrennten Areal (mind. 2qm pro Tier) wohnen, wo sie dann auch ihre Ruhe haben, dann geht das schon.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #1 am: Februar 11, 2009, 22:24:04 »

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #2 am: Februar 11, 2009, 22:30:37 »
hallo monika.
also so wie ich das sehe würdest du mit erfahrung dich ja dann um dei ninchen kümmern und weißt auch, was dann auf dich zu kommt?
die frage ist nur, wieso nicht gleich zwei anschaffen`(wie moquito schon sagte)

mit 2 jahren finde ich schon ganz schön jung...ich würde ihn dann eben nicht mit den hasen allein lassen, die feinmotorik von 2jährigen ist dazu einfach noch nicht ausgebildet hasis zu streicheln. und ich denke es ist auch schwer dem kind klar zu machen, dass hasen kein spielzeug und keine kuschltiere sind. es gibt ja auch welche, die lassen sich gar nicht streicheln.
und große gafahr: in der zeit in dem dein sohn aktiv ist schlafen und dösen die hasis meist. soviel hat er also gar nicht davon, da man dir ruhezeiten achten muss und es dir hasis nur stressen würde, wenn dann ein kind am gitter rüttelt.
ich denke es kommt auf den platz/die unterbringung an.
denn natürlich sind tiere für die kindliche entwicklung förderlich, nur bitte dabei nie die bedürfnisse der tiere vernachlässigen ;)
liebe grüße

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #3 am: Februar 11, 2009, 22:33:44 »
hallo monika!

erstmal toll, dass du dich darüber vorher informierst  ^^

ich selbst habe zwar noch keine kinder, würde aber sagen unter größter aufsicht kann das klappen. man muss es dem kind eben beibringen. aber das muss ich dir ja nicht erzählen  ;)
was mir persönlich am wichtigsten ist, dass wenn man ein tier "wegen dem kind" anschafft, das die eltern die fürsorge für die tierchen haben. is ja auch klar. aber man bedenke auch die lebnsdauer der kleinen. was ist wenn dein sohnemann mit 8 (beispielsweise) die racker nicht mehr haben will, aber dafür lieber ne katze oder ein hund? was passiert mit den kleinen? tierheim? garten? darüber sollte man sich selbst erstmal im klaren sein....ich möchte dich nicht angreifen oder verurteilen...aber leider passiert sowas oft genug. ich meine es nur gut und denke an die zukunft der tiere  ^^


andere dinge spielen auch ne große rolle: kaninchen sind gruppentiere und sollten stets minimum in paarhaltung leben. ein einzelnes tier vereinsamt. da kann man sich noch so gut kümmern. es ersetzt keinen artgleichen partner. ist auch genügend platz für die hoppler dann da? kaninchen hoppeln gerne, auch rennen sie auch gern. allerdings in so einem kleinen "gitterknast" nicht möglich. um vielleicht einfach noch mehr darüber zu lernen, kannst du dich gerne hier im forum umschauen.


Zitat
Ich kenne mich mit Zwegkaninchen schon recht gut aus (hatte immer welche)

mein opa pflegte immer zu sagen : man wird alt wie ne kuh und lernt ständig dazu!  ;)


vielleicht konnte ich dir schon mal ein bisschen weiterhelfen.


grüßle alice
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #4 am: Februar 11, 2009, 22:35:57 »
Zitat
Meint Ihr, dass das zu früh ist, um einen Hasen anzuschaffen?

Definitiv ja .... Kaninchen sind keine  Kuscheltiere für Kinder und mit 2 Jahren haben die Kinder da noch kein Gefühl dafür .....

Ich versteh dich schon aber ich seh es grad bei den Zwillingen von meiner Cousine die sind fast 3 und schon sehr vorsichtig mit den Tieren die ich habe aber die Kaninchen dürfen sie nur streicheln wenn ich dabei bin .... beide Kinder wachsen mit einen Husky und meinen Hund auf und immer wieder muss einer von den Erwachsenen dazwischen gehen und aufpassen so schnell schaut man nicht haben die Twins ihre Hand am Schwanz und ziehen an .... gibt immer mächtig Rüffel für die Twins aber nur so lernen sie es .....

Meine Kinder wuchsen selber mit erst Katzen auf und dann als meine Kleine 4 war kam der Hund dazu ..... das war dann schon ein ganz gutes Alter .... die Katzen haben sich gewehrt wenn ihnen die Kids dumm kamen aber ich musste immer aufpassen und Kaninchen sind da wirklich zu heikel .... die würde ich mit meinen Wissen jetzt nie in einen Kleinkinderhaushalt empfehlen weil sich Kaninchen nicht mit Drohhgebärden wie die Katze oder der Hund wehren sondern mit zwicken .... die Ninchens werden dann aggessiv und man kann sie nicht mehr anfassen .... auch Meerschweine sind so ....

Meine Tochter ist nun 11 und hat ein Bild gefunden wo sie die Katze rumschleppte ..... sie kam ganz entsetzt an und moserte mich an wie ich ihr erlauben konnte die arme Katze so zu tragen .... sie hat dann geweint und sich bei der Katze im Himmel entschuldigt das sie so war ....

Noch eins ..... Nie Kaninchen alleine halten oder mit einen Meerie zusammen ... wenn dann immer 2 Tiere der gleichen Art holen denn sie sind hochsozial und brauchen Artgenossen .... kein Mensch kann das ersetzen also immer paarweise halten

ich würde an deiner Stelle eher zu einen Hund tendieren der schon etwas älter ist und Kinder gewöhnt ist ..... oder zu ner Katze


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #5 am: Februar 12, 2009, 08:44:45 »
Also 2 Jahre ist auf alle Fälle zu klein. Ich kann mich da Nina nur anschließen. Wobei ich eher zu einem nicht zu großen Hund raten würde. Und vor allem eine Rasse, die gutmütig ist. Vielleicht ein Beagle.
Katzen sind auch sehr eigenwillige Tiere, die ganz schnell kratzen und beißen, wenn ihnen was nicht paßt.

Was passiert, wenn ein Kind zu jung für ein Kaninchen ist, habe ich mit Mickey, meinem Pflegehasi, gesehen. Er kommt ja von den Kinder der Lebensgefährtin meines Chefs. Als die Frau ihren Kindern das Kaninchen gekauft hat, waren diese ca. 6 und 4 Jahre. Hauptsächlich sollte das Hasi für die 4j. Tochter sein. Und was ist daraus geworden. Der Hasi hat gebissen, wohl weil er nicht ständig angefasst werden wollte oder was weiß ich was die Kids mit ihm gemacht haben. Das Ende vom Lied keiner hat sich mehr um ihn richtig gekümmert. Er saß den ganzen Tag alleine im Käfig. Da die Mutter ganztätig arbeitet hat auch sie sich nicht um ihn gekümmert.  :(
Jetzt wo er bei mir ist, ist es das liebste Hasi was man nur haben kann. Er beißt nicht und ist ganz schmusig.

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #6 am: Februar 12, 2009, 09:56:40 »
Ich denke, es ist immer die Frage, wieviel Zeit man selbst hat. Solange das Kind noch so klein ist, braucht man wahrscheinlich jede Menge Zeit, dem Kind das alles immer und immer wieder in Ruhe zu erklären. 2 Jahre ist ja ein Alter, wo die Kleinen sich wirklich noch selbst auf Entdeckungsreise machen und wo sie auch gern mal die Grenzen austesten, die sie bei Mami haben. Wenn der kleine Mann nun mal schlecht drauf is, weil ihm irgendwas nich passt, lässt er es vielleicht am Kaninchen aus, nur um zu sehen, wie weit er bei Mami gehen kann.

Ich hab´s früher auch erlebt, wie kleine Kinde mit Tieren umgehen. Die meinen das nich böse und wollen dem Tier vielleicht auch nix böses. Aber kleine Kinder unserer Familie waren dafür verantwortlich, dass unser Hund zeitlebens Angst vor fremden Menschen hatte und sich von niemandem anfassen lassen hat. Der kleine Zwerg hat den Postboten gebissen und sämtlichen Besuch angeknurrt.

Also wenn du richtig viel Zeit hast und die Kaninchen wirklich mit deinem Sohn zusammen hältst und ihr euch gemeinsam (vielleicht in kleinen Ritualen) um die Tier kümmert, kann das schon funktionieren. Dafür sollten es aber wirklich in jedem Fall 2 Kaninchen sein, die immer Rückzugsmöglichkeiten haben, wenn sie keine Lust auf Besuch haben.

Vielleicht haben die anderen sogar Recht, dass ein gutmütiger Hund die bessere Alternative wäre. Oder eine Außenhaltung der Kaninchen, wo dein Sohn nur in deinem Beisein hingehen kann.
Es ist immer schwierig, fremde Kinder einzuschätzen und ich glaub, Mütter kennen ihre Kinder auch nich in allen Lebenslagen ;) Ich denk nur an die Zeit, als ich dann schon so groß war, dass ich auf eigene Faust losziehen konnte und da hab ich genug Unfug gemacht, den meine Eltern nich hätten sehen dürfen ^^

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #7 am: Februar 12, 2009, 17:46:08 »
Ich finde das auch zu früh. ;)

Kaninchen sind anspruchsvolle Tiere, die gerne ihre Ruhe haben (insbes. auch tagsüber), nicht zwangsgekuschelt werden wollen und mitunter sehr heftig zeigen, was ihnen nicht gefällt.  :)

Was ist, wenn die Kaninchen (denn es müssen mind. zwei artgleiche Tiere sein) nicht mehr interessant sind (und das kann recht schnell so gehen, wenn man keine kuschelbedürftigen Tierchen hat) und ggf. das Kind gebissen wurde? :( Die Tiere wieder abgeben? :(
viele liebe Grüße von Betti

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #8 am: Februar 12, 2009, 17:55:21 »
Was ist, wenn die Kaninchen (denn es müssen mind. zwei artgleiche Tiere sein) nicht mehr interessant sind (und das kann recht schnell so gehen, wenn man keine kuschelbedürftigen Tierchen hat) und ggf. das Kind gebissen wurde? :( Die Tiere wieder abgeben? :(

Das glaub ich bei Monika nicht ... sie scheint recht tierlieb zu sein und nicht das Tier primär für das Kind anzuschaffen sondern eher für sich bzw die ganze Familie


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Mäckily Jones

  • Gast
Re: Kind für Zwergkaninchen noch zu klein?
« Antwort #9 am: Februar 12, 2009, 20:02:52 »
Also mal vorausgesetzt dass du ja die Verantwortung für die Tiere trägst:

Unsere Nachbarn haben eine zwei jährige Tochter und die ist von unseren beiden ganz hin und weg. Die geht mit den beiden ganz vorsichtig um wenn sie sie mal streichelt. Aber eigentlich beobachtet sie die beiden auch lieber.
Du weißt natürlich am besten wie dein Soh ist. Kaninchen sind halt keine Kuscheltiere. Er kann sie mal streicheln aber das wars dann auch schon. Und es kann natürlich sein dass er schnell das Interesse verliert, aber die kleinen Fellnasen bleiben trtotzdem.

Informier dich auf jedenfall vorher gut, da die Zwerge schon viel Platz und Zeit in Anspruch nehmen.

Meld dich doch einfach mal an. Dürfen doch nicht nur Ninchenbesitzer  :hr:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf